Arno Dübel, Held und Retter der Nation???

    • Arno Dübel, Held und Retter der Nation???

      Der Thread klingt ein wenig provokant, aber ich finde wenn Doom schon BB und ALm präsentiert, warum sollte er nicht hier erscheinen?

      Alle Links mal von Arno Dübel. lol

      Seh ich Arno Dübel, wird es mir komisch übel.

      Gruß

      Duke

      youtube.com/watch?v=ch8D_n9hmCY&feature=related

      youtube.com/watch?v=m4KbB3KRhoQ&feature=related

      youtube.com/watch?v=pYHAlRCwOOU&feature=related

      youtube.com/watch?v=pypwopo3BD0&feature=related

      youtube.com/watch?feature=fvwp&v=9vQebLXdUNE&NR=1

      youtube.com/watch?v=1bsH7caoJ1I&feature=related

      Ist dies für euch Horror genug? lol
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Lol den kenn ich gar nicht XD
      So sieht Deutschland in 30 Jahren aus!!!
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Finde den Typen lächerlich und peinlich. Kann über solche Larven echt nicht lachen lolp

      Der hat übrigens letzten die gesamten Rechte na der Marke "Arno Dübel" bei Ebay verkauft ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?V…3&clk_rvr_id=267587187662
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Prinzipell hat er Recht, denn er tut etwas erfolgreich, was Millionen andere auch gern tun würden:

      Nicht arbeiten zu müssen.

      Allerdings ist das kein Leben in dem Sinne, da er kein Geld hat, um sich etwas lebenswertes zu leisten. Alkohol und Kippen ist halt nicht alles. Um Dinge zu haben, die das Leben schön machen, Reisen, Kino, nen schönes Auto, Unternehmungen, Ausgehen etc. pipapo, muss man eben arbeiten.

      Aber das ist der Haken - man muss, da es ohne nicht wirklich langfristig geht, sondern eher ein Dahinvegetieren ist. Man hat zwar alle Zeit der Welt, aber kein Geld um sie auszunutzen. Denn eigentlich kostet alles was Spass macht Geld.

      Prinzipell hat er Recht, aber im Endeffekt gehe ich lieber arbeiten, auch wenn ichs ungerne tue, nur damit ich mir etwas leisten kann.

      Den ganzen Tag zu saufen, rauchen und durchs Fernsehen zu verdummen ist mir definitiv zu primitiv und mir wird schlecht, dass ich solche Wixer auch noch bezahlen muss.

      Ich kenne einige Hartz 4er von unserer Arbeit, die gerne in einem festen Verhältnis arbeiten würden, aber werden ausgenommen. Solche hätten eine Chance verdient.

      So Typen wie Dübel aber sollten sich erschiessen, um ihres Willen, weil sie eh kein Leben haben.
    • Brot und Spiele. Der Typ ist ein Vollidiot, da er sein Image auf andere überträgt. So denken die Bürger jedenfalls. Er hat sich durch diverse Fernsehberichte und Shows geschleust und seinen Müll von sich gegeben. Dafür hat er gutes Geld bekommen (das war nicht dumm)

      Leider wird dadurch ein verallgemeinerndes Denken erzwungen. Das Volk ist nicht gerade intelligent und glaubt dem BILD Zeitung Spuk. Dübbel ist für sie ein Stück Dreck und man bezieht es auf andere Empfänger von Arbeitslosengeld 2. Den Namen Hartz nehme ich nicht in den Mund, da Jemand der durch Veruntreuung von Firmengeldern straffällig wurde, nicht als Gesetzgeber im Sinne des BGB zählen sollte.
    • Ich hab mal gehört dass der jetzt kein Geld mehr von Staat kriegt. Also solchen Leuten kann man das eigentlich nur wünschen. Ich kann dasn icht nachvollziehen, wenn man mit der Einstellung noch Geld kriegen soll... Vorallem verdient der doch auch etwas mit den Fernseheinnahmen usw... Solche Leute sollten eigentlich mal ne psychische Behandlung kriegen :11:
    • Original von Keze:

      Solche Leute sollten eigentlich mal ne psychische Behandlung kriegen :11:


      Das wäre verschwendetes Geld. Das hätte keinen Sinn.
    • Wenn ich so einen sehe, könnte ich.... :29: lolp

      Wenn man in Dänemark arbeitslos ist, bekommt man nach einer gewissen Zeit nur noch Geld, wenn man gemeinnützige Arbeit leistet. Tut man dies nicht, gibt es auch keine Kohle mehr vom Staat. Der Typ ist das beste Beispiel dafür, dass wir es auch so handhaben sollten...
      in jedem Menschen steckt etwas Gutes, und wenn es nur das Küchenmesser ist
    • Gebt ihm Schnapps soviel er will, dann löst sich dieses Übel
      von allein.
    • Original von FUN:

      Prinzipell hat er Recht, denn er tut etwas erfolgreich, was Millionen andere auch gern tun würden:

      Nicht arbeiten zu müssen.

