Der Gigant aus dem All

    • Der Gigant aus dem All



      Originaltitel: The Iron Giant
      Produktionsland: USA
      Produktion: Allison Abbate, Des McAnuff, Pete Townshend
      Erscheinungsjahr: 1999
      Regie: Brad Bird
      Drehbuch: Ted Hughes (Buch), Tim McCanlies, Brad Bird
      Kamera: Steven Wilzbach
      Schnitt: Darren T. Holmes
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 48.000.000$
      Musik: Michael Kamen
      Länge: ca. 82 Minuten
      Freigabe: FSK 6
      Darsteller: keine, CGI


      Inhalt:

      Ende der 50er Jahre sind Geschichten über Außerirdische in aller Munde, und viele glauben auch an ein Leben weit entfernt von unserem Planeten. So auch der kleine Hogarth: er macht sich gleich auf in den Wald, als er hört, daß dort ein riesiger außerirdischer Roboter gesehen worden sein soll.

      Trailer:



      Kriitk:

      Der Junge in der Hauptrolle schaut heimlich Horrorfilme. Bis er während des Schauens den Angreifer vom Mars entdeckt, worüber zuvor in der Taverne noch gewitzelt wurde. Der Film ist schön sarkastisch, da die Menschen Anzeichen von außerirdischem Leben zunächst nicht glauben, dass es ein riesiges Monster aus dem All überhaupt gibt was angreift. Die sehr gut gezeichneten Charaktere sind leicht überdreht, das macht den Film hier aber auch sympathisch. Die Huldigung an Superman, Star Trek und E.T. ist unmissverständlich. Die Geschichte wird gut und emotional erzählt, auch wenn man sich den Ausgang von Beginn an schon vordenken kann. Debütant Brad Bird, der auch anschließend mit Die Unglaublichen, Ratatouille und Mission: Impossible - Phantom Protokoll bis dato nur gute Filme mit Herz erschaffen hat, ist mit Die Gigant aus dem All eine guter Start gelungen, der nicht nur für Animefans sehr unterhaltsam ist.

      [film]8[/film]
    • RE: Der Gigant aus dem All

      Auch für mich ein wirkl gelungener Zeichentrickfilm, soger der Leinwand wird Leben eingehaucht. Hier wird wesentlich mer Wert auf Handlung wie auf Effekte gelegt, sollte man gesehen haben. [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Insgesamt nettes Z-Trick Sci-Fi Filmchen. Insgesamt war er, ohne jetzt wirklich schlecht zu sein, dann doch etwas zu weichgespült, kindgerecht, auf Moral getrimmt. Sicherlich durchaus ansehenswert, aber eben kein Überknaller.
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!
    • Schöner Zeichentrickfilm mit vieeel Tiefgang. Sowas erlebe ich selten. Dass er damals beim amerikanischen Publikum nicht gut ankam, muss wohl am "Spiegelbild" gelegen haben. :D Oder es lag einfach am Zeichentrickstil? Die Zeiten änderten sich.

      Einen Punktabzug gibt es wegen der christlichen Glaubensthematik, aber davor ist nicht mal Superman gewappnet.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!