Dracula jagt Frankenstein

    • Original von FUN:

      Na toll, als ich heute Mittag in der OFDb schaute, war der Film noch nicht im Shop... :221:


      Ich sage mal so, der Film ist nicht mehr im Shop. Warum auch immer. Vielleicht haben zu Viele vorbestellt.
    • RE: Dracula jagt Frankenstein

      Nein Sid, wie kannst du die darstellerischen Leistungen in ¾ deiner Kritik loben. : ) Hier geht eigentlich alles drunter und drüber, aber nicht zum ablachen, dafür ist der Film viel zu langatmig. Es passiert bis zum Finale gar nichts, außer das Paul Naschy als Werwolf einmal zulangt, was man aber auch nur halb im Off sieht. Der Vampir grabscht nur mal jemand kurz an den Busen und die Mumie hat auch keine wirkliche Verwendung. Frankenstein = Monster mit dem Schlafzimmerblick ist optisch der größte Lacher. So eine schlechte Maske für Frankenstein ist unfassbar. Die Handlung ist nur schwer zu verstehen, also was die Außerirdischen eigentlich wollen ergibt erst am Ende etwas mehr Sinn. Die Ermittlungen sind träge und guter letzt total überflüssig. Der Lacher ist noch als der Inspektor im Spiegel plötzlich sein Gesicht total verzerrt sieht, der muss sich einen geschmissen haben.

      Wieso wird der Werwolf von der Blonden erschossen, die ihn zuvor geil fand und rettete? Weil der Werwolf die anderen Monster platt gemacht hat? Das ergibt doch keinen Sinn. Der Heuler aber schlecht hin ist bei dieser Megagurke, wo der außerirdische Wissenschafter plötzlich sagt: „Frankenstein jagt Dracula“ zu sehen ist aber wie der Werwolf gegen die Mumie kämpft. Hä??? (Kalkofe dazu in schlefaz auf Tele 5: Das war mit Abstand der dämlichste Kommentar aller Zeiten auf der Erde und bei ihm auf dem Amadroma Nebel. Das kannst du nicht mal mit einer akuten Alzheimer Attacke entschuldigen.) Jedenfalls hat der Film daher seinen Titel, unfassbar, denn Dracula findet hier so gut wie nicht statt und Frankenstein hat auch was anderes zu tun als Dracula zu jagen.

      Nur das Finale wertet diesen langweiligen Heuler noch auf, da gibt es tatsächlich mal ein paar Actionszenen wo man gut Lachen kann, aber bis dahin ist man normal schon weggepennt bei dem ganzen Geknutsche und Gefummle im Film. Paul Naschy seine Filme fand ich eigentlich alle ähnlich durchwachsen, der hier ist eindeutig um einiges mieser und zu langweilig um voll trashig zu sein wie z.B. der Plan 9 from Outer Space.

      [film]2[/film]

      [bier]5[/bier]