Halloween - 25 Years of Terror

    • Halloween - 25 Years of Terror



      Produktionsland: Großbritannien, USA
      Produktion: Malek Akkad, Stefan Hutchinson, Anthony Masi
      Erscheinungsjahr: 2006
      Regie: Stefan Hutchinson
      Drehbuch: Stefan Hutchinson , Anthony Masi
      Kamera: Guy Paterson
      Schnitt: Dave Rock, Rod C. Spence
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Jonathan Johnson, Dan J. Schulte, Lance Warlock
      Länge: ca. FSK 16
      Freigabe: 82 Minuten
      Darsteller: Moustapha Akkad, Brian Andrews, Tom Atkins, Clive Barker, Heather Bowen, Larry Brand, J.C. Brandy, John Carl Buechler, Jeff Burr, Michael Cacciotti, Jaysen Clough, Jennifer Cocchiara


      Inhalt:

      Es war 1978 als sein entsetzlicher Amoklauf durch die Stadt Haddonfiled die Geschichte des Horrorfilms für immer prägte. Sein Name war Michael Myers...und die Nacht war "Halloween".

      Acht Filme und 25 Jahre später führt uns P.J. Soles durch diese umfangreiche Dokumentation und beleuchtet den Triumphzug, die Kontroversen und den bahnbrechenden Einfluss der Serie auf den Horrormarkt. Dies ist die wahre Geschichte hinter jedem Film des Franchise, inklusiv seltene Behind-the-Scenes Stories und über 80 Interviews mit Mitgliedern des Cast und der Crew, wie z. B. John Carpenter , Debra Hill, Jamie Lee Curtis, Moustapha Akkad, Tom Atkins, Danielle Harris, Kathleen Kinmont, Nancy Loomis, Greg Nicotero, John Carl Buechler, Nick Castle, Jodi Lyn OKeefe, Rick Rosenthal, Tommy Lee Wallace, Allan Howarth und vielen mehr, sowie Fans wie Rob Zombie , Clive Barker, Kim Newman, Edgar Wright und anderen auf der Return To Haddonfield Convention.

      Das Böse, das in dieser Nacht begann, wird niemals sterben: Michael Myers lebt weiter in "Halloween - 25 Years of Terror!"


      Trailer:



      Kritik:

      In dieser Dokumentation erfährt man sehr viel über Carpenters Halloween und die komplette Reihe bis zu Halloween: Resurrection (Teil 8). Rob Zombie ist hier zwar auch einer der Interviewgäste, aber sein Halloween Film wurden ja erst anschließend gedreht oder war gerade mitten in der Planung. Zu Wort kommen viele bekannten Persönlichkeiten die mit Halloween in Verbindung gebracht werden können. Von John Carpenter selbst gibt es allerdings nur Archivaufnahmen. Es werden alle Teile der Reihenfolge abgearbeitet, so erfährt man über Teil 1 wer alles hinter der Maske des Michael Myers gesteckt hat und wie das Klima beim Dreh war und ab wann der Filmverleih hier mehr Macht gewann und wie sich die Reihe veränderte. Selbst als Fan erfährt man neues und das macht diese Dokumentation so wertvoll. Es wird auch auf das Halloween Fest allgemein eingegangen und das durch Carpenters Film dieses Fest einen neuen Anstrich erhielt und sein Film somit in die amerikanische Kultur übergegangen ist. Es wird das Myers Haus gezeigt und dass es Heute noch ungerissen Besucherströme nach Huddersfield zieht, die dieses Haus sehen wollen, was mittlerweile so was wie eine echte Pilgerstätte ist, insbesondere zu Halloween ist hier jedes Jahr viel los. Es wird auch der Unterschied zwischen einen Halloween und anderen Slasherfilmen wie Freitag der 13. oder Nightmare On Elm Street aufgezeigt, insbesondere da Halloween ein sehr realistischer Film ist, mit einer Geschichte, die sich jederzeit so zutragen kann. Es wird viel auf die Erfolge oder Misserfolge der Reihe eingegangen. Dabei wird kein Blatt vor dem Mund genommen, wo Halloween 3 von Fans als nicht gelungen bezeichnet wird, aber auch Teil 5 und 6 werden aus kommerzieller Sicht scharf ins Visier genommen, am deutlichsten wird der Seitehieb Richtung Halloween 8 zum tragen kommen, der wie hier zu erfahren ist nur für die jungen Leute gemacht wurde, die mit der Reihe bisher nichts anfangen konnten, weshalb man auch einen Busta Rhymes für die Kids verpflichtete. Ungereimtheiten gab es dabei so einige, wie die Tötungsart von Jamie Lee Curtis, was man hier alles sehr informativ erfährt. Es wird auch drauf eingegangen, weshalb die Maske vom Michael Myers in den Fortsetzung anders aussah als ein Teil zuvor, insbesondere in H20 (Teil 7) gab es damit auch ganz schöne Probleme. Es wird hier aber auch auf das Slasher Genre allgemein eingegangen, was den Reiz ausmacht und wie es sich seit Halloween veränderte. Diese Dokumentation ist verdammt gut und sollte sich kein Carpenter Halloween Fan entgehen lassen.

