Orca - Der Killerwal

    • Orca - Der Killerwal



      Alternativer Titel: Orca
      Produktionsland: USA
      Produktion: Luciano Vincenzoni, Dino De Laurentiis
      Erscheinungsjahr: 1977
      Regie: Michael Anderson
      Drehbuch: Luciano Vincenzoni, Sergio Donati
      Kamera: J. Barry Herron, Ted Moore
      Schnitt: John Bloom, Marion Rothman, Ralph E. Winters
      Spezialeffekte: Giuseppe Carozza, Jim Hole, Alex Weldon
      Budget: ca. -
      Musik: Ennio Morricone
      Länge: ca. 88 Minuten
      Freigabe: FSK 12

      Darsteller:
      Richard Harris: Kapitän Nolan
      Bo Derek: Annie
      Charlotte Rampling: Rachel Bedford
      Will Sampson: Umilak
      Keenan Wynn: Novak
      Robert Carradine: Ken
      Scott Walker: Swain
      Peter Hooten: Paul




      Der Kampf zwischen Mensch und Natur, ist das was in Michael Andersons Film im Vordergrund steht. Ob die Verhaltenweise eines Orcas wirklich so ist, wie im Film dargestellt, lasse ich mal dahingestellt. Die Verhaltensweise des Orca, wurde nämlich von der Kritik einst vehement kritisiert. Was weiterhin bemängelt wurde, waren die Spezialeffekte, welche ich persönlich als absolut gelungen empfinde. Orca – Der Killerwal bedient sich der damaligen, konventionellen Technik und weiß damit sehr zu gefallen. Keine Computeranimierten Sequenzen, die den 3D Junkie in Verzückung geraten lassen, sondern alles bedächtig und optisch nett gestaltet. Die Kameraarbeit von J. Barry Herron und Ted Moore trägt weiterhin zu einem guten Gesamteindruck bei. Natürlich ist der Film von Herman Melvilles Roman und Steven Spielberg „Jaws“ beeinflusst und an diesen Vorlagen ausgerichtet. Was jedoch vorrangig zählt ist: dass Michael Anderson seinen eigenen Weg konsequent durchzieht. Anderson bewegt sich weg vom Spielberggezeichnetem Mainstream und läuft in ruhige und bedächtige Gewässer aus.

      Die Hassgeschichte Wal/ Mensch ist, wie bereits erwähnt, an Herman Melvilles Roman „Moby Dick“ angelegt, findet jedoch in seinem Hauptdarsteller, Richard Harris als Kapitän Nolan, eher einen Zweifler als einen von Fanatismus, gezeichneten Kapitän Ahab. Nolan erkennt, dass er einen Fehler gemacht hat und will dafür bezahlen. Er will das Gleichgewicht Mensch/ Natur wiederherstellen, auch wenn es dazu zu spät ist. Wie die Sympathien des Zuschauers aussehen, kann man nicht vorher sagen, da dieses in seinem persönlichen Empfinden liegt.

      Neben einem gut agierenden Richard Harris, wirkt übrigens Will Sampson mit, der in Kubricks „Einer flog über das Kuckucksnest“ die Rolle des Häuptlings spielte. Bo Derek ist in der Rolle der Annie sehr unauffällig und Charlotte Rampling wird in der Rolle der Rachel Bedford, zum Reiseführer des Zuschauers.

      Fazit: Sehr interessanter und gut gefilmter Tierhorror, der mit Spannung und guten Bildern zu gefallen weiß.


      [film]8[/film]


    • Neben Mörderspinnen einer meiner liebsten Tierhorrorfilme, obwohl gruselig finde ich ihn nicht, eher traurig. Prima Kameraführung, prima Geschichte, gute Schauspieler [film]9[/film]
      in jedem Menschen steckt etwas Gutes, und wenn es nur das Küchenmesser ist
    • Ein Film meiner Jugend.Klassischer und gut gemachter Tierhorrorfilm der auch recht spannend ist.Immer wieder schön zu sehen das früher auch Filme ohne CGI-Effekte zu unterhalten wusssten.Ach was vermiss ich die gute alte Zeit.

