Con Air




    • Produktionsland: USA
      Produktion: Jerry Bruckheimer
      Erscheinungsjahr: 1997
      Regie: Simon West
      Drehbuch: Scott Rosenberg
      Kamera: David Tattersall
      Schnitt: Chris Lebenzon
      Spezialeffekte: Dawn Ascher-Trevino
      Budget: ca. 75.000.000 $
      Musik: Mark Mancina & Trevor Rabin
      Länge: ca. 123 Min
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Nicolas Cage, John Cusack, Monica Potter, Landry Allbright, M.C. Gainey, Danny Trejo, Steve Buscemi, Steve Eastin, Rachel Ticotin, Dave Chappelle, Ving Rhames, John Malkovich


      Inhalt:

      Ex-Ranger Cameron Poe tötet in Notwehr einen Angreifer. Trotzdem wird er zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Während dieser langen Zeit wird seine Tochter geboren, die ihren Daddy aber nicht im Gefängnis sehen soll. Nun, am Tage der Entlassung soll es soweit sein.
      Zusammen mit den berüchtigsten Schwerverbrechern der USA soll Poe mit der Con Air, einem speziellen Flug für Gefangenentransporte, nach Hause überführt werden. Doch die Verbrecher, von denen die meisten die Todesstrafe erwartet, kapern das Flugzeug...


      Trailer:
      -

      Meine Wertung:

      Nicholas Cage ist wohl einer dieser Schauspieler die man entweder liebt oder hasst. Ich würde mich eher für ersteres entscheiden, denn Cage konnte mich in seinen bisherigen Rollen stets überzeugen. In "Kiss of Death" fande Ich ihn jedenfalls spitze, und auch in "Con Air" kann er mich doch irgendwie mit dieser John Wayne-Nummer erweichen lolp Zugegeben, einen Mimik-Oscar wird Nicholas Cage mit seinem immer gleichen- bedepperten Gesichtsausdruck sicherlich nicht gewinnen. Manchmal könnte man echt denken er wäre der kleine Bruder von Steven Seagal, nur das er im Gegenzug zum dicken Aikido-Kämpfer etwas schauspielerisches Talent besitzt. Naja. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich mag Nicholas irgendwie!

      Con Air selbst ist dann auch ein toller Film. Gut, Klischees triefen aus jeder Ecke, die Gefängnissinsassen würden mit ihren Gimicks auch gute Wrestler in der WWE sein können und auch das Ende ist so vorhersehbar wie der Gewinn des Undertakers in einem Wrestlemania-Match.... Wenn wir gerade schonmal beim Wrestling sind :0:

      Dafür sind die Effekte aber allesamt gut und die Actionszenen (Auch wenn diese bei einem 75 Milionen Dollar Bduget eher rar sind) wurden gut umgesetzt. Das Gesamtpaket stimmt einfach, und gerade auch, weil "Con Air" so rough geführt ist, wirkt er streckenweise echt spannend.

      Für Actionfans ein Genuss. Mit Dave Chapelle in einer Nebenrolle :6:

      [film]8[/film]
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Ich liebe diesen Film! :6: Fragt nicht warum oder weshalb, die Antwort kann ich schwerlich geben, irgendwie bin ich selbst dazu, zu befangen. lolp
      Con Air hat wohl auch damit zu tun, dass ich überhaupt N.Cage-Fan bin. Aber noch 2 andere Schauspieler sollten hier nicht unerwähnt bleiben. Nein, ich meine nicht J. Cusack. der spielt hier eher in "Normalform". Aber beeindrucken tun hier besonders John Malkovich und Steve Buscemi. Malkovich brilliert als Schwerkrimineller Cyrus "the Virus"Grissom , während Buscemi als der Hannibal Lecter-Verschnitt Garland Greene beeindruckt.
      Langeweile kommt hier von der ersten bis zur letzten Sekunde nicht auf. Der Film ist spannend, lustig und aktionsreich, hat romantische und melodramatische Augenblicke.
      Ein Film, den ich immer wieder sehen kann. Darum befangene
      [film]9[/film]
      ***************************************************************
    • Original von Three Finger:

      Ich liebe diesen Film! :6: Fragt nicht warum oder weshalb, die Antwort kann ich schwerlich geben, irgendwie bin ich selbst dazu, zu befangen. lolp
      Con Air hat wohl auch damit zu tun, dass ich überhaupt N.Cage-Fan bin. Aber noch 2 andere Schauspieler sollten hier nicht unerwähnt bleiben. Nein, ich meine nicht J. Cusack. der spielt hier eher in "Normalform". Aber beeindrucken tun hier besonders John Malkovich und Steve Buscemi. Malkovich brilliert als Schwerkrimineller Cyrus "the Virus"Grissom , während Buscemi als der Hannibal Lecter-Verschnitt Garland Greene beeindruckt.
      Langeweile kommt hier von der ersten bis zur letzten Sekunde nicht auf. Der Film ist spannend, lustig und aktionsreich, hat romantische und melodramatische Augenblicke.
      Ein Film, den ich immer wieder sehen kann. Darum befangene
      [film]9[/film]
      ...lass ich mal so stehen, auch wenn alle Logik fehlt, ich liebe diesen Scheiss! [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Sehr guter, aufwändiger Actionkracher mit Star-Besetzung.

      8 von 10
    • Hab den Film letztens mal wieder im TV gesehen.
      Der ist wirklich ein Aktion Klassiker.
      Die Malkovich, Buscemi, Trejo spielen die Bösewichte absolut toll.
      Cage gefiel mir auch gut, der streng nach dem Ranger Motto
      "keiner wird zurückgelassen" sehr gut spielt.
    • Original von Three Finger:

      Ich liebe diesen Film! :6: Fragt nicht warum oder weshalb, die Antwort kann ich schwerlich geben, irgendwie bin ich selbst dazu, zu befangen. lolp


      Genau so gehts mir auch!
      Hab ihn kürzlich mit meiner Freundin gesehen und die hat nur noch mit dem Kopf geschüttelt.
      Ist halt ein echter Männer-Film und meiner Meinung nach einer der besten Action-Filme überhaupt, mit spannender Story, enorm coolen Charakteren und allem was man sonst noch so braucht.

      Schade dass Herr West da bis jetzt nichts ähnlich cooles nachgelegt hat. (Meine Hoffnung lag auf Mechanic, das wars nicht. Expandables 2 wird wahrscheinlich auch nicht)


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Doller Film mit allem was ein guter Actionkracher benötigt. Kann sich mit Stirb Langsam messen.

      Was mich an dem Film allerdings piekst ist, dass ich mich stets auf Neue manipuliert fühle : Der von Steve Buscemi gespielte Garland Greene hat ja wohl von allen Bad Guys den höchsten "Bodycount" zu verzeichnen und trotzdem ist er sympathisch. Bei der Szene mit dem kleinen Mädchen indes zog sich bei mir alles zusammen.

      Spoiler anzeigen
      Dass er am Ende als einziger überleben und entkommen darf erinnert ein wenig an Hannibal Lecter.


      Der Typ ist komplett irre aber irgendwie smart. Ich ertappe mich jedesmal aufs Neue, wie ich bei der finalen Szene grinsen muss und fühl mich "schlecht" dabei. :221:

      [film]8[/film]
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Ja diese Message ist bei mir auch noch nicht angekommen lolp

      Aber ein Garland Greene - Spin-Off änd ich auch sehr geil :6:


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Buscemi okay, aber meisten anderen, in erster Linie Coppolas Neffe, sind mir dermaßen unsympathisch. Komme irgendwie nicht mit solchen Filmen zurecht. lolp
    • Ja bei Poe (Cage) könnte man sich denken:
      Spoiler anzeigen
      Du Depp hättest ja auch einfach am Anfang zu Deiner schwangeren Frau ins Auto steigen können - Verantwortungslos!