      Allerdings ist das kein Leben in dem Sinne, da er kein Geld hat, um sich etwas lebenswertes zu leisten. Alkohol und Kippen ist halt nicht alles. Um Dinge zu haben, die das Leben schön machen, Reisen, Kino, nen schönes Auto, Unternehmungen, Ausgehen etc. pipapo, muss man eben arbeiten.

      Aber das ist der Haken - man muss, da es ohne nicht wirklich langfristig geht, sondern eher ein Dahinvegetieren ist. Man hat zwar alle Zeit der Welt, aber kein Geld um sie auszunutzen. Denn eigentlich kostet alles was Spass macht Geld.

      Prinzipell hat er Recht, aber im Endeffekt gehe ich lieber arbeiten, auch wenn ichs ungerne tue, nur damit ich mir etwas leisten kann.

      Den ganzen Tag zu saufen, rauchen und durchs Fernsehen zu verdummen ist mir definitiv zu primitiv und mir wird schlecht, dass ich solche Wixer auch noch bezahlen muss.


      Dem stimme ich weitesgehend zu. Sehe ich eigentlich genauso.
      Seien wir doch ehrlich: Wer von uns hat denn auch Lust, bis 65+ arbeiten zu müssen, bis er endlich in den wohlverdienten Ruhestand eintreten kann?
      Natürlich würde ich auch lieber andere Sachen machen, als jeden Tag zur Arbeit zu gehen. Ich würde auch viel lieber Weltreisen unternehmen, außergewöhnliche Sachen mein Leben lang machen usw.
      Aber genau da ist schon wieder der andere Punkt:
      Wenn man eben kein Geld hat, kann man sich solche Sachen einfach nicht leisten. Und für mehr Geld muss man eben arbeiten gehen, bzw Arbeiten gegangen sein. Wenn ich mir diesen Herrn anhöre dann kann ich nur sagen, dass sein Leben einfach nur total langweilig sein muss. Er selbst sagt, er hätte zwar alles und wäre zufrieden, aber was macht er denn den ganzen Tag?!?
      Nach eigener Aussage steht er morgens auf, dann wird die erste Zigarette angezündet, dann gibt es irgendwann noch Bier, er schaut TV, geht mit dem Hund Gassi und das war's auch schon! Er sagt ja, dass er noch nicht einmal ein einfaches Hobby, wie z.B lesen hat. Verreist wäre er auch wohl nie, bzw selten und in letzter Zeit schon einmal gar nicht. Das ist doch stinklangweilig! Er hat ja so gesehen kein Geld für schöne Sachen, wie z.B ganz banale Dinge, Kinobesuche beispielsweise, Theaterbesuche, mit Freunden weg gehen, Essen gehen usw... Das heißt, Geld hätte er schon dafür, je nachdem, wie er es haushaltet, aber er muss immer genau nachrechnen, ob sich das jetzt noch machen lässt (was einige Leute, die arbeiten gehen traurigerweise auch machen müssen, da ihr Gehalt so niedrig ist, das auch mal so nebenbei, irgendwas muss sich echt mal ändern). Den ganzen Tag nur auf der Couch und Fernsehn wäre mir persönlich einfach viel zu langweilig, da würde ich irgendwann durchdrehen. Und wenn man dann noch nicht einmal ein wirkliches Hobby hat, bzw sich das nicht leisten kann... Also mir würde da die Decke irgendwann auf den Kopf fallen. Ich könnte nicht den ganzen Tag nur in der Bude hocken. Sicher, einge gewisse Zeitlang geht das, aber für mehrere Jahre? Er könnte sich wenigstens, wenn es ihm doch einmal zu eintönig wird/ist, mal ein Hobby überlegen, vielleicht auch Zeitungen austragen, mit Tierheim-Hunden Gassi gehen, irgendwas, dass er auch mal rauskommt.
      Obwohl man sagen muss, durch seine TV-Auftritte macht er das ja in gewisser Weise. Und ich nehme auch mal an, dass er von den TV-Sendern Geld für seine Auftritte bekommt...
      Wirklich schlecht scheint er mit der Masche ja nicht zu fahren. Vielleicht hat er auch irgendwo noch Rücklagen und saust bald hier weg, in irgendein tropisches Land, in dem er den Rest seines Lebens verbringt, wer weiß... :5:
      Tja, ich muss gestehen: Für mich wäre das wohl nichts, ich bräuchte wenigstens noch einen Halbtagsjob auf Dauer (bei dem es logischerweise auch wieder weniger Geld gibt) um mich genug auszulasten, aber so dumm scheint er gar nicht mal zu sein. Was er tut, davon träumen viele von uns doch eigentlich heimlich: Viel Freizeit haben, keine acht Stunden am Tag (und mehr) arbeiten gehen zu müssen und trotzdem Geld zu bekommen. Das Leben ist so kurz und wir arbeiten den Großteil davon, bis wir irgendwann sterben. Aber dann haben wir hoffentlich noch irgendwo Rücklagen, mit der Rente ist das ja auch so eine Sache.... lolp


