Metallica

    • Was das? Niemand würdigt die einst doch so göttliche Band?

      Metallica wurden 1981 in Los Angeles gegründet. Vorraus gegangen ist folgende Zeitungsanzeige von dem Dänen Lars Ulrich.


      "Schlagzeuger sucht andere Metalmusiker zum jammen. Tygers of Pan Tang, Diamond Head, Iron Maiden“


      Unter den ehemaligen Mitgliedern befindet sich u.a. Dave Mustaine, von dem man sich 1983 trennte.


      Nach den ersten vier exzellenten Alben verließ die Band leider den ursprünglichen Weg und steuerte den kommerziellen an.


      Diskografie:
      1983: Kill ’Em All
      1984: Ride the Lightning
      1986: Master of Puppets
      1988: …And Justice for All
      1991: Metallica
      1996: Load
      1997: ReLoad
      2003: St. Anger
      2008: Death Magnetic



    • Wie Sid schon geschrieben hat, die ersten vier Scheiben sind der Hammer, das schwarze Album ist zwar noch ok, aber dann folgen wirklich nur Rohrkrepierer. Das jüngste Werk Death Magnetic ist wieder etwas besser ausgefallen.

      Trotz allem macht die Band Live sehr viel Spaß und greift dort auch auf sehr viel älteres Material zurück.

      Klasse Band, die aber zu sehr auf´s große Geld aus ist, ich erinnere nur an die Pressekonferenz wo sie eine Begründung abgeben warum sie die Europa Tour die für 2013 geplant war schon in diesem Jahr machen.
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung
    • Vor allem Load ist ein absolut hervorragendes Album, dem Reload kaum nachsteht. Finde ich auch deutlich stärker als z.b. die ersten beiden Scheiben. St. Anger und Death Magnetic sind dafür halt richtig scheisse
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • In meinem Wohnzimmer hängt nicht grundlos ein Poster von ihnen. Bis 1991, also dem Black Album richtig gut, danach nur noch Mittelmaß.
    • Für mich persönlich zählen nur die ersten Drei Alben,also die Cliff Burton Ära.Mit seinem Tod am 27.09.86 starb für mich auch die Band.
    • Original von KoenigDiamant:

      Für mich persönlich,zählen nur die ersten Drei Alben,also die Cliff Burton Ära.Mit seinem Tod am 27.09.86 starb für mich auch die Band.



      ...och nö, Jason war schon ein guter Basser bei Metallica. …And Justice for All ist noch ein sehr gutes Alben.
    • Ich habe auch nichts gegen Jason,immerhin hat er mit Flotsam And Jetsam( Doomsday For The Deceiver) eines der besten Thrash Alben aller Zeiten eingespielt.Aber irgendwie konnte man dann doch spüren,das die Rebellische Urgewalt von Kill Em All und die grandiose Hitdichte von Ride The Lighning und Master of Puppets von Jahr zu Jahr immer mehr verloren ging,was aber letztendlich bestimmt nicht an Jason Newsted lag.
    • Für mich persönlich,zählen nur die ersten Drei Alben,also die Cliff Burton Ära.Mit seinem Tod am 27.09.86 starb für mich auch die Band.


      Dieser Meinung schliesse ich mich 100pro an. :6:
    • Metallica einer der besten Metal-Bands!

      Mein lieblings lied ist Nothing Else Matters :6:
      Am liebsten erinnern sich die Frauen an die Männer, mit denen sie lachen konnten
    • Ja große Band!!!
      Ich mag Sie auch!!!


      :6: :6: :6:
      "I won't be a Rockstar. I will be a Legend." F. Mercury 1946-1991
    • Original von Killercroc:

      Metallica einer der besten Metal-Bands!

