Aliens - Die Rückkehr

    • Aliens - Die Rückkehr





      Originaltitel: Aliens
      Land / Jahr: Großbritannien, USA / 1986
      Altersfreigabe: FSK 16
      Regie: James Cameron
      Produktion: Gordon Carroll, David Giler, Walter Hill, Gale Anne Hurd
      Drehbuch: James Cameron, David Giler, Walter Hill
      Kamera: Adrian Biddle
      Schnitt: Ray Lovejoy
      Spezialeffekte: John Richardson
      Budget: ca. 18.500.000 $
      Musik: James Horner
      Länge: ca. 131 Minuten
      Darsteller: Sigourney Weaver, Carrie Henn, Michael Biehn, Paul Reiser, Lance Henriksen, Bill Paxton, William Hope, Jenette Goldstein, Al Matthews, Mark Rolston, Ricco Ross, Colette Hiller, Daniel Kash, Cynthia Scott, Tip Tipping




      Inhalt :

      57 Jahre nach der ersten Begegnung der Menschheit mit einem Alien wird Officer Ellen Ripley als einzige Überlebende aus ihrem Raumschiff gerettet. Gemeinsam mit einer Elite-Kampftruppe kehrt sie an den Ort des Grauens zurück, um das Verschwinden dort ansässiger Kolonisten aufzuklären. Mit einem Alien hat sie gerechnet, doch was sie erwartet, sind Tausende!



      Trailer:



      Blu-Ray: 26.10.2010




      Meinung :


      Mit diesem Nachfolger von 1986 hat James Cameron den Kultfilm von Ridley Scott ganz hervorragend weitergeführt. Für mich persönlich ist dieser zweite Teil der Alien Saga nicht nur der Actionreichste, sondern auch der beste Teil der Reihe.

      Die Story wird ganz ausgezeichnet weitererzählt und ist auch diesmal sehr interessant umgesetzt worden. Wo der erste Teil noch hauptsächlich von seiner immensen Spannung und seiner einzigartigen Atmosphäre gelebt hat, kommt hier auch noch eine ganze Menge Action hinzu.

      Wer nun aber den Eindruck bekommt, das deswegen weniger Wert auf Spannung und Atmosphäre gelegt wurde, der sieht sich ganz eindeutig getäuscht, denn auch diese beiden Faktoren sind hier wieder sehr ausgeprägt. Die sehr düstere Atmosphäre löst auch hier ein sehr starkes gefühl der Bedrohlichkeit beim Zuschauer aus und auch der Spannungsbogen ist im Gegensatz zum ersten Teil keineswegs niedriger angesiedelt.

      In diesem Teil kommt nur zu der eh schon genialen Mischung auch noch die perfekte Action hinzu. Die vorhandenen Action - Sequenzen sind absolut erstklassig und bewegen sich auf einem sehr hohen Niveau. Der Film ist einfach noch eine Spur rasanter und hat mehr Tempo als sein Vorgänger, was diesen aber keineswegs abwerten soll.

      Mit "Aliens - Die Rückkehr" ist ein wirklich perfekter Nachfolger gelungen, der zu jeder Zeit überzeugend ist und es versteht, den Zuschauer durchgehend bestens zu unterhalten und zu faszinieren. Einer der mit Abstand besten Filme, die das Genre zu bieten hat.


      [film]10[/film]


      ----------------


      Kritik von Dr.Doom:

      Die Menschen rüsten nun mit modernen Zukunftswaffen auf um das Alien auf dem Planeten auszuräuchern, aber nicht nur die Menschen auch das Alien packt eine Schippe drauf, denn die Menschen haben es diesmal mit eine Masse dieser Viecher zu tun. Es gibt mehr Humor als zuvor und das Tempo sowie die Action ist wesendlich höher. Man könnte auch sagen, die Fortsetzung schlägt den Erstling in vielen Belangen. Allerdings kennt man das Alien mittlerweile und Alien 2 wird nun zum reinen Unterhaltungs-Popkornkino, wobei auch Teil 2 seine Spannung und Atmosphäre genau so gut aufbaut. Ripley ist wieder die Powerfrau, da die männlichen Soldaten nicht mal wissen, dass man mit großen Feuerwummen nicht in explosiven Räumen ballern darf, so muss Ripley die Männer zu Recht weisen. Besonders beeindruckend das Ripley nachdem sie gerettet ist, mit dem Flamenwerfer zurückkehrt um ein Mädchen aus den Klauen der Alien-Königin zu befreien, Frauen müssen halt zusammen halten.

      Die Schockeffekte des Erstlings sind nun komplett weg, dafür gibt es reines Actiongeknalle mit den Aliens. Telekommunikation zwischen Repley und der Alien-Königin sorgt wie andere Szenen für Belustigung. Eine legendäre Szene gibt es auch zum Schluss, dort wird Ripley sich mit einem Arm an der Schleuse (mit starken Sog ins All) festhalten, an ihrem Bein das große Alien taumelnd und das Alien hat auch noch kurz den schweren Kran an sich dran. SuperRipley schaft auch das. HaHaHa!

      [film]10[/film]
      Big Brother is watching you
    • als echter Horrorfan hat man natürlich die Quadrologie in seiner Sammlung, find sie auch alle sehr gut, der 1. natürlich am besten.

      Ich hab allerdings immer diese eine Szene aus Teil 2 im Kopf, wo sich unsere Ellen Ripley am Ende an der Schleuse mit sog ins Weltall sich vor dem Abgrund mit einem Arm (in Superheldenmanier) lange mit dem Gewicht nach unten festhält und das Alien dann samt Unrat noch an diesem bei einem Sog nach Draußen ins All an ihrem Fuß auch eine ganze Weile festklammerte, da hab ich echt gestaunt und nur den Kopf geschüttelt, Heute kann ich drüber Lachen, ist wirklich einmalig diese Szene, selbst für Mainstream Verhältnisse, ansonsten aber ist Aliens auch ein sehr wichtigster Film für das Horrorgenre.
    • Teil 2 gefällt mir auch Stellenweise besser als der Vorgänger. Es ist ein wenig mehr Tempo im Film, man muss die Aliens nichtmehr groß vorstellen oder Rätseln worum es denn eigentlich geht.
      Macht immerwieder Spaß den Film in einer kalten Winternacht laufen zu lassen.

      [film]9[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Finde Teil 1 sehr gut. Spannung pur! Gut gemacht und eine hervorragende Sirgourney Weaver. Lance Henrikson war damals einer meiner Lieblingsschauspieler. Habe ihn immer in Millenium gesehen .

      [film]10[/film]

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Was für ein geiler Film! Am Anfang denkt man, es geht so weiter wie zuvor. Dann tauchen ein paar Schießwütige Marines auf und es wird ein nettes Gemetzel. Aber dann steigt die Spannung mehr und mehr und es wird immer besser!
      Als ich die "Queen" gesehen habe, dachte ich auch nur "Scheiße". lolp

      Echt geiler Film mit super Effekten!!!
      So muss (SciFi-)Horror sein!

      [film]10[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.