90er Dancefloor/Eurodance wo Corona noch angesagt war

    • 90er Dancefloor/Eurodance wo Corona noch angesagt war

      Ich war ja als Stift ganz groß von dieser Dancefloor Bewegung der 90er Jahre erfasst. Die Deutschland-Charts von 1 – 100 waren von 1991 bis ca. 1996 damit komplett übersäht, wo nur Boygruppen und Popikonen noch mitmischten, aber über den großen Fluss ist wohl kaum was davon gelangt. :D :D Wobei es in den USA auch Dancefloor gab der zu uns gelangt ist. Gegen Ende der 90er ist der Dancefloor dann kaputt gegangen, weil zu weich gekocht und sogar nervtötend. Bis Heute hat sich in der Popmusik nichts mehr geändert, ein Schnulzenkönig oder Königin jagt den nächsten, selbst die HipHop Welle aus den USA wurde mittlerweile arg weich gewaschen und ist absolut austauschbar, unterscheidet sich von seelenloser, völlig gefühlskalter Popmusik von Heute nicht mehr, wobei eine Jugendkultur seit Ende der 90er bis Heute aus meiner Sicht nicht mehr auszumachen ist. Wir sind irgendwo im schleimigsten Soulkleister hängengeblieben.

      Was waren eure Hits oder ist diese Jugendbewegung komplett an euch vorbei gegangen.





      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • RE: Dancefloor/ Eurodance

      Ich liebe diese Zeit und die Mucke! Übrigens alles geile Songs Doom! Einer meiner Favoriten:
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich bin zwar etwas zu jung dafür, aber ich hör sowas immer wieder zur Unterhaltung :0:







      Ganz toll auch die Schlümpfe Remixes, die ich als Kind geliebt habe :0:

      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • RE: Dancefloor/ Eurodance

      Original von tom bomb:

      Ich liebe diese Zeit und die Mucke! Übrigens alles geile Songs Doom! Einer meiner Favoriten:


      Jawohl, das war noch eine Zeit! Da konnte man noch feiern, meist aber nur auf Dauer mit Drogen, dem Körper waren Grenzen gesetzt. :D
      Viele hat man ja kürzlich bei Voice Of Germany wiedergesehen, ersichtlich abgetackelt und verkitscht. lol


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • RE: Dancefloor/ Eurodance

      Wenn bei Partys nichts los ist, immer die Wummer um Snap, Mr. President, Culture Beat reinhauen, dann gröhlen alle mit. Mr.President hab ich in Prag ganz zu Beginn ihrer Karriere mal in einer Mini Disco gesehen. Übrigens merkwürdig das ihre beide grössten Hits, Coco Jumbo und JoJo Action mir fast gar nicht gefallen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Huh, jo ich fand das auch gut und hör das Zeug auch heute noch ab und an mal gern. :40:

      Wurden ja fast schon alle Klassiker gepostet.

      Auch geil waren




      So viele schöne (aber auch ein paar sehr traurige) Erinnerungen... :221:
    • Man täuscht sich, ich habe zwei Sampler voll mit Eurodance. Da sind noch so viele Songs drauf die hier nicht gepostet wurden, und jedes mal wenn man was hört - jauuuuuuuuu, kenn ich auch noch.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Jo klar. Da gibts noch viele tolle Sachen.
      Hab das eher so gemeint dass bei Doom meine persönliche "Alltime-Eurodance-Top3" (United, Move On, Rhythm is a dancer) schon dabei war. :3:
    • Da meine Top 3 nennen? Das wird schwer......... La Bouche mit "Be my Lover" , Haddaway mit "What is Love", Snap mit "Rythm is a Dancer" aber auch nur wahrscheinlich.... da hängen auch bei so vielen anderen Songs unmengen an Erinnerungen dran.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:

      Da meine Top 3 nennen? Das wird schwer......... La Bouche mit "Be my Lover" , Haddaway mit "What is Love", Snap mit "Rythm is a Dancer" aber auch nur wahrscheinlich.... da hängen auch bei so vielen anderen Songs unmengen an Erinnerungen dran.


      Jo so gehts mir auch. Könnten ja mal nen Thread eröffnen mit "Songs und welche Erinnerungen man damit verknüpft". :3:
    • Die willst du besser nicht Wissen, aber ich fang mal an. Nicole, Sandra, Steffi.....
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • RE: Dancefloor/ Eurodance

      Original von tom bomb:
      Übrigens merkwürdig das ihre beide grössten Hits, Coco Jumbo und JoJo Action mir fast gar nicht gefallen.


