A Better Tomorrow 2k12 (Remake)

    • A Better Tomorrow 2k12 (Remake)



      Alternativer Titel: Mujeogja, A Better Tomorrow
      Produktionsland: Hongkong, Thailand, Japan, Südkorea
      Produktion: Terence Chang, Daniel Chun-on Cheung, David Matsumoto uva.
      Erscheinungsjahr: 2010
      Regie: Song Hae-seong
      Drehbuch: John Woo, Hing-Ka Chan, Suk-Wah Leung
      Kamera: Seung-gi Kang
      Schnitt: Gok-ji Park
      Spezialeffekte: Jong-won Kim
      Budget: ca. 8.700.000$
      Musik: Jae-jin Lee
      Länge: ca. 124 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Joo Jin-mo, Song Seung-heon, Kim Kang-woo, Jo Han-seon, Lee Kyeong-yeong, Kim Ji-yeong, Kim Hae-gon, Lim Hyeong-joon, Seo Tae-hwa, Lee Sin-seong, Bae Joong-sik, Park Jin-woo


      Inhalt:

      Kim Hyeok floh einst aus Nordkorea. Dabei ließ er seine Mutter und seinen jüngeren Bruder Kim Cheol zurück. In den folgenden Jahren kämpfte sich Hyeok an die Spitze der Gangsterwelt von Busan hoch, stets auf der Suche nach dem Bruder. Als er ihn endlich gefunden hat, wird er verraten und landet wegen seiner rechten Hand Tae-min in einem thailändischen Knast. Der treue Young-choon startet vergeblich eine Rettungsaktion und wird verkrüppelt.

      Drei Jahre später kommt Hyeok freu und findet Verräter Tae-min an der Spitze der Gang, während Young-choon ein Wrack ist. Und nicht nur das: Bruder Cheol ist nun ein Polizist, der alles daran setzt, Hyeok hinter Gitter zu bringen, weil er ihn für den Tod der Mutter verantwortlich macht.


      Trailer:



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 06.09.2011 (Verleih: 22.08.2011)
    • Ich hab den Film hier nicht zuende geschaut. Das war mal wieder so ein flacher Müll, dass ich etwa bei der Hälfte abgebrochen habe, da ich nie ins Geschehen rein fand. Sehr flache Charaktere, strunz langweilige Geschichte. Keine Ahnung um was es ging, ist auch egal, war die Mühe nicht wert groß was nachzulesen. Die Kulissen sind noch recht abwechslungsreich und es gibt immer wieder mal modern ablaufende, schnelle Schusswechsel.
      Das ist auch einzig anschaubar.

      [film]1[/film]
    • Ich werde dem Film erst ne Chance geben, wenn ich ne Fassung mit OTon bekomme, vorher nicht. Die dt. DVD/BD soll ja ein Witz sein.
    • Das Original ist ein Maßstab für Action/ Gangsterfilme. Was soll dieses blöde Remake?
    • @Sid Korrekt was soll dieses blöde Remake.Das frage ich mich aber auch bei ca.90% der anderen dieser Gattung.Der Remakewahn wird immer schlimmer.
    • Da ich das Original kenne und mag, werde ich um diesen Film wieder mal einen Bogen machen :0:.
      What fools these Mortals be!
    • Das Original kannte ich nicht, kann aber nur besser werden wie diese Müde Anhäufung an Langeweile.
      Wirr, Humorlos und die Action Szenen sind eines guten Filmes nicht würdig, ein Remake das es besser so nicht gegeben hätte. [film]5[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wie alle anderen Remakes finde ich auch dieses überflüssig, ohne den gesehen zu haben.

      Das Original ist jedenfalls grandios. Sollte jeder mal gesehen haben.
    • Wenn alle Remakes überflüssig wären, dann müsste ich ja auch so Meisterwerke wie The Thing links liegen lassen... nene... bei mir bekommt jedes Remake seine verdiente Chance...