      PS:Wer Interesse an dem Film bekundet sollte aber zur kostengünstigen DVD von Kinowelt greifen da es sich bei der X-Rated eben um eine Repack dieser handelt.Schade das nun auch X-Rated diesen Repack Wahn mitmacht.Mittlerweile wird mir das Label genau so unsympathisch wie 84.
    • Es gibt Horrorfilme mit Walen? o.0
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von P!ng0:

      Es gibt Horrorfilme mit Walen? o.0

      Warum überrascht dich das? ;P
      ^(^.^)^
    • Weiß ich nicht. Ich fand Wale eigentlich immer friedlich. So wie Delfine, nur größer.
      Aber Haie sind böse!
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von P!ng0:

      Es gibt Horrorfilme mit Walen? o.0


      Klar gibt es die:

      Ein Wal hing am Glockenseil
      Geisterstadt der Wale
      Woodoo- Schreckensinsel der Wale
      Die Nacht der reitenden Wale
      Blutgericht der reitenden Wale


      usw usf
    • Original von Trasher:


      PS:Wer Interesse an dem Film bekundet sollte aber zur kostengünstigen DVD von Kinowelt greifen da es sich bei der X-Rated eben um eine Repack dieser handelt.Schade das nun auch X-Rated diesen Repack Wahn mitmacht.Mittlerweile wird mir das Label genau so unsympathisch wie 84.


      Liegt an der neuen Leitung. Andreas Bethmann ist selber Filmfan und hat Filme, von Fans für Fans rausgebracht. Die jetzige Leitung bemüht sich einzig um ein schnelles "Geldmachen".
    • Original von sid.vicious:

      Original von P!ng0:

      Es gibt Horrorfilme mit Walen? o.0


      Klar gibt es die:

      Ein Wal hing am Glockenseil
      Geisterstadt der Wale
      Woodoo- Schreckensinsel der Wale
      Die Nacht der reitenden Wale
      Blutgericht der reitenden Wale


      usw usf


      lol

      Du hast folgende vergessen:

      The Wale Witch Project
      Wale of the Dead
      Wale of the Demons

      :D
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von P!ng0:

      Weiß ich nicht. Ich fand Wale eigentlich immer friedlich. So wie Delfine, nur größer.
      Aber Haie sind böse!


      Schau dich mal auf youtube um, mit was Orcas sich so alles anlegen. Die fressen sogar weiße Haie und bringen im Rudel auch Blauwale zur Strecke. Die haben den Namen Killerwal nicht umsonst.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki
    • Original von Hotte99:

      Original von P!ng0:

      Weiß ich nicht. Ich fand Wale eigentlich immer friedlich. So wie Delfine, nur größer.
      Aber Haie sind böse!


      Schau dich mal auf youtube um, mit was Orcas sich so alles anlegen. Die fressen sogar weiße Haie und bringen im Rudel auch Blauwale zur Strecke. Die haben den Namen Killerwal nicht umsonst.



      Das zeigt der Film auch in einer Einstellung. Ein Orca macht da kurzen Prozess mit einem Hai. Die Jungs und Mädels sind wirklich brandgefährlich.
    • Original von sid.vicious:

      Original von Hotte99:

      Original von P!ng0:

      Weiß ich nicht. Ich fand Wale eigentlich immer friedlich. So wie Delfine, nur größer.
      Aber Haie sind böse!


      Schau dich mal auf youtube um, mit was Orcas sich so alles anlegen. Die fressen sogar weiße Haie und bringen im Rudel auch Blauwale zur Strecke. Die haben den Namen Killerwal nicht umsonst.



      Das zeigt der Film auch in einer Einstellung. Ein Orca macht da kurzen Prozess mit einem Hai. Die Jungs und Mädels sind wirklich brandgefährlich.