      Cyrus the Virus finde ich super, toller Humor, auch hier ein Spin-Off auf meiner Wunschliste.
      Danny Trejo als Johnny 23, super ätzend, also gut ätzend. Hier aber lieber keinen eigenen Film. lolp
      Diamant Dog (Rhames) und dieser Swamp Thing sind auch herrlich.
      John Cusack hat mir auch gut gefallen, auch wenn er mir ein bisschen zu guter Samariter ist.


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Super Streifen! Steht ganz weit vorne in meiner VHS-Sammlung^^ (glaube die FSK16-Fassung)
      Ich mag die Schauspieler, für nen Actionfilm finde ich die Handlung auch echt ansprechend, große Emotionen... was will man mehr :0:
      Danke dass dieser Thread wieder ausgegraben wurde, so wurde ich daran erinnert dass ich diesen Film unbedingt mal wieder sehen muss! Videoplayer GO lolp (wer braucht schon BR *gg*)

      [film]9[/film]
    • Original von inverted_repeat:

      Super Streifen! Steht ganz weit vorne in meiner VHS-Sammlung^^ (glaube die FSK16-Fassung)
      Ich mag die Schauspieler, für nen Actionfilm finde ich die Handlung auch echt ansprechend, große Emotionen... was will man mehr :0:
      Danke dass dieser Thread wieder ausgegraben wurde, so wurde ich daran erinnert dass ich diesen Film unbedingt mal wieder sehen muss! Videoplayer GO lolp (wer braucht schon BR *gg*)

      [film]9[/film]


      Endlich mal Leute mit Geschmack! :6: Bei der Szene mit dem kleinen Mädchen und dem aus der Gosse gefischten Teddybären, standen mir echt die Tränen in den Augen... :266:
      ***************************************************************
    • Zu Beginn wird im Schnelldurchgang der Gefängnisaufenthalt von Cameron joe (Nicolas Cage) abgehandelt. In Ausschnitten bekommt man den Briefverkehr zwischrn ihm und seiner Tochter, die er noch nie gesehen hat, zu sehen. Dann folgt die Entlassung in Verbindung mit einem Flug zusammen mit anderen Schwerverbrechern, die in ein Hochsicherheitsgefängnis gebracht werden sollen. Los geht der abenteuerliche Flug, der von den Insassen "Con Air" getauft wird.
      Was mir an diesem Film besonders gut gefallen hat, sind die Charaktere und die Art und Weise wie sie die Schauspieler spielen. Nicht nur Cage, Cusack und Malkovich, sondern auch bekannte Gesichter wie Buscemi, Rhames oder Trejo. Was ebenfalls im Gedächtnis bleibt sind neben den natürlich tollen Actionszenen auch die Filmmusik, die sehr passend in Szene gesetzt wird.

      "Definiere Ironie. Ein Haufen Idioten die in einem Flugzeug zu einem Song tanzen der durch eine Band berühmt wurde, die bei einen Flugzeugabsturz ums Leben kam."

      Das Ende, welches keine bessere Location hätte bekommen können, setzt dem Film dann die Krone auf.
      Dass es hier und da auch mal an Logik fehlt, scheint wie auch in vielen anderen Actionszenen unvermeindlich. Aber da sieht man drüber hinweg und freut sich über einen durchweg unterhaltsamen Actionfilm.