      Mein lieblings lied ist Nothing Else Matters :6:


      Au Weia...
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Keine schlechte Band, aber irgnwann muss man sich für eine Musikrichtung entscheiden. lolp


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Wieso denn das?
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Ich meine damit mich, höre nur düstere Sounds seit Jahren. lolp


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Selber Schuld^^
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Metallica ist für mich einer meiner Lieblingsbands, denn die haben meinen Musikgeschmack sehr geprägt. Kaum zuglauben das ich in der Schule im Musikunterricht vor 5 Jahren auf diese Band gestoßen bin.
    • Meine Lieblings- Metallica-Alben sind und bleiben: "Ride the Lightning", "Kill 'em All" und "Master of Puppets".:6: Alles andere von ihnen höre ich nicht mehr so. Habe die Band vor ein paar Jahren auch mal live gesehen: War stark. :6:
      Aber irgendwie glaub ich an ihre alten Sachen werden sie nicht mehr anknüpfen können.
    • Warum sollten sie auch, dann würde man sich ja im Kreis drehen.
      ^(^.^)^
    • Da muss ich mich als bedingungsloser Fan outen :0: Hab sie kurz vor St.Anger durch die S&M kennen gelernt und wurde schon ziemlich geprägt von der Musik. Die Bandbreite von Thrash bis hin zu Rock macht mir nix aus da ich auch sonst einen breiten Musikgeschmack habe.
      Oft steht man dann alleine da wenn man die Qualität von Load und Reload lobt :0: Was solls^^
    • Laut und schnell, aber auch nervig und immer das Selbe ohne diese größeren Rythmuswechsel und ruhigem Passagen. Ich kann da snicht mehr feiern. Metallica fand ich bis St.Angers großartig. Selbst das Album hab ich gefeiert, auch wenn es wohl nicht die besten Kritiken hatte. Metal ist für mich Tot, Gott sei dank muss ich mir das ganze Musikgenre Metal nicht mehr antun, dass hat nix mehr mit dem zu tun, was es mal war. Da würd ich mir eher noch Death-Satanmetal reinziehen, da wird der hirnlose Dauerkrach wenigstens noch total verzerrt. :D


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Der Song ist nichts weiter als ein lächerlicher Versuch an alte Zeiten anzuknüpfen.
      Braucht man nicht.
    • Habt Ihr auch das neue Album? Einiges ist gut, (Z.B. Spit Out The Bone", "Now That We’re Dead", "Atlas, Rise", "Confussion", "Hardwired", "Here Comes Refange") anderes finde ich aber eher mittelmäßig. Auch sind mir viele der Song's zu lang geraten.
    • Metallica live 2017:



      Macht Bock auf's nächste Jahr. Bin in Hamburg dabei.
    • Metallica Live:


      :6:



















      Bin im März in Hamburg dabei. Freue mich besonders auf die älteren Klassiker
    • Metallica goes German(y)



      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Konnte mit Metallica noch nie etwas anfangen. Ich komme mit dem Stil der Band nicht zurecht.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Senseless schrieb:

      Konnte mit Metallica noch nie etwas anfangen. Ich komme mit dem Stil der Band nicht zurecht.
      Mit welchem der inzwischen recht unterschiedlichen Stile auf so manchem Album? :3:

      Metallica gehören trotz zweier Totalausfälle (St.Anger, Lulu) und auch durchaus nur Mittelmaß (Black Album, Load, Reload) nach wie vor zu meinen Lieblingsbands.
      Auch Death Magnetic & Beyond Magnetic haben mir durchaus gefallen- und keine Ahnung wie oft ich Hardwired inzwischen schon gehört habe. :6:


      Wer (nur) auf die alten Scheiben von Metallica steht, sollte sich mal "Aversion" anhören, am besten gleich das ganze "Fit to be tied" Album.
      Leider haben die nur gerade mal 3 Alben herausgebracht und sich dann aufgelöst...
    • Sum 41 covern Metallica :



      Mir gefällt's.

      Ich werde Metallica auch immer gut finden, wegen ihrer ersten 4 Alben. Und" Death Magnetic" fand/finde ich recht gut. (Aber ihr leztes Album höre ich nicht mehr sehr oft.)

      Umd sie sind eine starke Live-Band, finde ich.
    • War damals echt ein Schlag für einige als die Jungs ihre Haare kürzten :3:
      Einige Songs von denen fand ich echt gut, z.B. Until it Sleeps oder Turn the Page.