      Vor allem sind die absolut clever, da stehen sie den Delphinen in nichts nach. Je nach Region haben die unterschiedliche Beutetiere und total unterschiedliche Jagdmethoden. Wenn die bspw. nen ausgewachsenen großen Weißen angreifen ist das für sie selber auch nicht ungefährlich. Aber die rammen den Hai und versuchen ihn auf den Rücken zu drehen, weil Haie in Rückenlage wohl in ne Art Starre verfallen. Seelöwen werden an den Strand gejagt und Polarobben von Eisschollen "runtergewackelt". Aber das krasseste was ich mal gesehen hab, wie sie einem Wolfsrudel gleich, einen Blauwal zerlegt haben. Menschen gegenüber sind sie in der Realität aber wohlgesonnen.

      Absolut faszinierende Tiere jedenfalls.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki
    • Habe den Film einmal vor ewigen Zeiten gesehen.

      Eines vorweg:

      Die FSK 12 finde ich zwar völlig in Ordnung, aber im Vergleich dazu ist "Der weisse Hai" immer noch zu hoch eingestuft. Das ist zumindest meine Meinung.

      Orca ging mir seinerzeit um einiges mehr an die Nieren, als Der weisse Hai - weil eben auch der Wal leidet und mal nicht nur unsere Spezies, die sowieso "Weltmeister" im Zerstören sind. Ein schöner und sauber inszenierter Film.

      [film]8[/film]
      Die Seele die die Ewigkeit erstreckt, muss sich dem Spiel des Todes unterwerfen .... drum wandere am Rande der Finsternis komme .... Dunwich ..... (City of the Living Dead, 1980)
    • @ BadDog

      Mich hat Orca beim ersten auch mehr mitgenommen als der Weiße Hai. Allerdings hab ich Orca einige Jahre früher gesehen, 12 war ich da mit ziemlicher Sicherheit noch garnicht. Die Tötungsszenen werden bei Orca zwar nur durch aufsteigendes Blut im Wasser angedeutet aber beim weißen Hai sind die Opfer mehrheitlich anonym.

      Werde mir den Film beizeiten wieder mal anschauen.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki
    • Sehr guter und spannender Film , fand den klasse!!!!

      Das Cover ist mal der Oberhammer gefällt mir gut!!!

      [film]8[/film]
      "I won't be a Rockstar. I will be a Legend." F. Mercury 1946-1991
    • Keine Ahnung warum ich den jahrelang verweigert habe, hilet es wohl für einen öden der weisse Hai Abklatsch. Den will er Orca aber gar nicht kopieren, schon schön schaurig, erinnerte mich mehr an Moby Dick wie an den weissen Hai, nicht wegen der selben Gattung sondern der Dramatik wegen. [film]7[/film]
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Werd ich mir mal leihen.


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Kritik:

      Der Film geht ungewöhnlich viel auf den Charakter des Wals ein, der im letzten Drittel sogar wie ein Mensch behandelt wird und zwar anhand eines fairen Zweikampfs zwischen Orca und Mensch. Dies ist im letzten Drittel nicht mehr nachvollziehbar und nimmt den an sich unterhaltsamen Tierhorrorfilm die Glaubwürdigkeit. Es ist jedenfalls unerklärlich, wieso die Menschen sich so sehr auf den Wal einlassen, es sind schließlich welche die zuvor Wale und Haie gejagt haben. Weshalb wird der Wal also nicht einfach abgeknallt und man fängt ihn wie den anderen Wal zu Beginn? Der Wal ist natürlich echt und wird auch gut eingefangen. Die Mordszenen beschränken sich eigentlich nur auf einen Angriff des Wals gegen einen Hai, ansonsten sind es Explosionen oder es wird jemand vom Schiff gerammt. Die beste Szene ist gleich zu Beginn, wenn ein Wal gefangen wird und dieser noch ein totes Baby gebärt. Orca ist aber weniger ein richtiger Horrorfilm mit einer Bestie, die Bestie ist eigentlich der Mensch, es ist mehr ein Drama, wo man erstaunlich viel auf die emotionale Ebene setzt, was aber nicht so ganz funktioniert. Die Sounduntermalung ist auch zu schmalzig. Die Beweggründe der Menschen dem Wal zu folgen, ist halt nicht ganz Rund und ist viel zu dick aufgetragen, dies als entscheidender Schwachpunkt dieses Orcas, der auf der Welle des Weißen Hai’s mitschwimmt. Ansonsten wird man als Tierfilmfan aber auf seine Kosten kommen.

