American Pie - Klassentreffen

    • American Pie - Klassentreffen



      Produktionsland: USA
      Produktion: Jason Biggs, Louis G. Friedman, Adam Herz, Chris Moore, Craig Perry, Seann William Scott, Chris Weitz, Paul Weitz, Warren Zide
      Erscheinungsjahr: 2012
      Regie: Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg
      Drehbuch: Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg
      Kamera: Daryn Okada
      Schnitt: Jeff Betancourt
      Spezialeffekte: Wildfire VFX / Gradient FX
      Budget: ca. 50.000.000$
      Musik: Lyle Workman
      Länge: ca. 113 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Jason Biggs, Chris Klein, Thomas Ian Nicholas, Alyson Hannigan, Shannon Elizabeth, Tara Reid, Eddie Kaye Thomas, Seann William Scott, Eugene Levy, Natasha Lyonne, Mena Suvari, Jennifer Coolidge


      Inhalt:

      Über zehn Jahre liegen die wilden Zeiten der legendären Freunde Jim, Stifler und Co zurück. Im Sommer 1999 setzten die vier Jungs aus dem kleinen Nest in East Great Falls, Michigan, alles daran, ihre Unschuld zu verlieren.

      Jetzt, zehn Jahre später, kommen alle zum großen Klassentreffen. Vieles hat sich verändert: Jim und Michelle haben geheiratet, doch Kevins und Vickys Beziehung ist zerbrochen. Zwischen Oz und Heather kriselt es, während Finch immer noch scharf auf Stiflers Mom ist. Die Freunde sind mittlerweile erwachsen (?), gereift (??) und lebenserfahren (???) - aber an diesem turbulenten Wochenende stellen alle fest, dass ihre Freundschaft auch über Jahre und räumliche Trennung hinweg Bestand hat.

      Trailer:


      Kinostart in Deutschland: 26.04.2012
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 30.08.2012


      Kritik:

      American Pie ist einfach nicht tot zu kriegen oder doch? Er wurde Anfang 2000 von der Kritik trotz des Kassenerfolgs eher durchwachsen aufgenommen, dennoch zahlten sich alle Fortsetzungen aus. Zumindest ist die ganze Reihe bis dato eigentlich nur was für das TV und genau dort gelangten die Ableger nach Teil 3 auch hin.

      American Pie - Klassentreffen ist somit der 4. Kinofilm der Reihe und setzt mit den selben, mittlerweile gealterten (reifen) Charakteren fort. Stetig nervige pubertäre Sprüche gibt es hier nicht, es ist wesendlich dosierter und wird nicht stetig hirnlos rausgehauen wie sexgeil doch alle sind. Dafür ist das Ganze zunächst etwas mehr Familien Spießbürgerleben und trifft damit den Nerv der Hangover Fans. Dennoch hat mich „Klassentreffen“ im Verlauf positiv überrascht, der Film hat nämlich einige witzige, vor allem abwechslungsreiche und gleichzeitig auch wirklich unterhaltsame Szenen zu bieten. Besonders zum abfeiern ist, wenn eine Nackte ins Haus ihrer Eltern geschmuggelt werden soll. Die Vaterrolle wird mit Eugene Levy ironisch gespielt, der plötzlich auf Brautschau geht und auf Sohnemannsparty den größten Hengst spielt. Bei den Darstellern fällt Jason Biggs wieder sehr positiv auf. Nur Tara Reid und Alyson Hannigan sind allerdings erneut ein Totalausfall. Dafür darf Shannon Elizabeth (13 Geister, Night of the Demons Remake) mit wahnsinnigen Brüsten in die Presche springen! lol Sie wertet den Film absolut auf, der wesendlich zeigefreudiger und härter ist als der Erstling und sich derber als die ganze Reihe präsentiert. Somit hier nicht nur Teenager angesprochen werden. Die Story ist dennoch flach und lässt im Finale leider vom Unterhaltungswert her plötzlich nach. Insgesamt hat mich der Film überrascht, denn mit dem Erstling den ich direkt davor gesehen habe, konnte ich noch gar nichts anfangen. Mehr schon witzig ist, dass die Mädels gerne Twilight mögen. Sie bezeichnen Britney Spears als Klassik Rock und Justin Bieber wird absolut gehuldigt, eine Verulkung konnte ich dabei nicht erkennen, ansonsten Kichern Reid und Hannigan höchstens wieder mal dämlich, aber es hält sich absolut im Rahmen des erträglichen. Facebook, IPot und das ganze moderne Zeug finden natürlich auch seine Erwähnung, dass sind dann auch meist die überflüssigen Momente des Films, weil es so wirkt, mal schnell die moderne Jugend damit abzuspeisen, genau so gut hätte man das weglassen können.