      Robert Englund, der einzig wahre Freddy. :58:
    • Die Rente ist eine Sache für sich. Es gibt Menschen, die arbeiten sich für 850 Euro Netto dumm und dämlich, da sie von einer Zeitarbeitsfirma abgezogen werden. Die Rentenbeiträge die in diesem Fall eingezahlt werden, sind so gering, dass es im Alter nicht zum Überleben reichen wird. Körperlich und psychisch krank weder diese armen Menschen eh nicht die 60 Jahre Grenze erreichen.

      Wer einigermaßen verdient, sprich ca. 1200 Euro netto, der sollte das Geld bei Seite legen und sich was ansparen. Das verfluchte System wird ihm später eh nicht helfen.
    • Sagen wir mal so, ich spare gar nichts im Monat, könnte das aber wenn ich kaum oder gar nicht mehr weg gehen würde. Wer will das aber, keine Klamotten, DVDs oder Pommesbude?
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Na, man muss ja auch Spaß am Leben haben.
      Ich mache das eigentlich so, dass ich einen kleinen Teil meines Gehalts zurücklege (pro Monat vielleicht 100 Euro, manchmal auch mehr oder weniger, je nachdem, was machbar ist). Dann gehen vom Brutto-Gehalt natürlich noch die Steuern ab und solche Sachen wie Versicherungsbeiträge, Miete, Strom, Telefon/Internetrechnung, GEZ (Grrrr) usw vom Nettogehalt.
      Aber da kann man echt leicht den Überblick verlieren. Ich habe mir jetzt vorgenommen, dass ich mir ein Haushaltsbuch anlege. Denn da ist ja auch noch meine DVD-Sammel-Wut, die finanziert werden muss, Nahrung, die Versorgung meiner Tiere usw und ich gehe ja auch gerne mal weg, bzw auch mal ins Theater, Kino, Essen, feiern usw. Na, wenn alle Stricke reißen ziehe ich in einer kleinere, kostengünstigere Wohnung.
      Aber prinzipell sage ich: Sparen schön, gut und wichtig, aber es stimmt natürlich auch, dass man sich immer wieder mal etwas gönnen soll.
      :3:


      Robert Englund, der einzig wahre Freddy. :58:
    • Verstehen kann ich ihn, wenn man keine Ansprüche am Leben stellt kann man mit Harz 4 gut leben und sich auch eine tolle Wohnung leisten wie man ja sieht. Vorausgesetzt es stört nicht wenn man ab und zu Maßnahmen mitmachen muss und die wird er normalerweise auch bekommen, wobei man die wahrscheinlich auch ablehnen kann.
      Es ist nur ziemlich dumm dass er sich so verkauft, da wird ihm das Amt sicher nicht mehr in Ruhe lassen. Arno Dübel ist eigentlich der perfekte nächste Big Brother Kandidat, ich glaub der sollte sogar in der letzten Staffel kommen, aber BB hat ihn wegen gesundheitlichen Gründen abgelehnt. War der dass nicht? :D

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • RE: Arno Dübel- Held und Retter der Nation???