      [film]7[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Vielleicht weil der Wal nicht so blöd wie ein Mensch ist? :3:
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Original von tom bomb:

      Vielleicht weil der Wal nicht so blöd wie ein Mensch ist? :3:


      Auf welchen Text ist das die Frage? lolp


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Such es dir aus Cheffe, auf jeden Fall aus ein paar Sätzen deiner Kritik. :0:
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Orca ist ein wirklich guter und oft unterbewerteter Tierhorrorfilm.

      Die Geschichte um die Orcas wird sehr interessant erzählt, obwohl man sagen muss, ob der Wal wirklich so intelligent ist wie es im Film dargestellt wird ist doch fraglich. Aber hier passt es einfach zur Dramaturgie des Films und anders würde er auch nicht funktionieren.
      Die Sympathien schwanken hier sehr (zumindest bei mir) am Anfang ist man ganz klar auf der Seite des Orcas dann im Mittelteil gewinnt der Mensch (speziell Captain Nolan) doch einige Sympathie Punkte zurück und gegen Ende kippt das ganze wieder in Richtung des Meeressäugers. So habe ich es empfunden, aber das kann individuell auch anderes wahr genommen werden, hier muss bez. sollte sich jeder sein eigenes Urteil bilden.
      Gefallen haben mir auch die unzähligen Naturaufnahmen (mit oder ohne Wale) die durch die Sounduntermalung von Ennio Morricone noch zusätzlich an Schönheit und Atmosphäre hinzugewinnen, einfach Klasse.

      Ebenso überzeugen die Schauspieler im vollen Umfang, besonders aber Richard Harris als Captain Nolan, der sehr schnell merkt das er mit der Jagd auf Orcas einen schwerwiegenden Fehler begangen hat, der sich nicht mehr ungeschehen machen lässt. Die einzelnen Wandlungen die er im laufe des Filmes durchlebt werden einfach beeindruckend dargeboten.

      Besonders blutig ist der Film nicht (das muss er auch gar nicht sein) denn bei denn Attacken des Orcas sieht man eigentlich nur Blut im Wasser, außer in einer Szene in der er ein Bein abbeißt bekommt man etwas mehr zu sehen.
      Beachtlich ist aber das dieser Film auch ohne unzählige Computereffekte (zur Entstehungszeit auch noch nicht möglich) voll und ganz überzeugen kann, wie Trasher es schon geschrieben hat, gerade wenn man solche Filme gesehen hat wünscht man sich wirklich diese (Film)Zeit zurück.

      Sehr guter Genrebeitrag, der einem sehr kurzweilige Unterhaltung bietet und nicht nur auf Horror ausgelegt ist, nein, auch ein leichter Drama Touch lässt sich nicht leugnen.

      Für Genrefans definitiv einen Blick wert, kann ich nur empfehlen.

      Ich gebe
      [film]8[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung
    • den hab ich mal vor einem Jahrzehnt gesehen...

      muss ich mir nochmal ansehen...
    • Ab 24. Oktober.



      Als Blu-ray Disc, keine Gewähr.
    • Wird auch Zeit, dass da mal eine HD-Version erscheint.
      Von Orca habe ich neben der DVD auch die Super 8-Fassung im Regal, sehr guter Film! :255:
    • Das Kinowelt bzw. StudioCanal einfach keine gescheiten Cover hinbekommt.
      Gehe mal stark von aus die DVD wird auf dem neuen Master beruhen, wäre ja ein Grund die alte Auflage zu ersetzen.
      Film ist wirklich gut.
    • P!ng0 schrieb:

      Weiß ich nicht. Ich fand Wale eigentlich immer friedlich. So wie Delfine, nur größer.
      Aber Haie sind böse!
      Delfine sind Schwule Haie...
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      [/img]">
    • ich habe ihn letztens erst wieder gesehen und kann mich nur Slayer anschließen.
      Der Film hat wirklich Klasse!! Die Aussage: "Sie sind sogar dümmer als ein Stein", war echt cool :0:
      Gebe auch:

      [film]8[/film]