      Durchaus in Ordnung! Endlich kommen Ecken und Kanten, sowie wirklicher Witz in diese Teenreihe. So kann es weiter gehen.

      [film]6[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Gestern gesehen.

      Mann kommt direkt wieder in die Stimmung der alten Teile, das ALLE wichtigen Leute aus den erten teilen mitspielen.
      Viel Witz, viele Lacher.

      Lurzum: Der Film macht Spass!


      [film]9[/film]
    • Doom, wenn du mit der Reihe nicht viel anfangen kannst, dann beschränk dich doch drauf das so zu schreiben und behaupte nicht einfach, die Filme seien nur für Teenies. Und schmeiß bitte nicht "American Pie" mit "American Pie präsentiert" durcheinander.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Original von Hotte99:

      Doom, wenn du mit der Reihe nicht viel anfangen kannst, dann beschränk dich doch drauf das so zu schreiben und behaupte nicht einfach, die Filme seien nur für Teenies. Und schmeiß bitte nicht "American Pie" mit "American Pie präsentiert" durcheinander.


      Teil 1 wird auch bei Wikipedia als "Teenager-Komödie" angepriesen. Aus meiner Sicht ist es nur für Teens, wobei man nicht alle Teens und nicht alle Erwachsenen über einen Kamm scheren kann, nur die Mehrheit schon.
      Positive Kritiken gab es damals von Viva und der Bravo. lolp Ansonsten war die Kritik eher durchwachsen

      Lexikon des internationalen Films meinte: „Anspruchslos-infantile Teenager-Komödie, angereichert mit derbem Sexualhumor, der mit argloser Leichtigkeit präsentiert wird.“

      hier gibt es auch noch eine schöne Kritik: filmspiegel.de/filme/filme.php?id=53


      Den neuen Teil würde ich nicht mehr als Teen-Komödie bezeichnen, der wirkt auf jedenfall Erwachsener. Hab auch gedacht ich hab hier was schlönes zum Verriss, aber der Teil hat mich doch positiv überrascht, noch mal anschauen würde ich ihn mir trotzdem nicht.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Doom, wenn du mit der Reihe nicht viel anfangen kannst, dann beschränk dich doch drauf das so zu schreiben und behaupte nicht einfach, die Filme seien nur für Teenies. Und schmeiß bitte nicht "American Pie" mit "American Pie präsentiert" durcheinander.


      Teil 1 wird auch bei Wikipedia als "Teenager-Komödie" angepriesen. Aus meiner Sicht ist es nur für Teens, wobei man nicht alle Teens und nicht alle Erwachsenen über einen Kamm scheren kann, nur die Mehrheit schon.
      Positive Kritiken gab es damals von Viva und der Bravo. lolp Ansonsten war die Kritik eher durchwachsen

      Lexikon des internationalen Films meinte: „Anspruchslos-infantile Teenager-Komödie, angereichert mit derbem Sexualhumor, der mit argloser Leichtigkeit präsentiert wird.“

      hier gibt es auch noch eine schöne Kritik: filmspiegel.de/filme/filme.php?id=53


      Den neuen Teil würde ich nicht mehr als Teen-Komödie bezeichnen, der wirkt auf jedenfall Erwachsener. Hab auch gedacht ich hab hier was schlönes zum Verriss, aber der Teil hat mich doch positiv überrascht, noch mal anschauen würde ich ihn mir trotzdem nicht.


      Teenager-Kommödie bedeutet nicht dass sie FÜR Teenager ist sondern VON Teenagern handelt. Oder sind Slasher-Filme für dich nur für Serienmörder?
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Original von Hotte99:

      Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Doom, wenn du mit der Reihe nicht viel anfangen kannst, dann beschränk dich doch drauf das so zu schreiben und behaupte nicht einfach, die Filme seien nur für Teenies. Und schmeiß bitte nicht "American Pie" mit "American Pie präsentiert" durcheinander.


