Night of the living Dead (Remake)

    • Night of the living Dead (Remake)



      Alternativer Titel: Rückkehr der Toten
      Produktionsland: USA
      Produktion: George A. Romero , John Russo, Menahem Golan, Declan Baldwin, Russell Streiner
      Erscheinungsjahr: 1990
      Regie: Tom Savini
      Drehbuch: George A. Romero
      Kamera: Frank Prinzi
      Schnitt: Tom Dubenski
      Spezialeffekte: Matt Vogel, Kristina M. Horner
      Budget: ca. 4200000
      Musik: Paul McCollough
      Länge: ca. 92 Minuten (Uncut) / 88 Minuten (Cut)
      Freigabe: FSK 18 (Indiziert)
      Darsteller: Tony Todd, Patricia Tallman, Tom Towles, McKee Anderson


      Inhalt: Nachdem Barbara auf einem Friedhof von einem Zombie angegriffen wurde, verschanzt sie sich mit einigen anderen in einem verlassen Haus um sich gegen die Untoten zu erwehren....


      Trailer:



      Meinung:

      Tom Savinis Remake des Klassikers ist eine komplizierte Sache. Romeros Original war zu seiner Zeit nicht die Wunschfassung. Einige Szenen wurden nicht gedreht, da sie für die Zeit teilweise zu gewagt waren, andere waren schlicht zu teuer. So war NotlD niemals so erschienen wie Romero es wollte. 1990 entschied sich das alte Team eine Neuauflage zu machen. Alle die schon im Usprungsfilm hinter der Kamera agierten waren wieder beteiligt, nur Romero gab den Posten des Regisseurs an Tom Savini ab. Doch auch dieses Mal konnte der Film nicht so gedreht werden wie er geplant war. Zwar wurden einige Szenen die früher gemieden wurden eingebaut (z. B. die Szene in der die Zombies an einem Baum aufgeknüpft wurden), aber insgesamt konnten Savini und Romero ihre Phantasien nicht verwirklichen. Darum distanzierte sich Romero sehr schnell von diesem Film und Savini reagierte über 10 Jahre sehr gereizt wenn er auf diesen Film angesprochen wurde (inzwischen hat er aber seinen Frieden mit diesem Werk geschlossen).
      Das der Film nicht das Gelbe vom Ei ist, merkt man relativ schnell. Zwar sind die Goreeffekte sehr gut und übertreffen das Original, aber die Stimmung des Originals mag nicht aufkommen. Auch wirken die Schauspieler sehr bemüht was die Stimmung nochmal drückt. Insgesamt ist der Film jedoch nicht schlecht und man tut ihm unrecht wenn man ihn mit dem Klassiker vergleicht. Diesen erreicht er nie. Als eigenständiger Film ist er jedoch sehr sehenswert und macht auf jeden Fall Spaß.

      Fazit: Ein guter Zombiestreifen mit einigen Schwächen, aber durchaus sehenswert.

      [film]7[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • RE: Night of the living Dead (Remake)

      Ist ja auch schon alles bekannt hier rüber, Savini schafft zwar den Sprung in die moderne, ohne allerdings einen eigenen Touch hinzubekommen, kein wie vielleicht zu erwartendes F/X Spektakel noch neues an sich. Auch erreicht er nie die Atmo des Originals, aber sehenwert allemal. [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • würde gern mal das Remake mir anschauen
      doch hab noch nie irgendwie die uncut fassung sichten können
    • Original von Raptor:

      würde gern mal das Remake mir anschauen
      doch hab noch nie irgendwie die uncut fassung sichten können


      Jo, wie schon erwähnt auf VHS ist der ja beschlagnahmt. Somit wirds mit ner offiziellen DVD-VÖ direkt in D wohl nix. Aber es gibt ein Boot davon. Aber wer will das schon? :5:

      Ansonsten ist er in UK und USA ja auf DVD erschienen und noch dazu recht günstig. Bei play.com gibts den inkl. Versand für 5,50€. Da hab ich ihn auch her. Musst beim Zoll halt etwas Glück haben...!
      Ansonsten bei amazon.co.uk kostet der mit Versand ca. 10€, da bist dann auf der sicheren Seite (da ohne Zoll) :3:
    • Original von TheThing:

      Original von Raptor:

      würde gern mal das Remake mir anschauen
      doch hab noch nie irgendwie die uncut fassung sichten können


      Jo, wie schon erwähnt auf VHS ist der ja beschlagnahmt. Somit wirds mit ner offiziellen DVD-VÖ direkt in D wohl nix. Aber es gibt ein Boot davon. Aber wer will das schon? :5:

      Ansonsten ist er in UK und USA ja auf DVD erschienen und noch dazu recht günstig. Bei play.com gibts den inkl. Versand für 5,50€. Da hab ich ihn auch her. Musst beim Zoll halt etwas Glück haben...!
      Ansonsten bei amazon.co.uk kostet der mit Versand ca. 10€, da bist dann auf der sicheren Seite (da ohne Zoll) :3:


      danke für den Tipp wollte mir den schon immer mal anschauen werd ihn mir wohl bei amazon zulegen
      der soll ja echt Klasse sein was ich so bisher über den Film gehöhrt habe
      aber an das Original wird er wohl nich rankommen denke ich
      der is ja fast nicht zu überbieten
      naja werd mich mal überraschen lassen
    • Überflüssiges Remake. Ist zwar an sich gut gemacht, allerdings wer braucht ein 1:1 Remake wenn sonst nicht mal Härte zugelgt wird. Zudem ist das Original um einiges atmosphärischer.

      [film]5[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom:

      Überflüssiges Remake. Ist zwar an sich gut gemacht, allerdings wer braucht ein 1:1 Remake wenn sonst nicht mal Härte zugelgt wird. Zudem ist das Original um einiges atmosphärischer.

      [film]5[/film]


      Bei "So finster die Nacht" beschwert sich darüber keiner, obwohl das Remake hier weit überflüssiger ist :5:
    • Den habe ich damals im Kino gesehen und fand ihn da jedenfalls klasse.
      Allerdings habe ich den sehr sehr lange nicht mehr gesehen.
      Aber damals wären es mindestens 8 von 10 Punkten gewesen !
    • Meinungen gehen auseinander. Mir hat Savinis Remake deutlich besser gefallen. Ein Zombiefilm , welcher nicht mit Gore um sich schleudert, jedoch mit einen spannenden, beklemmenden Atmosphäre Romeros Original mehr als gerecht wird! :6: Ich warte immer noch auf den remasterten Workprint mit ein paar mehr Goreszenen! :6:
    • Ein Remake, dass ich jederzeit als würdig bezeichne. Nicht so stark wie das Original, aber lockere 8 von 10 Punkten.
    • So liebe Horrorgemeinde ich muss nun zu meiner Schande gestehen das ich das REMAKE von Night of the Living Dead von 1990 noch nie zuvor sah^^Spannung von der ersten minute,die Schauspieler alle samt sind super(bis auf den alten sack der sich im Keller eingesperrt hat, der ging mir gehörigst auf die Nüsse).Für ein Remake von 1968 weiß dieser Streifen von Tom Savini & George A.Romero vollends zu überzeugen.Und ja ich finde natürlich auch das das Original um längen besser ist als das Remake, trotzdem ist dieses Filmchen auch nicht zu verachten.Die anderen Remakes von 2006 und 2008 habe ich noch nicht gesichtet bzw. will ich auch nicht!Super Atmosphäre nur mitunter zu wenig Splattereinlagen das hätte den Film sicher nicht geschadet.Nichts desto trotz ein super Remake das es wert ist einmal gesehen zu werden.WERTUNG [film]8[/film]

    • Original von GoReHoUnD:

      Meinungen gehen auseinander. Mir hat Savinis Remake deutlich besser gefallen. Ein Zombiefilm , welcher nicht mit Gore um sich schleudert, jedoch mit einen spannenden, beklemmenden Atmosphäre Romeros Original mehr als gerecht wird! :6: Ich warte immer noch auf den remasterten Workprint mit ein paar mehr Goreszenen! :6:


      Das kann ich so unterschreiben. Wobei es wahrscheinlich ne Menge ausmacht, welchen Film man zuerst gesehen hat - bei mir wars das Remake.
    • Am 16.10.2012 kommt das Prequel von The Night of the Living Dead 3D in die amerikanischen DVD Regale.
      Im April 2011 begannen die Dreharbeiten an einer Fortsetzung des Films. Die Regie übernahm ein weiteres Mal Jeff Broadstreet. Für die Hauptrollen sind Andrew Divoff, Sarah Lieving, Robin Sydney, Denice Duff und Jeffrey Combs gecastet wurden. Der Film wird in Richtung Horror-Komödie gehen und enthält einige Parodien u.a. auf Sarah Palin.Der Film spielt einen Tag, vor dem Ausbruch des Virus (der Handlung des ersten Filmes).
      Gerald Tovar hat nach dem Tod seines Vaters die Leichenhalle geerbt, welche sich im Besitz der Familie befunden hat. Doch dort passiert ihm ein Unfall: Er verseucht alle Leichen in dem Leichenhaus mit toxisch belastetem Abfall, wodurch diese wieder zum Leben erweckt werden. Unter den Leichen befindet sich außerdem sein Vater, welcher nun ebenfalls als Zombie zum leben zurückgekehrt ist. Gemeinsam mit seinem Bruder versucht Gerald nun die Zombies davon abzuhalten das Leichenhaus zu verlassen.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Mir gefällt der Trailer sagen wir es mal so... Minus mäßig, erwarte nichts.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Werde ich mir mal auf alle Fälle anschauen :5:
    • Bin gespannt drauf !! lolp