      Ja stimmt, die waren ein bissel lahm.

      Masterboy waren auch sehr cool. Zu meinen Top 10 gehört der hier von U96, war mein Lieblingssong damals auf dem ersten Tape von denen. Natürlich gewaltig geklaut von Visage, was ich damals noch nicht wusste. lol


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • RE: Dancefloor/ Eurodance

      Original von tom bomb:
      Wenn bei Partys nichts los ist, immer die Wummer um Snap, Mr. President, Culture Beat reinhauen, dann gröhlen alle mit. Mr.President hab ich in Prag ganz zu Beginn ihrer Karriere mal in einer Mini Disco gesehen. Übrigens merkwürdig das ihre beide grössten Hits, Coco Jumbo und JoJo Action mir fast gar nicht gefallen.

      Wo man schon dabei ist... Mr. Vain, das populärste Lied von Culture Beat, finde ich auch schlechter als z.B. Anything und Inside Out! ;-)
      Aber hast recht, alles goude Musik. :-)
      ^(^.^)^
    • RE: Dancefloor/ Eurodance


      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Tatu passt da jetzt aber nich wirklich rein.......... shack

      Ich hab diese Mucke nie selbst gehört - kenn aber jeden einzelnen Song hier. Ist echt erschreckend....... lol
    • Das Lied selbst ist aus den goldenen Zeiten.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Finde ich einfach nur gut, moderner Dancefloor/House/Techno Mix:
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Diese Dance-Mucke entstand schon Ende der 80er. Hier einer meiner persönlichen Favourites :6::

      ***************************************************************
    • Ich muss sagen, dass ich Eurodance selbst als kleineres Kind mitbekommen habe. "Mr. Vain" oder "Captain Jack"... alles Musik, die zwar absolut komerziell ist, die ich aber trotzdem heute noch gerne höre!

      Ich steh einfach drauf ^^
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von P!ng0:

      Ich muss sagen, dass ich Eurodance selbst als kleineres Kind mitbekommen habe. "Mr. Vain" oder "Captain Jack"... alles Musik, die zwar absolut komerziell ist, die ich aber trotzdem heute noch gerne höre!

      Ich steh einfach drauf ^^
      ...ich frage nicht mehr, lohnt ja nicht, aber wo ist der Sinn wenn man sagt "es ist kommerziell, aber trotzdem gut?" Warum soll"kommerzielle" Musik nicht gut sein??? Wenn eine teure Produktion floppt ist sie dann automatisch "bessere" Musik? lolp lolp lolp
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Kommerzielle Musik ist häufig glattgespült, ohne Ekcne und Kanten und ohne Seele. Das wird dann von vielen gekauft und alle sind glücklich. Manchmal kommt was gutes bei rum, aber es ist schon so, dass vieles im Pop gleich ist wenn man ein funktionierendes Schema gefunden hat (Boybands z.b.) und es dann einfach nur reproduziert wird. Von daher ist kommerzielle Musik in der Tat häufig nicht so gut MUsik.
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Original von Nezyrael:

      Kommerzielle Musik ist häufig glattgespült, ohne Ekcne und Kanten und ohne Seele. Das wird dann von vielen gekauft und alle sind glücklich. Manchmal kommt was gutes bei rum, aber es ist schon so, dass vieles im Pop gleich ist wenn man ein funktionierendes Schema gefunden hat (Boybands z.b.) und es dann einfach nur reproduziert wird. Von daher ist kommerzielle Musik in der Tat häufig nicht so gut MUsik.
      ...recht schwammige Erkärung die vor allem nicht so stimmt, aber das wird wieder ne endlos Diskussion mit Schleife.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das war voll mein Ding und hör ich auch heute noch gern! Natürlich war da häufig nach Schema F gestrickt, aber ein Erfolgsgarant war das auch nicht, somit zählt das Kommerzargument für mich nicht.
      Einige Künstler, die Ende der 80er im Eurohouse erfolgreich waren, konnten auch in den 90ern mit Eurodance (dem sie erst den Weg geebnet hatten) punkten, z.B. Technotronik, Masterboy, Snap, Daisy Dee u.a.