      Teil 1 wird auch bei Wikipedia als "Teenager-Komödie" angepriesen. Aus meiner Sicht ist es nur für Teens, wobei man nicht alle Teens und nicht alle Erwachsenen über einen Kamm scheren kann, nur die Mehrheit schon.
      Positive Kritiken gab es damals von Viva und der Bravo. lolp Ansonsten war die Kritik eher durchwachsen

      Lexikon des internationalen Films meinte: „Anspruchslos-infantile Teenager-Komödie, angereichert mit derbem Sexualhumor, der mit argloser Leichtigkeit präsentiert wird.“

      hier gibt es auch noch eine schöne Kritik: filmspiegel.de/filme/filme.php?id=53


      Den neuen Teil würde ich nicht mehr als Teen-Komödie bezeichnen, der wirkt auf jedenfall Erwachsener. Hab auch gedacht ich hab hier was schlönes zum Verriss, aber der Teil hat mich doch positiv überrascht, noch mal anschauen würde ich ihn mir trotzdem nicht.


      Teenager-Kommödie bedeutet nicht dass sie FÜR Teenager ist sondern VON Teenagern handelt. Oder sind Slasher-Filme für dich nur für Serienmörder?


      Für mich ist es zumindest eine lächerliche Teenagerkomödie für Teenager. Allerdings trifft das auf Teil 1 zu und nicht auf diese Fortsetzung.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Doom, wenn du mit der Reihe nicht viel anfangen kannst, dann beschränk dich doch drauf das so zu schreiben und behaupte nicht einfach, die Filme seien nur für Teenies. Und schmeiß bitte nicht "American Pie" mit "American Pie präsentiert" durcheinander.


      Teil 1 wird auch bei Wikipedia als "Teenager-Komödie" angepriesen. Aus meiner Sicht ist es nur für Teens, wobei man nicht alle Teens und nicht alle Erwachsenen über einen Kamm scheren kann, nur die Mehrheit schon.
      Positive Kritiken gab es damals von Viva und der Bravo. lolp Ansonsten war die Kritik eher durchwachsen

      Lexikon des internationalen Films meinte: „Anspruchslos-infantile Teenager-Komödie, angereichert mit derbem Sexualhumor, der mit argloser Leichtigkeit präsentiert wird.“

      hier gibt es auch noch eine schöne Kritik: filmspiegel.de/filme/filme.php?id=53


      Den neuen Teil würde ich nicht mehr als Teen-Komödie bezeichnen, der wirkt auf jedenfall Erwachsener. Hab auch gedacht ich hab hier was schlönes zum Verriss, aber der Teil hat mich doch positiv überrascht, noch mal anschauen würde ich ihn mir trotzdem nicht.


      Teenager-Kommödie bedeutet nicht dass sie FÜR Teenager ist sondern VON Teenagern handelt. Oder sind Slasher-Filme für dich nur für Serienmörder?


      Für mich ist es zumindest eine lächerliche Teenagerkomödie für Teenager. Allerdings trifft das auf Teil 1 zu und nicht auf diese Fortsetzung.


      Das klingt schon anders, denn jetzt klingt es nach einer Meinung und nicht nach einer Tatsache. Aber nochmal, der bloße Begriff Teenager-Kommödie bezieht sich nicht auf die Klientel, sondern auf die Darsteller. Unter Teenager-Kommödien laufen nämlich auch Filme wie Ferris macht blau, Breakfast Club, Daddys Cadillac, American Graffiti uva.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Manchmal seit ihr hier ganz schön kleinkariert mit Euren Aussagen.... lol :prop:
    • Original von Richard Lawson:

      Manchmal seit ihr hier ganz schön kleinkariert mit Euren Aussagen.... lol :prop:


      Du meinst wohl eher, ICH bin kleinkariert. :5:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Original von Hotte99:

      Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Doom, wenn du mit der Reihe nicht viel anfangen kannst, dann beschränk dich doch drauf das so zu schreiben und behaupte nicht einfach, die Filme seien nur für Teenies. Und schmeiß bitte nicht "American Pie" mit "American Pie präsentiert" durcheinander.