      „Solange Halloween gefiert wird, solange werden sich die Zuschauer in der ganzen Welt vor dem schwarzen Mann fürchten, vor den Schatten in den dunklen Straßen und den unheimlichen Geräuschen der Nacht.“

      [film]8[/film]

      Warum WVG / Musketier Media diese Dokumentation am 30.09.2011 noch mal Extra veröffentlicht ist nicht zu verstehen. Die Doku liegt bereits bei der Österreich Fassung von Illusions bei und ist auch auf der geschnitten 2DVD von Filmconfect zu finden. Hinzu kommt, das die DVDs aus den USA und Großbritannien eine Menge mehr Extras und auf mehrere DVDs anbieten, mit Comic und Booklet. Das wäre mal eine sinnvolle VÖ gewesen.
    • Ich hab auch die Fassung, welche bei dem Illusions Mediabook dabei war, muss ich mal schauen, nachdem ich alle Teile gesehen habe^^.

      Die Frage mit dem Warum hab ich mich auch schon gefragt, Antwort: Geldmacherei!!!
    • Na toll jetzt kommt von dem und von der Freitag Doku ne Unrated Edition mit 2 DVDs, immerhin kosten die dann nur 12,-€, trotzdem find ichs schrecklich.
    • Hab bis jetzt noch nix darüber gehört?! shack Wenn die in etwa so gut ist wie "His Name was Jason" oder die Nightmare- on Elm Street- Doku, dann erwarte ich großartiges :6:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Der Käufer im Horrofilmbereich wird doch nur noch an der Nase herumgeführt. :0:
    • Anlässlich des 25jährigen Jubiläums von Halloween entstand diese informative Doku und ich muss sagen sie ist ihr Geld wert. Was man noch sagen muss, dass es irgendwo witzig ist dass auch Rob Zombie zu dieser Doku Stellung genommen hat und bis dahin noch keine Sau dachte dass er mal ein Remake auf die Menschheit los lassen würde. Es gibt chronologisch gefolgt viele AUschnitte aus den Halloween-Teilen was die Sache sehr pikant macht. Fans von Halloween oder wissbegierige die schon alles über Halloween wissen wollten, sind hier genau richtig. Kann ich jedem empfehlen sich diese Doku an zu schauen, denn hinterher ist man immer etwas schlauer wie man so schön sagt!

      [film]9[/film]
    • Leider recht ernüchternd. Making of - Szenen gab es eigentlich nur detailliert vom 5. Teil, den das gesamte Team dann auch als schwächsten betitelte... wie ironisch. Auch sonst wird nie so wirklich kritisch gesprochen, Hintergrundinfos zu den Filmen gibt es, jedoch hätte ich mir da für eine "25 Years Halloween"- Doku irgendwie einfach mehr gewünscht.

      Vielleicht liegt es aber auch daran dass ich so verwöhnt durch die "Never sleeps again" Doku bin, welche ich erst gestern mal wieder nach langer Zeit gesichtet habe, jedenfalls hätte ich mir hier einfach mehr gewünscht. Mehr Kritik, mehr Infos zu den Drehs selbst, Making of- Szenen usw. Wenn man das aber alles abzieht, so bekommt man doch eine tolle und aufwendige Dokumentation über die Slasherikone schlecht hin zu sehen, auch wenn wirklich wichtige Protagonisten wie John Carpenter und Co., viel zu selten zu Wort kommen.

      [film]7[/film]
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Ich finde die "Halloween: 25 Years of Terror"-Doku super. Ein Muss für jeden Michael Myers-Fan. Man erfährt viel über die Reihe. Ich muß zugeben da war einiges bei was selbst ich (bevor ich diese Doku sah) noch nicht wußte. Z.B. das sie bei
      Spoiler anzeigen
      Halloween H20" gleich mehere Michael-Masken verwendeten und eine davon sogar digital in den Film eingearbeitet wurde!
      Diese Doku ist sehr zu empfehlen. :6:

      [film]9[/film]

      Ich glaub ich gucke die bald mal wieder.
    • Hab's mal wieder geguckt. :0: Mag die Doku nach wie vor sehr, auch wenn einige Teile etwas zu kuz kommen. Aber es gibt da inteessante Sachen wie z.B. das mit den
      Spoiler anzeigen
      ganzen Masken bei "Halloween H20"
      u ich mag z.B. auch die Sachen vom
      Spoiler anzeigen
      "Halloween 5"-Set
      . Interessant ist auch das
      Spoiler anzeigen
      Moustapha Akkad zugab man sei "Halloween 5" damals viel zu schnell angegangen.
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Dr. Sam Loomis ()