Freddy's Nightmares: A Nightmare on Elm Street - Die Serie

    • Freddy's Nightmares: A Nightmare on Elm Street - Die Serie




      Originaltitel: Freddy's Nightmares: A Nightmare on Elm Street the Series
      Serie wurde im Jahr 1990 eingestellt: 2 Staffeln, 44 Episoden
      Erste TV-Ausstrahlung - USA: 09. Oktober 1988
      Beginn der Produktion: 1988
      Erschaffer: Wes Craven
      Mit Robert Englund, Kyle Chandler
      Regie u.a.: Tobe Hooper , Robert Englund, Ken Wiederhorn, Tom DeSimone, George Kaczender, William Malone
      Produktionsland: USA
      Genre: Drama, Horror.
      Laufzeit pro Episode: ca. 42 Minuten




      Im Fahrwasser des Kinoerfolgs wurde auch eine Nightmare-Fernsehserie produziert. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Kurzgeschichten, in der Robert Englund in der Rolle des Freddy Krueger zu Beginn und am Ende einer jeweiligen Folge kurze bissige Kommentare abgab.

      Im Gegensatz zu der auf dem Film Freitag der 13. beruhenden Fernsehreihe Friday the 13th: The Series (im deutschsprachigen Raum bekannt als Erben des Fluchs), in der die vermeintliche Hauptfigur Jason Vorhees gar nicht erwähnt wurde (da die Serie, bis auf den Titel, mit den Filmen rein gar nichts zu tun hatte), drehten sich bei Freddy's Nightmares – A Nightmare on Elm Street: The Series mehrere Folgen konkret um die Figur des Freddy Krueger. Einige Episoden zeigten sowohl die Verfolgung und Hinrichtung Kruegers durch die Eltern der Kinder in der Elm Street, als auch seine ersten Opfer, nachdem er zum Traum-Dämon wurde. Dabei decken sich einige Fakten nicht mit den Kinofilmen, weswegen die Serie als eigenständiges Werk anzusehen ist.

      1988 erschienen 16 Folgen der ersten Staffel der Serie in Deutschland auf 8 VHS-Kassetten, der Erfolg blieb jedoch aus. In Amerika wurden insgesamt zwei Staffeln ausgestrahlt.


      Horror-Anthologieserie, in der - ähnlich wie bei "Geschichten aus der Gruft" - jede Woche eine Horror-Kurzgeschichte präsentiert wurde. Der aus der Horrorspielfilmreihe "A Nightmare on Elm Street" ("Nightmare - Mörderische Träume") bekannte Freddy Krueger (Robert Englund) führte als Präsentator in jede Folge kurz ein, spielte aber - außer in der Pilotfolge - in den einzelnen Geschichten nicht selber mit.

      Die Serie, die - ganz wie die Filmreihe - auf ein jugendliches Publikum zugeschnitten war, wurde in Deutschland nie im Fernsehen gezeigt. Einige Folgen wurden aber auf VHS veröffentlicht und in den Handel und Videotheken gebracht.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Original von sid.vicious:

      Ich hatte mal ein paar Episoden auf VHS gesehen. Irgendwie war das ziemlich schwach, Lichtjahre von den Filmen entfernt.


      In Deutschland waren die leider aber auch extrem geschnitten. Habe ein paar Szenen der Originalen in der "Never Sleeps Again"- Doku gesehen, das war teilweise schon echt krass :3:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Original von Elantra:

      Original von sid.vicious:

      Ich hatte mal ein paar Episoden auf VHS gesehen. Irgendwie war das ziemlich schwach, Lichtjahre von den Filmen entfernt.


      Die Serie hat auch wenig mit den Filmen zu tun.

      Ich glaub nur die ersten paar Folgen waren auf den Film bezogen.

      Der Rest war dann so wie "Geschichten aus der Gruft" aufgebaut.


      Richtig. Folge 1 war das Prequel zum ersten Nightmare (Freddy Krüger ist noch ein Mensch, wird verhaftet, freigesprochen und dann von den Elm-Street Bewohnern gelyncht. Davon besitz ich noch die UK-DVD und eine VCD mit der deutschen Version. Die folgenden Episoden hatten mit den Nightmare-Filmen nichts zu tun - war so wie Geschichten aus der Gruft oder Twilight Zone. Zwischen den einzelnen Geschichten hat Freddy moderiert und blöde Sprüche gerissen. War alles in allem nicht wirklich doll. Die FRIDAY THE 13th Serie hatte NULL mit den Filmen zu tun (Hieß bei uns ERBEN DES FLUCHS), die war aber sehr gut - eine zusammenhängende Geschichte....