      Teil 1 wird auch bei Wikipedia als "Teenager-Komödie" angepriesen. Aus meiner Sicht ist es nur für Teens, wobei man nicht alle Teens und nicht alle Erwachsenen über einen Kamm scheren kann, nur die Mehrheit schon.
      Positive Kritiken gab es damals von Viva und der Bravo. lolp Ansonsten war die Kritik eher durchwachsen

      Lexikon des internationalen Films meinte: „Anspruchslos-infantile Teenager-Komödie, angereichert mit derbem Sexualhumor, der mit argloser Leichtigkeit präsentiert wird.“

      hier gibt es auch noch eine schöne Kritik: filmspiegel.de/filme/filme.php?id=53


      Den neuen Teil würde ich nicht mehr als Teen-Komödie bezeichnen, der wirkt auf jedenfall Erwachsener. Hab auch gedacht ich hab hier was schlönes zum Verriss, aber der Teil hat mich doch positiv überrascht, noch mal anschauen würde ich ihn mir trotzdem nicht.


      Teenager-Kommödie bedeutet nicht dass sie FÜR Teenager ist sondern VON Teenagern handelt. Oder sind Slasher-Filme für dich nur für Serienmörder?


      Für mich ist es zumindest eine lächerliche Teenagerkomödie für Teenager. Allerdings trifft das auf Teil 1 zu und nicht auf diese Fortsetzung.


      Das klingt schon anders, denn jetzt klingt es nach einer Meinung und nicht nach einer Tatsache. Aber nochmal, der bloße Begriff Teenager-Kommödie bezieht sich nicht auf die Klientel, sondern auf die Darsteller. Unter Teenager-Kommödien laufen nämlich auch Filme wie Ferris macht blau, Breakfast Club, Daddys Cadillac, American Graffiti uva.


      In den 80ern hieß das zumindest in der Regel „High-School-Komödie“ oder „Rock'n'Roll-Komödie“.
      Das war ein anderes Jahrzehnt, dass kann man nicht mit den ab spät-90er Teen-Komödien vergleichen, die Legen inhaltlich Wert auf ganz andere Dinge wie Sex, Aussehen und Furzen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Original von Dr.Doom:

      Original von Hotte99:

      Doom, wenn du mit der Reihe nicht viel anfangen kannst, dann beschränk dich doch drauf das so zu schreiben und behaupte nicht einfach, die Filme seien nur für Teenies. Und schmeiß bitte nicht "American Pie" mit "American Pie präsentiert" durcheinander.


      Teil 1 wird auch bei Wikipedia als "Teenager-Komödie" angepriesen. Aus meiner Sicht ist es nur für Teens, wobei man nicht alle Teens und nicht alle Erwachsenen über einen Kamm scheren kann, nur die Mehrheit schon.
      Positive Kritiken gab es damals von Viva und der Bravo. lolp Ansonsten war die Kritik eher durchwachsen

      Lexikon des internationalen Films meinte: „Anspruchslos-infantile Teenager-Komödie, angereichert mit derbem Sexualhumor, der mit argloser Leichtigkeit präsentiert wird.“

      hier gibt es auch noch eine schöne Kritik: filmspiegel.de/filme/filme.php?id=53


      Den neuen Teil würde ich nicht mehr als Teen-Komödie bezeichnen, der wirkt auf jedenfall Erwachsener. Hab auch gedacht ich hab hier was schlönes zum Verriss, aber der Teil hat mich doch positiv überrascht, noch mal anschauen würde ich ihn mir trotzdem nicht.


      Teenager-Kommödie bedeutet nicht dass sie FÜR Teenager ist sondern VON Teenagern handelt. Oder sind Slasher-Filme für dich nur für Serienmörder?


      Für mich ist es zumindest eine lächerliche Teenagerkomödie für Teenager. Allerdings trifft das auf Teil 1 zu und nicht auf diese Fortsetzung.


