Red Cliff



    • Alternativer Titel: Chìbì
      Produktionsland: China
      Produktion: Terence Chang
      Erscheinungsjahr: 2008
      Regie: John Woo
      Drehbuch: John Woo, Khan Chan, Cheng Kuo und Heyu Sheng
      Kamera: Yue Lü und Li Zhang
      Schnitt: Hongyu Yang, Angie Lam, und Robert A. Ferretti
      Spezialeffekte: -
      Budget: 80 Millionen US $
      Musik: TarM Iwashiro
      Länge: ca. 149 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Tony Leung: Zhou Yu
      Takeshi Kaneshiro: KÒngmíng
      Fengyi Zhan: Cao Cao
      Chen Chang: Sun Quan
      Wei Zhao: Sun Shangxiang
      Jun Hu: Zhao Yun
      Chiling Lin: Xiao Qiao

      Handlung:

      Der Premierminister Cao Cao, der im Nordreich die eigentliche Macht an sich gerissen hat, bringt den Kaiser Xian dazu, Shu und Wu den Krieg zu erklären. Mit einem 800.000 Mann starken Heer zieht er los, um die beiden Reiche zu vernichten.
      Zhuge Liang, enger Berater und Stratege Liu Beis, des Königs von Shu, führt durch geschickte Diplomatie eine Allianz der beiden Reiche herbei.

      Der junge Sun Quan und der erfahrene Liu Bei stellen sich dem Feind nun am Roten Felsen.
      Durch Zhuge Liangs Fähigkeit, Cao Cao einzuschätzen, erringen die Verbündeten einen Sieg gegen das Reiterheer des Premierministers. Infolgedessen verlegt sich dieser nun auf die Taktik eines Schiffskampfes, obwohl seine Soldaten in großer Zahl seekrank werden. Schließlich bricht sogar eine Typhus-Epidemie in Cao Caos Lager aus.
      Hinterhältig lässt der Minister die Toten über den Fluss ins Lager der Feinde schicken, wo die Krankheit ebenfalls ausbricht, Liu Bei sieht seine Truppen so stark dezimiert, dass er abzieht - vorerst...




      Info's:

      Der Film basiert auf den Chinesischen Bestseller „The Romance of the Three Kingdoms“. Spielen tut er im China der ausgehenden Han-Dynastie im 3. Jahrhundert und hat ein Budget von ca. 80 Millionen Dollar.

      Viel hab ich darüber noch nicht gefunden. Aber es war mal Chow Yun Fat als hauptdarsteller geplant.
    • Wie geil, wusste davon noch gar nichts. Endlich mal wieder ein Film auf den man sich freuen kann. Finde es nur schade das Chow yun-fat nicht mit von der partie ist.
    • die offizielle Website von red cliff ist nun online. viel ist da aber noch nicht zu finden =(

      klick
    • ich hoffe die taube kommt nicht im film vor .
      und hoffentlich wird er besser als the warlords .
    • Den Trailer ist schon klasse, der Film wird bestimmt ne Bombe^^
    • News vom 09.2007. Wusste ich bis jetzt noch gar nicht.

      Original von Schnittberichte.com

      John Woos Red Cliff kommt in 2 Fassungen in die Kinos

      Laut Variety wird der 80 Millionen Dollar teure Film The Battle of Red Cliff, dessen Drehbuch einen 4 Stunden Film zum Ziel, in Asien zweigeteilt in die Kinos kommen. Teil 1 im Juli 2008, Teil 2 im Dezember. Außerhalb Asiens wird der Film an einem Stück im Dezember 2008 veröffentlicht. Vermutlich um 90 Minuten auf etwa zweieinhalb Stunden gekürzt.

      Verantwortlich für die internationale Fassung und den Vertrieb ist Summit Entertainment aus den USA, die die Rechte an dem Film bereits in mehrere europäische Länder verkauft hat.

      Natürlich lässt sich so früh vor dem tatsächlichen Kinostart noch nichts mit Gewissheit sagen, aber es dürfte wohl für jeden Verleih unmöglich sein, eine chinesische 4 Stunden Produktion im Westen erfolgreich zu vermarkten.

      Und die Ansprüche mit denen sich Red Cliff konfrontiert sieht, sind enorm. Vor allem weil der Film für chinesische Verhältnis unglaublich teuer war, zahlreiche Konflikte (vor allem mit der Besetzung) in den Medien breitgetreten wurden und John Woos Film auch das Prestigeobjekt Chinas im nächsten Jahr vor den olympischen Spielen sein soll, muss ein Misserfolg unbedingt vermieden werden.