      [film]9[/film]
    • Einer meiner Lieblings-Filme mit Nicolas Cage. Die Story: Ein Ranger tötet aus versehen einen betrunkenen, der ihn attackiert hat und kommt dafür ins Gefängnis. Jahre später als er entlassen werden soll, steckt man ihn in ein Flugzeug voller Schwerverbrecher und das wird von den Häftlingen übernommen. Das reicht, mehr muss man nicht wissen. Sonst geht die Spannung flöten. Ich hatte den damals schon auf VHS und vor kurzem habe ich mir mal die Extended Version zugelegt. Die Story ist gut durchdacht, wie sonst hätte man einen "harmlosen" unter all diese üblen Schwerverbrecher bekommen? In einem Gefängnis wäre das nicht aufgegangen. Aber über den Wolken, muss die Freiheit ja wohl grenzenlos sein. lolp Viele bekannte Schauspieler bekommt man hier serviert und alle spielen sie ihre Rollen sehr überzeugend. Eine kleine Prise Humor bekommt man auch noch obendrauf. Ebenso die in dem Film oft erwähnte Ironie ist hier vertreten, wie war das noch mit den Schirmchen-Drinks? Wer drinkt äh trinkt den oft genannten Schirmchen-Drink? Der von dem man es am wenigsten erwartet hätte. :0: Mein Fazit: Clevere Handlung, geniale Schauspieler, schnallt euch besser an!

      [film]9[/film]
      "Manche sehen mich nicht richtig, manche doch viel zu genau,
      meine Meinung ist mir wichtig, denn sie ist absolut Perfekt!"
    • „Der Kerl viel vom Himmel, ich glaub nicht das es ein Astronaut war.“

      Gute Schauspieler und witzige Dialoge, sowie das der Film sich nicht ernst nimmt, sind die Stärke von Con Air. An sich ist die Handlung auch üblich „dümmliches“ Popkornkino Geknalle alla City Cobra, The Rock oder Phantom-Kommando, aber eines stört an Con Air gewaltig und zwar die völlig überladenen Actionszenen, die gerade im letzten Drittel einen nur noch vor den Kopf schlagen lassen, auch nicht gehaltvoller als bei Transformers 2+3 später wirkt es nicht mehr cool und spaßig, sondern seelenlos, nicht mehr nachvollziehbar was hier knallt und damit unsinnig übertrieben. Zudem sind die Schnitte bei den Actionszenen oft so schnell, dass man den Überblick verlieren kann. Mit Simon West wurde hier wieder ein Krach-Bum Regisseur auf die Menschheit los gelassen, dem man einen Maulkorb verpassen müsste. (1.Drittel [film]8[/film] - 2.Drittel [film]6[/film] - Finale 2/10)

      [film]5[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von tom bomb:

      ...lass ich mal so stehen, auch wenn alle Logik fehlt, ich liebe diesen Scheiss! 9/10[/quote]

      Ich habe das Wort Logik mittlerweile aus dem Vokabular gestrichen. Ist ein böses Wort mit 5 Buchstaben und nicht mehr.
      ;-)
    • Gestern mal wieder zu dem Genuss eines wundervollen Action Streifen gekommen.
      Neue Filme dieser art sucht man leider Vergebens. Lange ist es her als noch
      Jerry Bruckheimer solche Kracher Produziert hat. Con Air ist neben The Rock und
      Bad Boys meine absoluten Action Lieblinge. Zeitlose Kracher die man sich
      immer und immer wieder ansehen kann. Zurück Lehnen und Genießen, ich
      wurde gestern wieder bestens Unterhalten! Die letzten Kracher dieser art habe ich
      nur bei The Raid wieder gefunden, was ich sehr schade finde, ich hoffe deshalb ganz
      stark auf Bad Boys 3!

      [film]9[/film]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • So erstsichtung von Con Air hinter mich gebracht in der Extendet Version.
      Ja was soll ich sagen er war gut mehr aber auch nicht, jetzt nicht so ein Kandidat das ich sagen muss den muss man gesehen haben, eher man kann zwecks der Action den sprüchen der hintergrundmusik und den Cast.
      Actionfreunde haben ihren spaß daran, sowie ich auch
      [film]7[/film]

    • Zu der Zeit war Cage noch richtig gut!

      Con Air: Satte Action, rührendes Ende, recht temporeiche Angelegenheit und Cage in Hochform!
      Die Kinoversion zog schon mächtig doch seit der Extended, kommt keine andere Fassung mehr in den Player.

      Film

      [film]8[/film]