      Ein paar Interpreten von damals produzieren auch heute noch, allerdings sind damit keine Charterfolge mehr zu machen:
      Basic Element damals:

      heute:


      S*E*X*Appeal damals:

      heute:
      Ungekrönter Sieger beim inoffiziellen Bill Paxton-Ähnlichkeitswettbewerb!
    • Klingt Heute auch garnicht mal so schlecht. Basic Elements kannte ich noch nicht mal. lol Dancefloor ist zwar nicht mein Lieblingsmusikgenre, aber das war Musik wo man auch zu feiern konnte.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Definitv ja, absolute Feiermucke die wenn es öde werden sollte einfach laut aufgdreht wird und schon klappt es mit der Party, den Song jetzt finde ich persönlich nicht besonders aber hörbar.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ach ja, das waren noch Zeiten :0:

      Meine Favoriten:


    • Der brauch aber jetzt mit laden. :2:Alles Klasse Songs! United ist auch einer meiner Favoriten. Ich frag mich was Heute für öde Alleshörer-Mix-Mukke in den discos gespielt wird, damit kann ich nichts anfangen. Jedes Jahrzehnt hatte seinen Stil, die 70er, 80er und 90er, aber das aktuelle Chart-Disco Zeug ist einfach nur öde.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Absolut :6:

      Mit aktueller Pop-Musik kann ich auch nichts anfangen, verfolge ich seit Jahren nicht mehr und verbinde mit ihr auch nichts. Eurodance hingegen spiegelt für mich eine tolle, unbekümmerte Zeit wieder. Manchmal wünsche ich mir schon die Ernst- und Sorglosigkeit der 90er Jahre zurück, aber daraus wird wohl nichts mehr.
    • Gelegentlich tauchen die alten Sachen auch heute noch in den Charts auf, in Form von Samples und Mash-ups etc.
      Find ich gut, die heutige Zielgruppe kommt so vielleicht in die Versuchung, sich auch mal das Original anzuhören.




      Das Original, "Think about the Way" von Ice MC hat Venom weiter oben schon geposted.


      Ungekrönter Sieger beim inoffiziellen Bill Paxton-Ähnlichkeitswettbewerb!
    • Dr.Doom schrieb:

      [...] Jugendkultur seit Ende der 90er bis Heute aus meiner Sicht nicht mehr auszumachen ist.
      Mir sagt die Popmusik ab 2000 auch nicht mehr zu. Ende 90er machte ich eine Kehrwende zu einer Zeit (70er, 80er), wo ich noch nicht geboren bin oder noch Kind war. Aber das liegt auch am Älterwerden und der musikalischen Anspruch änderte sich nun mal.
      Dass die Popmusik kein Novum erfahren hat, kann man mit gutem Gewissen dem Internet die Schuld geben. Früher hatte die Musikindustrie noch die Marktmacht gehabt, der Jugend noch vorschreiben zu können, was sie zuhören haben. Das ist heute einfach nicht mehr der Fall.

      Eurodance:
      Ich finde den Eurodance, der zwischen 1990 und 1995 seine Hochphase hatte, immer noch gut. Ich würde aber grundsätzlich eine Grenze ziehen, was genau Eurodance ist. DJ Bobo gehört noch dazu, aber Techno-Größen wie Marusha, Mark'Oh oder Dune zähle ich nicht dazu. Guter Eurodance zeichnet sich folgendermaßen aus:
      1. Einfach strukturierte Instrumentierung, aber Abwechslungen sind gewünscht (zwischen Rhythm is A Dancer und No Limit gibt es große Unterschiede)
      2. Verse: Sprechgesang durch schnellen Rap
      3. Refrain: Weiblicher melodischer Gesang (und wenn der GUT ist, dann ist der Rest eigentlich egal)

      Typische Vertreter sind Snap!, Captain Hollywood Project, Culture Beat, Capella, Dr. Alban, Ace of Base und Haddaway. Haddaway ist NENA des Eurodances d. h., am falschen Ort zur falschen Zeit!



      Mein Favorit ist und bleibt Captain Hollywood Project. Die Songs bleiben mir wohl ewig im Gedächtnis und heben sich von der Eurodance-Masse ab. Ich habe das Album "Love is not Sex", wo alle ihre ersten Hits (More and More, Only With You usw.) drauf sind.