      Das klingt schon anders, denn jetzt klingt es nach einer Meinung und nicht nach einer Tatsache. Aber nochmal, der bloße Begriff Teenager-Kommödie bezieht sich nicht auf die Klientel, sondern auf die Darsteller. Unter Teenager-Kommödien laufen nämlich auch Filme wie Ferris macht blau, Breakfast Club, Daddys Cadillac, American Graffiti uva.


      In den 80ern hieß das zumindest in der Regel „High-School-Komödie“ oder „Rock'n'Roll-Komödie“.
      Das war ein anderes Jahrzehnt, dass kann man nicht mit den ab spät-90er Teen-Komödien vergleichen, die Legen inhaltlich Wert auf ganz andere Dinge wie Sex, Aussehen und Furzen.


      Ich klink mich aus, Doom. Führt zu nix.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Original von Hotte99:

      Original von Richard Lawson:

      Manchmal seit ihr hier ganz schön kleinkariert mit Euren Aussagen.... lol :prop:


      Du meinst wohl eher, ICH bin kleinkariert. :5:



      In diesem Falle: Ja.. :0: Das können hier Andere aber auch ganz gut. Aber egal, wenns Euch Spaß macht. Mir fehlt da ehrlich gesagt der Ansporn auszudiskutieren, ob es jetzt Teenie-Komödie, Highschool-Komödie oder wasweisich heißt. Und wenn jemand ein Review schreibt, gibt er doch IMMER seine persönlichen Ansichten preis - was macht es da für einen Sinn, im Nachhinein zu sagen: " Das solltest Du anders formulieren" oder "das kannst Du so nicht schreiben"? Wer sich wirklich für den Film interessiert, guckt den auch. Aber macht ma - is lustig... :6:
    • Wenn nicht diskutiert wird wo jeder gut mitverfolgen kann, wäre es langweilig. Ich mag deswegen auch keine Blogs oder Reviewdatenbanken.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Denke das der vlt. witzig werden könnte :3: Trailer war zumindest ansprechend.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Original von Richard Lawson:

      Original von Hotte99:

      Original von Richard Lawson:

      Manchmal seit ihr hier ganz schön kleinkariert mit Euren Aussagen.... lol :prop:


      Du meinst wohl eher, ICH bin kleinkariert. :5:



      In diesem Falle: Ja.. :0: Das können hier Andere aber auch ganz gut. Aber egal, wenns Euch Spaß macht. Mir fehlt da ehrlich gesagt der Ansporn auszudiskutieren, ob es jetzt Teenie-Komödie, Highschool-Komödie oder wasweisich heißt. Und wenn jemand ein Review schreibt, gibt er doch IMMER seine persönlichen Ansichten preis - was macht es da für einen Sinn, im Nachhinein zu sagen: " Das solltest Du anders formulieren" oder "das kannst Du so nicht schreiben"? Wer sich wirklich für den Film interessiert, guckt den auch. Aber macht ma - is lustig... :6:


      War mir klar, dass einige das so sehen. Aber wenn Doom behauptet der Film sei nur für Teenies und als Begründung anführt, er sei bei Wiki, imdb usw. als Teenie-Kommödie deklariert, dann ist das einfach Mumpitz, weil er das Wort in einem völlig anderem Kontext versteht und auch benutzt. So werden aus Äpfeln schnell mal Birnen und dann ist es keineswegs kleinkariert, wenn ich das anmerke. Da war das mit Charles Bronson schon eher kleinkariert von mir. ;)
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • 13 Jahre sind seit der High School vergangen und viel ist passiert. Alte Geschichten werden erzählt, neue passieren und bei allem geht der Charme der Charaktere nie verloren. Es wird viel gelacht und einige Szenen sind hart an der Grenze des guten Geschmacks. Aber hey, das ist American Pie...hier lohnt es sich von der ersten bis zur letzten Minute, inclusive Abspann.