      Deutschland hat viele Probleme was das besetzten von Arbeitsplätze angeht, die den meisten gar nicht ersichtlich sind. Vor allem da sich die Regierung in geschönte Arbeitslosenzahlen sonnt und dies versucht erfolgreich zu verkaufen. Dafür werden sie bei den Wahlen trotzdem nicht belohnt, denn die Gesellschaftsschicht welche wirklich gut oder ausreichend verdient und einen sicheren Arbeitsplatz hat ist so gering wie seit dem Krieg nicht mehr und deswegen wird die Regierung ein sehr schlechtes Wahlergebnis bekommen für eine sehr schlechte Arbeit. Die Arbeitslosen werden in Maßnahmen oder Mini-Jobs umgefrachtet, dadurch werden sie nicht mehr offiziell als Arbeitslos geführt (Ein Witz). Das gab es zwar schon lange, aber nie wurde es so ausgeweitet wie in den letzten Jahren und das macht enorm viel aus. Hinzu kommt das es nie so viel Kurzarbeit gegeben hat. Es werden aber auch viele Arbeitskräfte gesucht, wer Arbeiten will findet definitiv vieles zum Angebot. Das sind alles Jobs wo man im Osten 4-7€ die Stunde verdient. Somit kommt man mit Harz 4 und Zuschläge genau auf dasselbe hin ohne arbeiten zu gehen, deswegen sind solche Typen wie Arno Dübel schlau. Diese Jobs sind zum größten teil unterbesetzt und es werden dringend Arbeitskräfte gesucht, wo in Deutschland nicht mehr genug für arbeiten wollen, zumal es sich hier meist um 12h Jobs und 60 Stunden pro Woche handelt (unmenschlich für einen westlichen Staat). Vom Imbiss/Tankstellen/Hähnchenverkäufer, Hausmeister, Sicherheitskraft, Verpacker .... sogar die Post oder der Friseur und die ganze Baubranche. Wobei es im Bau mächtige Unterschiede zwischen Festeingestellte und Leiharbeiter gibt. Es gab nie so viel Leiharbeiter wie aktuell und die werden auch nur mit 4-7€ die Stunde abgespeist, somit oft nur die Hälfte von dem eigentlichen Gehalt was ihnen zusteht. Diese Menschen sind in meinen Augen dumm. Da sie auch zuhause bleiben könnten und mit Zuschläge wie Herr Dübel das gleiche einnehmen würden, zumal Harz 4 bekanntlich aufgestockt wird. Es gibt aber auch viele Fachkräfte die gesucht und hierzulande nicht gefunden werden. Das dürfte mit einem schlechten Bildungssystem und die Verdummung der deutschen Gesellschaft zu tun haben. Deswegen muss auf Ausländer zurückgegriffen werden, wo es genug Qualifizierte gibt die diese gut bezahlten Stellen entsprechend besetzten können und sogar müssen. Solche Jobs werden auch gesucht und das sind sehr viele, aber es gibt zu wenige die solche Qualifikationen hierzulande besitzen.

      Somit haben wir in 2 Jahren Vollbeschäftigung mit so viel Scheinarbeitslose wie noch nie, wie es noch nicht mal Arbeitslose an sich gegeben hat und es gibt auch so viel unbesetzte Stellen wie noch nie und zwar bei den unterbezahlten Jobs und bei den Fachkräften, letzteres wird durch Ausländer zugekleistert. Ersteres nicht, da Ausländer (meist Osteuropäer) sich für diese unterbezahlte Arbeit auch zu schade sind. Die lassen sich auch lieber in Maßnahmen stecken, wo es ja auch kleine Aufschläge gibt, Geld was sinnlos rausgeworfen wird nur um die Statistik zu schönen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Wenn ich so etwas lese, dann tun mir die Leute Leid, die unverschuldet arbeitslos werden, schon etwas älter sind, lange gearbeitet haben und keine Chance mehr auf einen guten Job. Da gibt es so viele von. Mit 15 Jahren Ausbildung gemacht, 35 Jahre gearbeitet und dann macht der Betrieb zu. lolp
      Das sind traurige Schicksale.

      Dieser Bursche hier, der müsste zur sozialen Arbeit geschickt werden, sonst gibt es kein Geld. So einfach ist das!
      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Mal was ganz neues. :0:

      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Er war damals sehr mutig und hat das geäußert was einig wenige denken. Arbeiten ist Scheisse und der Staat zahlt. Finde diese Einstellung vollkommen okay, solange dass System, es zulässt.

      Mittlerweile verdient er damit sein Geld und macht das ganze nicht mehr witzig.
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Mit was soll Dübel das Geld verdient, mit Facebook Fans?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Dr.Doom schrieb:

      Mit was soll Dübel das Geld verdient, mit Facebook Fans?

      Mit Diversen TV Auftritten die Gescrippt sind, auch kann man mittlerweile den Mann buchen für Partys und ähnlichem. Was natürlich vollkommen okay ist, macht ihn aber nicht mehr authentisch
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Dann gehört er jetzt auch zur arbeitenden Bevölkerung. :3:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Wenn du es so sehen magst dann JA :-)

      Ich glaube er sieht das nicht als arbeiten, sonst würde er es nicht tun. Wie gesagt, als ehrlichen Hartzer war er mir sehr sympathisch
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.