Heat



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Pieter Jan Brugge, Arnon Milchan
      Erscheinungsjahr: 1995
      Regie: Michael Mann
      Drehbuch: Michael Mann
      Kamera: Dante Spinotti
      Schnitt: Pasquale Buba, William Goldenberg, Dov Hoenig, Tom Rolf
      Spezialeffekte: Donald Frazee
      Budget: ca. 60.000.000 $
      Musik: Elliot Goldenthal
      Länge: ca. 170 Min
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Al Pacino, Robert De Niro, Val Kilmer, Jon Voight, Danny Trejo, Tom Sizemore, Diane Venora. Amy Brenneman, Ashley Judd, Mykelti Williamson, Wes Studi, Ted Levine


      Inhalt:

      In Los Angeles treiben der Berufsverbrecher Neil McCauley (Robert De Niro) und seine Bande ihr Unwesen. Obwohl perfekt geplant, ging ihre letzte Aktion schief und der knallharte FBI-Agent Vincent Hanna (Al Pacino) wird auf die Bande aufmerksam. Da Hanna das Team auf frischer Tat ertappen will, schlägt er erst bei einem groß angelegten Banküberfall zu. In der folgenden Straßenschlacht zwischen der Polizei und den Verbrechern wird McCauleys Team zerschlagen. Obwohl McCauley zunächst fliehen kann, kommt es schließlich zum finalen Duell der beiden Vollprofis.


      Trailer:


      Meine Wertung:

      Heute hab ich mal wieder einen soliden Thriller mit dem Dreamteam Robert de Niro und Al Pacino für euch. Die Geschichte von dem 1995 erschienen „Heat“ klingt einleuchtend und ist leicht erzählt. De Niro und seine Gang (unter anderem auch mit einem langhaarigen Val Kilmer) planen in dem Thriller „Heat“ einen Coup nach dem anderen. Mal einen Geldtransporter überfallen, mal ne Bank ausrauben.

      Der letze Coup geht allerdings schief und schon sitzt ihnen der knallharte Cop Vincent Hanna(Al Pacino) im Nacken. Filmisch ist das alles ganz gut, was will man auch meckern bei diesen beiden Größen als Hauptdarstellern? Die Story ist gut, die Schauspieler und die Zitate sind auch klasse, kleiner Wehmutstropfen bleibt jedoch das Ich den Film auf langer Sicht nicht sehr atmosphärisch fand. Er war aber nicht langweilig, nicht falsch verstehen: Jedoch fehlte mir das gewisse Etwas das den Film zu etwas besonderen macht.

      Ich fühlte mich gut unterhalten, mein Al Pacino Tattoo sagt ja eh alles, Ich liebe diesen Typen! Trotzdessen wirken viele Szenen sehr hastig und zu verwirrend, die Nebengeschichte um den Psycho Slick passt nicht so recht zur Hauptstory um die Gangsterbande, außerdem fällt es dem Zuschauer schwer, hier immer ganz mitzukommen und alles gewissenhaft zu verfolgen. Alles in allem, Solide Thrillerkost für den Hunger zwischendurch, hehe

      [film]7[/film]
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Schade, ich mag den Film sehr gerne. Bietet eine Menge magischer Momente, die ihn ja deutlich über das Niveau eines Normalen Cop Thrillers heben (die Fahrt durch den Tunnel, die Szene am Balkon, das Treffen im Kaffe). Finde ihn eigentlich zu schade für "Zwischendurch". Zweitsichtung lohnt sich jedenfalls, dann muss man sich weniger auf die Handlung konzentrieren.
      What fools these Mortals be!
    • Gute Unterhaltung, top Schauspieler etwas zu lang und überbewertet.
      Kenne viele die geben dem 10 Punkte.

      Ich gebe:

      6,5 von 10
    • Finde es sehr gut wie die einzelnen Charaktere gezeigt werden, auch einer der Filme die ich mir immer und immer wieder ansehen kann. Heat ist kein Kunstfilm sondern hartes Kino wie für mich geschaffen. [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von Harry Warden:

      Gute Unterhaltung, top Schauspieler etwas zu lang und überbewertet.
      Kenne viele die geben dem 10 Punkte.

      Ich gebe:

      6,5 von 10


      Nur zu meiner Verständigung? Du gibts einen Thriller mit De Niro und Pacino 6,5 Punkte während du diesem Viedeotheken Müll mit Van Damme die volle Punktzahl gibst? lolp
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Sehr hammerhartes action kino mit zwei der besten schauspielern die es gibt !! [film]9[/film]


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • [FILM]8[/FILM]Sehr geiler Streifen. Zwar länger her, aber sehr oft gesehen.
    • Kritik:

      Jason Voorhees Eishockeymaske kommt zu Beginn zum Einsatz und die Gangster begehen ihre erste Tat, die auch die spektakulärste bleiben wird. Anschließend geht es eher gemütlicher zu. Ein paar Füllszenen mit Reichenpartys und mit Liebesbeziehungen hätte man viel kürzer halten müssen, da sie nicht genug zur Story beitragen und den Film einfach zu sehr über die 2 Stunden Grenze aufblähen, was der Stoff nicht ganz hergibt. Sehr beeindruckend ist die massive Ballereiactionszene zwischen Gangster und Cops in der Großstadt.