      Ganz hoch im Kurs stand das für mich legendäre Black Album, was irgendwie bei so manch Metallica Fan auf Unverständnis stieß.
      Obwohl ich zu der Zeit und für viele weitere Jahre, Hardcore Gunner's & Deep Purple Fan gewesen bin, rotierte Blacky., & dank dem Bootleg deren Demos
      dazu, immer wieder mehrmals im Jahr.

      Die Symphony Geschichte damals fand ich auch sehr gelungen.

      Keine schlechte Band.
    • Retro schrieb:

      Metallica gehören trotz zweier Totalausfälle (St.Anger, Lulu) und auch durchaus nur Mittelmaß (Black Album, Load, Reload) nach wie vor zu meinen Lieblingsbands.
      Auch Death Magnetic & Beyond Magnetic haben mir durchaus gefallen- und keine Ahnung wie oft ich Hardwired inzwischen schon gehört habe.

      St.Anger ein Totalausfall? Es war sicher nicht so gut wie die Vorgänger bis auf den Hit St.Anger halt, aber so schlecht, keine Ahnung, wir haben den Song damals gefeiert und waren stoned. Lulu kenne ich als Album nicht. Die Nähe zum Alternative Rock/Grunge fand ich bei Metallica sehr gut um die 90er Zeit mit Load und Reload. Ist aber zu lange her um ein Urteil zu fällen, hab Metallica seit dem ich 20 war dannach nicht mehr gehört. Ich höre gerade nebenher alle Scheiben auf Sportify mal durch um mir noch mal ein Urteil zu bilden. Das letzte Album was du so feierst war aber kommerziell ein Reinfall für Metallica, wenn sie da nur 2.294.500 Verkäufe erreicht haben (laut wiki). Das ist weniger wie Kill Em All als 1.Album 1983, wo nur Platz 66 in den US Charts erreicht wurde. Das letzte Album wäre mit den Verkaufzahlen in den 80er und 90ern wahrscheinlich nicht in den Charts gelandet. :3: Im Vergleich zur Metal-Konkurrenz mag das aber noch gut sein. Wenn man aber davon ausgeht, dass sich Vinyl so gut verkauft wie schon lange nicht mehr, kann man nicht alles auf Streaming schieben.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Dr.Doom schrieb:

      wir haben den Song damals gefeiert und waren stoned.
      Das erklärt es vielleicht. :3:
      Mit der St.Anger kann ich einfach nichts anfangen. Das geht los beim meiner Meinung nach miserablen Blech-Sound generell,
      und selbst wenn ich die Songs mit besserem Sound bewerten würde, ist da ausser "Frantic" absolut nichts bei mir hängengeblieben.
      Auf Load und Reload waren ein paar vereinzelte gute Songs die mir durchaus gefallen haben-
      mehr als die Hälfte fand ich allerdings komplett belanglos.
      Hardwired dagegen gefällt mir durchgehend sehr gut. Vielleicht ist ja aber auch nur einfach mein Musikgeschmack kaputt.
      Schließlich hat die neue Xentrix auch eher mittelmäßige Kritiken erhalten- und die höre ich seit Release im Auto beinahe durchgehend. :6:
    • Retro schrieb:

      Vielleicht ist ja aber auch nur einfach mein Musikgeschmack kaputt.
      Du erkennst es wenigstens. :3: Wobei das könnte ich auch über fast jedem im Forum irgendwo sagen und die anderen denken genau so über mich.

      Gerade die ruhigen Songs The Unforgiven II & Memory Remains & Low Man's Lyric (Reload) und Mama Said (Load) waren damals Highlights des angesagten Grunge/Alternative Metal, ruhige Metalsongs, bestens dienlich um abzuschweifen und einen Joint zu rauchen. Wobei das Album Reload eindeutig noch eine deutliche Steigerung zu Load ist, was die Qualität aller Songs angeht, das beste Metallica Album für mich noch knapp vor Garage Inc was ja eigentlich 2 tolle Scheiben dort sind. Reload ist sogar eines der bedeutendsten Metalalben der 90er für mich, da dort Hit an Hit aneinander gereiht ist.