      [film]8[/film]
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Original von Hotte99:

      Original von Richard Lawson:

      Original von Hotte99:

      Original von Richard Lawson:

      Manchmal seit ihr hier ganz schön kleinkariert mit Euren Aussagen.... lol :prop:


      Du meinst wohl eher, ICH bin kleinkariert. :5:



      In diesem Falle: Ja.. :0: Das können hier Andere aber auch ganz gut. Aber egal, wenns Euch Spaß macht. Mir fehlt da ehrlich gesagt der Ansporn auszudiskutieren, ob es jetzt Teenie-Komödie, Highschool-Komödie oder wasweisich heißt. Und wenn jemand ein Review schreibt, gibt er doch IMMER seine persönlichen Ansichten preis - was macht es da für einen Sinn, im Nachhinein zu sagen: " Das solltest Du anders formulieren" oder "das kannst Du so nicht schreiben"? Wer sich wirklich für den Film interessiert, guckt den auch. Aber macht ma - is lustig... :6:


      War mir klar, dass einige das so sehen. Aber wenn Doom behauptet der Film sei nur für Teenies und als Begründung anführt, er sei bei Wiki, imdb usw. als Teenie-Kommödie deklariert, dann ist das einfach Mumpitz, weil er das Wort in einem völlig anderem Kontext versteht und auch benutzt. So werden aus Äpfeln schnell mal Birnen und dann ist es keineswegs kleinkariert, wenn ich das anmerke. Da war das mit Charles Bronson schon eher kleinkariert von mir. ;)


      Wie auch immer. Wenn ich meine, American Pie sei ein Splatterfilm, weil das auf Hampelmann.de steht, dann ist das meine Meinung und die darf ich auch posten.....OK, ein bischen übertrieben, aber ich denke Du verstehst wie ichs meine... :6: Ich persönlich mag dieses "Reingerede" von anderen nich, aber wenns Doom und Dich nicht stört..... :221:
    • Original von Richard Lawson:

      Original von Hotte99:

      Original von Richard Lawson:

      Original von Hotte99:

      Original von Richard Lawson:

      Manchmal seit ihr hier ganz schön kleinkariert mit Euren Aussagen.... lol :prop:


      Du meinst wohl eher, ICH bin kleinkariert. :5:



      In diesem Falle: Ja.. :0: Das können hier Andere aber auch ganz gut. Aber egal, wenns Euch Spaß macht. Mir fehlt da ehrlich gesagt der Ansporn auszudiskutieren, ob es jetzt Teenie-Komödie, Highschool-Komödie oder wasweisich heißt. Und wenn jemand ein Review schreibt, gibt er doch IMMER seine persönlichen Ansichten preis - was macht es da für einen Sinn, im Nachhinein zu sagen: " Das solltest Du anders formulieren" oder "das kannst Du so nicht schreiben"? Wer sich wirklich für den Film interessiert, guckt den auch. Aber macht ma - is lustig... :6:


      War mir klar, dass einige das so sehen. Aber wenn Doom behauptet der Film sei nur für Teenies und als Begründung anführt, er sei bei Wiki, imdb usw. als Teenie-Kommödie deklariert, dann ist das einfach Mumpitz, weil er das Wort in einem völlig anderem Kontext versteht und auch benutzt. So werden aus Äpfeln schnell mal Birnen und dann ist es keineswegs kleinkariert, wenn ich das anmerke. Da war das mit Charles Bronson schon eher kleinkariert von mir. ;)


      Wie auch immer. Wenn ich meine, American Pie sei ein Splatterfilm, weil das auf Hampelmann.de steht, dann ist das meine Meinung und die darf ich auch posten.....OK, ein bischen übertrieben, aber ich denke Du verstehst wie ichs meine... :6: Ich persönlich mag dieses "Reingerede" von anderen nich, aber wenns Doom und Dich nicht stört..... :221:


      Lassen, wirs.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Was soll ich grossartig sagen?
      Ein Film einer Reihe, die erwachsen geworden ist und perfekt für diejenigen ist, die ebenfalls gerne auf etwas zurückblicken und immer noch über Sexwitze und brenzlich-feuchte Situationen lachen können. Man fühlt sich sofort heimisch, wenn man den Erstling 1999 sah und es ist interessant zuzusehen, wie sich die tollen Charaktäre entwickelt haben. Der Film hat Höhen und Tiefen, aber überraschende Wendungen, eine Gagdichte, die ich zuvor selten erlebt habe...Für mich ist American Pie 4 amüsanter als Hangover, da er lebendiger und realitätsnaher ist. Natürlich ist das schlüpfriger Teenhumor, aber wer darüber nicht lacht, hatte wohl nie eine richtig ausgelassene Jugend oder ist einfach ein mürrischer Moralist, der alles schwarz reden muss. Es wird wohl keinen geben, der sich in einer bestimmten Szene nicht identifizieren kann. Der Film zeigt nahezu auf, wie das Älterwerden ist. Man erinnert sich gerne zurück, wie schön es war und weiss, dass es niemals mehr so wird, aber dass es trotzdem schön ist, wie es jetzt ist. Top Film [film]8[/film]
    • mir hat er spass gemacht und mich aufgefordert die alten teile nochmal aus dem regal zu holen :6:


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Schöne Fortsetzung, die nahtlos an die Vorgänger anknüpft. Ist einfach eine wunderbar zusammengewürfelte Truppe aus sympathischen bzw. komischen Charakteren, die auch im vierten Teil noch funktioniert bzw. nicht langweilig wird, vorausgesetzt natürlich, man kann etwas mit dieser Art von Humor anfangen.
      Das Ende stimmt einen etwas nostalgisch, wie ich finde... ^.o
      Möglicherweise sollte man mal einen American Pie-Filmabend machen... :P
      [film]7[/film] sind's wohl
      ^(^.^)^
    • Er hat wirklich viele geniale Gags, die charaktertypisch sind :0:

      Spoiler anzeigen
      Ein Hammer-Gag: Stifler macht Häufchen in die Kühlbox :6: lol


      Wenn man mal so den Film mit unserem Leben vergleicht kommt das doch echt auch in etwa so hin.
      Die Meisten hier sind ja im gleichen bzw. ähnlichen Alter wie Stifler und Co.
      Irgendwie findet man sich stellenweise in dem Film wieder.

      Leider war er stellenweise doch sehr schnulzig.

      Ich hoffe nur, dass sie jetzt nicht mit der Reihe weiter machen wollen. Ich befürchte, dass das dann so in die Richtung von Hangover gehen könnte und das wäre echt zum :11:


      Durch das viele rum geschnulze schwanke ich zwischen 6 und 7 Punkte...
      Dank Kultstatus gibt es die höheren

      [film]7[/film]
    • @Richard Lawson: Auf Hampelmann.de gibt es ja echt tolle Spielzeuge lolp

      zu American Pie: Schau ihn mir jetzt nächste Woche endlich mal an :6:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Ich hab ihn die Tage erst gesehen und muss sagen der gleiche Humor wie der erste Tei!
      Und Darsteler sind auch wieder alle dabei!
      Ich finds super und hab mich schlapp gelacht!!!!!!!!!

      :0: :prop:
    • Ich oute mich hier mal als Fan der ersten 3 Filme bin aber erst jetzt zum 4.Teil gekommen und war echt begeistert.Sehr tolle und spassige Komödie wobei es schön ist das fast alle Darsteller wieder verteten sind.Die Gags haben fast alle gezündet und ich hab gut gelacht.Was soll ich sonst noch gross dazu schreiben ausser das ich den Streifen bedenkenlos weiterempfehlen kann.

      [film]8[/film]
    • Nachdem die Box mit Gleitgel, Socke, etc. bei Ama im Angebot war und ich zugeschlagen habe kam ich jetzt auch endlich mal dazu Teil 4 oder soll ich sagen 8 zu schauen. Nachdem mir Teil 1u2 sehr gut gefallen haben und ich viel lachen musste, so ging die Kurve in Teil 3 schon nach unten und die Teile 4-7, die meines WIssen ja Direct to Video waren waren ja Abgrundtief schecht. Um so gespannter war ich auf diesen 8ten oder 4ten Teil wie auch immer man das sieht, da er wieder alle Stars vor der Kamera vereinte.
      Nun muss ich sagen, dass er auf jeden Fall besser als der Teil 4-7 Schrott ist keine Frage, auch den maximal mittelmäigen Teil 3 steckt er locker in die Tasche, aber wirklich der Knaller ist er dann doch nicht. Zu vorhersehbar, die Gags waren auch alle schon mal da und irgendwie... ich weiß auch nicht, vielleicht bin ich einfach aus dem Alter raus, wo mir Filme dieser Art gefallen. Ich kanne es nicht genau sagen.

      Am Ende bleiben [film]6[/film] Punkte
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!