      An sich ist der Film nach dem ersten Drittel nur noch ein Duell zwischen Al Pacino als Polizist und Robert De Niro als Gangsterboss, wobei beide recht ähnlich gestylt sind, die man fast nur durch den Laberfleck von Robert De Niro auf den ersten Blick auseinander halten kann. Die Darsteller sind durchweg gut besetzt, vereinzelte Szene muss man sich evtl. 2mal anschauen, um sie zu verstehen, da der Film recht häufig die Szenen und Charaktere wechselt und später dann erst wieder auf alte Szene zurückgreift. Insbesondere das Finale wird man nur verstehen, wenn man den Anfang aufmerksam verfolgt hat. Richtig verwirrend ist die Geschichte nicht, es gibt schlimmeres, sie trifft zudem den modernen Stil mit überdreht vielen Handlungsszenen und Überlänge.

      Heat ist kein Film den ich mir 2mal anschauen geschweige denn kaufen würde. Einfach nur aufgrund der zu ausgewalzten Spielzeit, wo ersichtlich gut 45 Minuten weniger besser wäre, wenn nicht sogar noch etwas mehr. Das Thema gibt einfach nicht genug her für eine so lange Spielzeit, somit Heat schlechter ist als der gute Manhunter von Michael Mann zuvor.

      Definitiv genau in dem Maß wie der Fight Club von den ganzen Kritikern überbewertet, die zumeist der hohen Bildungsschicht (und Studenten) angehören, auch wenn es an sich weis Gott kein schlechter Thriller ist, mit einigen richtig guten und stimmungsvollen Momenten.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Der Vergleich mit Fight Club ist wieder einzigartig! :prop:
      Man muss keiner Bildungschicht angehören um zu erkennen das es sich um einen Klasse Film handelt.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ausnahmen bestätigen die Regel, aber gerade solche Filme wie Fight Club, Heat oder sogar Der Pate, Pulp Fiction oder Memento sind zwar die best bewertesten in den Datenbanken, aber das sind doch eigentlich nicht die Filme die von der Masse konsumiert werden. Meine Kumpels und Familie die sich nicht so mit Film-Datenbanken auskennen, die auch nicht Studieren oder einen gewissen Bildungsgrad oder eher interesse haben um z.B. bei der imbd abzustimmen und das dürften sicherlich mindestens 95% der Menschen sein die Filme schauen, die kennen diese Filme nicht, haben noch nie davon gehört. :D Die kennen Saw, Rambo und Terminator, sicher auch Twilight, Herr der Ringe und Harry Potter und auch Filme wie Hostel oder Hellraiser und TCM oder irgendwelche Carpenter und King Geschichten oder die Till Schweigerfilme, aber nicht solche Filme wie Der Pate oder Heat die zumeist von einer gewissen Bildungs/IQ Schicht gesehen und dann auch bewertet werden. Ich persönlich kannte Heat vor einer Woche auch noch nicht, auch wenn er einer der best bewertetsten Filme ist.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Doom hast du irgendwas geschmissen?Selten so einen Quark gelesen.Was willst du mir mit deinem Post sagen?
    • Ich als Videothekar kann da auch von anderen Zahlen sprechen... okay Memento oder manchmal sogar noch den Pulp Fiction muss man doch schon dem einen oder anderen Kunden noch unter die Nase reiben, aber Titel wie Der Pate (1-3) oder Heat sind selbstläufer... die kennt wirklich jede Sau und die laufen immer noch mindestens genauso gut wie so manche Neuheit... die werden wirklich immer verliehen und sind bei den Leuten immer gefragt...
    • Dennoch würden Datenbanken ganz anders aussehen, wenn jeder Filmfan nach dem Kinobesuch oder nach dem Ende der Blu-Ray abstimmen soll.. Dann wären Filem wie Twilight und Harry Potter ganz oben in den Datenbank Bewertungen und nicht irgendwo im unteren Bereich. lol Das Heat so bekannt sein soll, kann ich mir nicht vorstellen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Tja Fulci, siehs ein : Obwohl du vom Fach bist und harte Zahlen und Fakten vorbringst... du hast keine Ahnung, denn Dooms auf Bauchgefühl und wirren Theorien basierende Einschätzung hat einfach mehr Gewicht. :Doom:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Ist schon sehr geil .... Domm Heat ist bekannt und in den Videotheken immer noch ein selbstläufer (habe selbst in einer Videothek gearbeitet) und stimme Fulci ohne wenn und aber zu !!!


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Original von |Skeletor|:

      Original von Harry Warden:

      Gute Unterhaltung, top Schauspieler etwas zu lang und überbewertet.
      Kenne viele die geben dem 10 Punkte.

      Ich gebe:

      6,5 von 10


      Nur zu meiner Verständigung? Du gibts einen Thriller mit De Niro und Pacino 6,5 Punkte während du diesem Viedeotheken Müll mit Van Damme die volle Punktzahl gibst? lolp


      Oh, habe dadrauf ja noch nicht geantwortet.
      Also meine Antwort: JA !!! :0:

      Gebe nie nur wegen der Schauspieler, oder wegen sehr hohem Budget Punkte.
    • Gestern wurde in Los Angeles die 4K-Fassung präsentiert, im laufe des jahres 2017 kommt sie auch in Deutschland als Blu Ray heraus.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...