    • 2 Unlimited haben doch viel Rapp drin, auch bei No Limit, als der schnellste Song von denen, der noch Heute sehr gut zündet dürfte. Natürlich gibts qualitativ unterschiede zwischen Snap und einem Coverer wie Mark Oh. Ich kann jetzt abernicht sagen, dass ich irgendwas damals schlecht fand. Manches wirkt Heute mehr erheiternd wie der bekannteste Clip von Marusha, aber gesanglich für mich viel angenehmer als wie heutige Frauenstimmen in Dancesongs. Damals hat es doch noch Sinn gemacht sich mal paar Pillen zu schmeissen oder Koks zu schnüffeln bei der schnellen Musik. Wie man zur heutigen Dancemusik sich das Zeug rein schieben kann, was ja auch noch härter gewurden ist, darauf kann ich mir keinen Reim bilden. ^^





      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Perfektes Beispiel das einfache Beats auch heute noch funktionieren:

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Dr.Doom schrieb:

      2 Unlimited haben doch viel Rapp drin, auch bei No Limit, als der schnellste Song von denen, der noch Heute sehr gut zündet dürfte.
      Verstehe ich nicht. Habe ich behauptet, dass kein Rap im Eurodance vorkommt?! 8/

      Love Message Remix


      Vorteil: Kein nerviger H. P. Baxxter von Scooter zu hören! :D Scooter gehört sowieso nicht zum Eurodance. Das ist reinrassiger Techno.
    • Ohh nee Video und textlichen Inhalt find ich furchbar Tom, da find ich ja Nossa noch hörbarer. xD

      Stromae fand ich zuletzt noch recht gut. Clip kreativ.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Desmodus schrieb:

      Dr.Doom schrieb:

      2 Unlimited haben doch viel Rapp drin, auch bei No Limit, als der schnellste Song von denen, der noch Heute sehr gut zündet dürfte.
      Verstehe ich nicht. Habe ich behauptet, dass kein Rap im Eurodance vorkommt?! 8/
      Love Message Remix


      Vorteil: Kein nerviger H. P. Baxxter von Scooter zu hören! :D Scooter gehört sowieso nicht zum Eurodance. Das ist reinrassiger Techno.
      Nicht schlecht, würd aber immer noch zu HP tendieren. :D Originalsong bringt die Message besser rüber, mit mehr Rap und Rythemwechsel.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Mega Mega sag ich da nur :D
      xD


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • @Dr.Doom Hörst du auch eigentlich Deep House, oder eher nur die alten Sachen? Ansonsten habe ich hier ein paar Sachen die dir vielleicht gefallen! Ich höre so eine Musik gar nicht, da aber mein bester Freund Electro/Techno hört und seit Jahren Auflegt kenne ich den mist ^^







      Den Remix von Ed Sheeran - One finde ich noch ganz Nett, schöner Sommer Song und ein verdammt guter Remix <3







      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Zuviele Videos tun die Seite (performance-technisch) nicht gut. Bitte lasst das. ;)

      Eigentlich ist der Eurodance typisch für die frühen 90er Jahre, danach wollte Europa nur noch Techno und Trance hören. Man könnte auch von Eurodance Classic sprechen. Der aktuelle Kram sagt mir nicht zu und ich halte auch Abstand davon. Remixe sind nett, aber bewegen keine Massen. Nur was für Fans von den Originalen.
    • @Loeneberga_ Find ich alles scheisse was auch immer das ist, noch überflüssiger als Toms Clips mit dem "Immer lächeln". Ich meine nicht die Originale sondern die Mixe. Hab mir nur die ersten 3 anghört, dass reicht, da bleib ich lieber bei Teckno Rockaaaa. :D


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Dr.Doom schrieb:

      @Loeneberga_ Find ich alles scheisse was auch immer das ist, noch überflüssiger als Toms Clips mit dem "Immer lächeln". Ich meine nicht die Originale sondern die Mixe. Hab mir nur die ersten 3 anghört, dass reicht, da bleib ich lieber bei Teckno Rockaaaa. :D

      Okay, wie gesagt meins ist es auch nicht, dachte nur eventuell das es dir gefallen würde, dann weiß ich bescheid und Poste dies bezüglich nichts mehr, dann höre mal deinen 90er Trash weiter :D :5:
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.