      St.Anger ist wirklich interessant, wahrscheinlich ist da was bekannt, warum das so blecherig klingt, als ob da immer was zerspringt. Diese blechernden Drums sind zwar auf den Originalvideoclips von Frantic und St.Anger auch zu hören und sind nicht gut gewählt, aber es klingt da verträglicher, auf der Scheibe selbst oder das was auf Sportify drin ist, hört es sich unangenehm an, es hallt zu lange nach. Glaub das ist auch keine Einbildung, irgendwas halt da, wie eine Fahrradklingel auf die man haut. ^^ Eigentlich finde ich die restlichen Titel noch ok, bis auf das Klingeln mit den Drums, dass ist anstrengend und kommt leider bei allen Titeln so vor und daher ist das Album tatsächlich nicht wirklich hörbar, weil das nervt irgendwie.

      Die 2 letzten Alben höre ich gerade noch durch.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Death Magnetic:
      Die Riffs sind stark, man kann das Album daher durchhören. Allerdings gesanglich gibt es für mich nicht das wieder, was Metallica je her war, sie haben durch den Gesang ihre Kultsongs aufgebaut und nicht nur durch den Sound. Zum Headbangen ok. Das ist daher reiner Thrash-Metal und hat nichts mehr mit Metallica zu tun. Es ist nur noch Musik für Freaks des Metal. Bis auf „The Day That Never Comes“ ist nichts drauf, was ich mir 2mal anhören müsste. Der ruhigere The Unvorgifen III ist austauschbar und kann mit den beiden vorherigen Versionen kein Stück mithalten, dann lieber laut als so ein Gejaule. Ich brauch diesen ruhigeren Metal, auch das aus den 80ern wie „One“ oder „For Whom The Bell Tolls“ oder „Fade to Black“. Ich habe auch die ersten Metallica Alben durch gehört und ich dachte die waren damals brutal härter, die Titel sind aber auch so ähnlich wie in den 90ern, sie haben mehr als genug ruhige Passagen, nur die Riffs waren in den 80ern lauter, aber es war kein reines Gebolze wie hier auf dem Album, es war viel mehr Abwechslung drin. Wenn man da so die Kritiken leisst, die Leute haben alle keine Ahnung mehr wenn geschrieben wird, das Metallica vor dem "Black" Album, also in den 80ern so rein hart waren wie auf Death Magnetic. Das ist doch Blödsinn sondergleichen. ^^

      Von Hardwired hab ich jetzt nur die A-Side mit den ersten 6 Titel gehört, hatte dann keine Lust mehr drauf, da ich mich hier druchgequält habe. Einfach zu austauschbar, es wird hier versucht Thrash-Metal und den 90er Heavy Sound zusammen zu legen, die Fans der 90er wieder ins Boot zu holen. Naja, es fehlt aber das Hitpotenzial. Die Stimme ist unverkennbar Metallica, aber das Album dümpelt nur vor sich hin, für eine Größe wie Metallica eigentlich viel zu wenig. Wahrscheinlich das schlechteste Album von Metallica, weil absoluter Durchschnitt im Metalbereich und ein Grund kein neuen Metal mehr zu hören, so wie ich das mache, weil es einfach nur Langweilig ist.

      -----------------

      One ist auch einer meiner Lieblingslieder von Metallica.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Ick kann nit der "St. Anger" eigentlich gar nicht's anfangen. Bis auf vielleicht "St Anger" u. "Frantic." Ich mag den Drum-Sound des Albums gar nicht.

      Und die "Load"-Alben höre ich auch nicht.
    • Retro schrieb:

      Du willst mich doch nur ärgern, oder?
      Eigentlich nicht, ich kann dem letzten Album garnichts abgewinnen. Wenn es wenigstens Thrash-Metal fast durchweg wär wie der Vorgänger, kann man das noch hören und dafür gibt es sicher Fans, aber der letzte Teil ist für mich eine Frechheit, dass noch Metallica zu nennen. :)


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Cool, ich hab was gwhört im Radio Regenbogen-Metallica-Stream kommt am kommenden Donnerstag, den 12. September 2019 was vom Metallica-Konzert in Mannheim! :6: So ab kurz vor 20 Uhr.