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Ich liebe das Tom Savini Remake... Wie oft habe ich früher vor dem Kinoplakat gestanden und durfte nicht rein ins Kino weil ich da noch keine 18 war... Ich will endlich eine Deutsche Vö von diesem Werk...
    • Night of the Living Dead in Farbe? Himmel hilf...

      Hmm, Savini führt Regie. Eventuell ein Grund sich vielleicht mal damit zu beschäftigen.
      Achtung! Kleiner Hinweis: Wenn es um Ridley Scotts Alien geht können Sie mit diesem User nicht mehr vernünftig diskutieren, da alle Meinungen, die Alien nicht als absolutes Meisterwerk lobpreisen, von ihm als Quatsch angesehen werden.
    • Hi meine Bewertung zum Streifen: Night of the Living Dead Remake von Tom Savini :prop: :0:

      [film]9[/film]
      Greetz Zombiefreak





    • Die Rückkehr der Untoten
      (Night of the living Dead)
      mit Tony Todd, Patricia Tallman, Tom Towles, McKee Anderson, William Butler, Kate Finneran, Bill Moseley, Heather Mazur, David W. Butler, Zachary Mott
      Regie : Tom Savini
      Drehbuch : John A. Russo / George A. Romero
      Kamera : Frank Prinzi
      Musik : Paul McCollough
      Ungeprüft
      USA / 1990

      Auf einem abgelegenen Friedhof werden Barbara und ihr Bruder von einem Untoten angegriffen. Mit letzter Kraft kann sich Barbara in ein Farmhaus retten. Dort trifft sie auf weitere Menschen, die sich versteckt halten. Doch vor dem Grauen gibt es kein Entkommen. Mit Einbruch der Dunkelheit beginnt für die Eingeschlossenen ein gnadenloser Überlebenskampf gegen die Untoten...


      Mit diesem Film hat Tom Savini ein wirklich würdiges Remake des Klassikers von 1968 geschaffen. Dieser Fakt wird noch deutlicher, wenn man sich die doch ziemlich schwache Version von 2007 anschaut. Savini hat sehr gut daran getan, mit der Story wirklich ganz nahe am Original zu bleiben, denn bis auf einige ganz kleine Änderungen bleibt alles beim alten.

      Eine Veränderung allerdings hat dieser Version sehr gut getan, die Figur der Barbara ist diesmal nicht das leicht zerbrechliche Mädchen, das dem psychischen Druck der gegebenen Situation kaum gewachsen ist. Diesmal ist Barbara sogar der meiner Meinung nach stärkste Charakter überhaupt, sie akzeptiert die Situation und versucht, das Beste aus ihr herauszuholen. das gibt der ganzen Geschichte noch etwas mehr Pfiff und wirkt auf den Zuschauer auch durchaus autentisch.

      Hier geht es auch in Punkto Effekten und Härte etwas mehr zur Sache, ohne das es jedoch übertrieben wird und das ist auch gut so, denn zuviel Brutalität hätte dem Film einiges an Klasse genommen. Die härteren Sequenzen sind wohl dosiert und über den ganzen Film verteilt. Das einzig leicht Negative, was man hier anmerken könnte, ist die Tatsache, das die Stimmung nicht ganz die Dichte und Beklemmung der Erstverfilmung erreicht, durch die damalige s/w Optik wirkte alles noch etwas bedrückender als in dieser Version.

      Auch darstellerisch gibt es nichts zu meckern, neben der absolut überzeugenden Patricia Tallman (Barbara) wissen vor allem Tony Todd (Ben) und Tom Towles (Harry Cooper) vollends zu überzeugen. Letzterer spielt den Charakter des egoistischen und feigen Cooper nahezu brillant. Alles in allem ist hier eine wirklich tolle Neuauflage von "Night of the living Dead" entstanden, die dem Klassiker in kaum etwas nachsteht und dem Betrachter ein sehr kurzweiliges Filmvergnügen bietet.




      [film]8[/film]
      Big Brother is watching you