      Es ist unter diesen Voraussetzungen wirklich auszuschließen, dass das Film in seiner vollständigen Fassung in die westlichen Kinos kommen wird.


      Quellen: Schnittberichte.com, Variety
    • Auf Sina.com gibt es nun einen 8 minuten promoclip aus cannes leider in bescheidener Qualität!

      klick
    • hier kann man sich schonmal das titellied anhören: klick
    • gerade da wo es spannend wird hört der erste teil auf .... :(

      jetzt muß ich mich noch bis ende des jahres gedulden .

      leider is meine befürchtung wahr geworden , die tauben spielen wieder mit .

      klar , is woos makenzeichen die olle taube aber ........
    • so , part 2 ist auch geschaut . hatte part 1 ja schon eine handlungslänge von nonstop 60 minute ohne action und stellte den zuschauer auf eine gedultsprobe , topt der 2 teil dies locker in dem die ersten 95 minuten nur aus handlung bestehen ohne kampf oder action . und somit wird klar das der film so nie im westen funktionieren würde . aber jedem sollte klar sein das wenn ein film 90 minuten seiner handlung beraubt wird es nicht mehr richtig zu verstehen ist . darum ist zu sagen entweder man schaut den film in der wirklich langen fassung oder man läßt es sein . das wäre genau so als würde jeder herr der ringe teil nur 80 minuten gehen . den würde man dann auch nicht mehr verstehen .
      der film als ganzes , also alle beiden teile sind ganz großes kino , langes ruhiges aber riesen großes kino .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeManD ()

    • für große , gute , ja fast schon geniale filme ist hier im kino ja auch gar kein platz . die leute gehen doch lieber in der kaufhaus cop oder ähnlichen dreck . für geschichts epen interessiert sich doch eh keiner der realschüler die am wochenende die kinocharts bestimmen . traurig wird sein das es trotz dvd/bluray veröfentlichung doch nur die um ca. 90 min. gekürtzte fassung erscheint . und nicht zu vergessen der riesige fsk ab 16 sticker vorne auf dem cover , wow . (vermute mal das er ab 16 sein wird )
    • Red Cliff Part 1 +2 ist ein Gigantisches Epos das trotz seiner Lauflänge und seiner Dialoglastigkeit nicht Langweilig wird.Die Schauspieler passen perfekt zu ihren Rollen,der Soundtrack ist ein Ohrwurm und die Landschaftsaufnahmen einfach ein Traum.
      Und wenn es mal zu einer Schlacht kommt dann rummst es auch an allen Ecken und enden.
      Ein tolles Epos das aber nur in der Langfassung funktionieren kann!
      Mainstream is Dead,Dead,Dead!!
    • Ich kann mich da meinem Vorredner nur anschließen. Red Cliff ist ein beeindruckendes Epos das in jeder Hinsicht besticht. Trotz seiner über 5 Stunden länge ist der Film tatsächlich nicht langweilig und auf der schicken Heimkinoanlage von unserem guten Heman ist ein doppeltes Filmvergnügen denn dann rumst die Hütte.
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • 140 minuten als 5 minute dialog am anfang sollte doch reiche um alles zu verstehen ^^

      aber auch ungekürzt hätte es der film nie ins kino geschafft .
      somit bleibt es ein großer film für kleine fans . #

      und sollzte sich jemand den euro cut von 144 min anschauen und dann noch sagen der film sei geil dann ist dem auch nicht mehr zu helfen .....
    • John Woo kann es einfach, grosartiges Historien Epos das nach Möglichkeit aber in der längeren Version angeschaut werden sollte, ansonsten entstehen Logiklöcher, Dramurtigische Schwächen und überhaupt entgehen phantastische Bilder dem Auge.
      Schlachten die ihres gleichen suchen, Schwertkämpfe ür die das selbe gilt usw usw, ist mit 80 Mio US $ immer noch der teuerste Asiatische Film, er hat alleine in China über 120 Mio eingespielt, mehr wie Titanic - dem bis dato erflogreichsten Film.
      Ganz klare Empfehlung! [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Habe gerade den Film "Shadow" vorgestellt und der erinnerte mich ein wenig an "Red Cliff", wenn er ein wenig an ihm heran käme - wow.
      Dabei ist mir aufgefallen das den hier kaum jemand gesehen hat, bitte nachholen!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...