Es (Remake)

    • Einspielergebnisse überraschen mich aktuell nicht mehr... Fühlt sich so an, als würde jeder zweite Film extrem viel einspielen, die Leute gehen halt scheinbar wirklich (bzw. glücklicherweise) wieder mehr ins Kino...
      Alles mögliche kratzt an der Milliardenmarke...
      ^(^.^)^
    • Mbwun schrieb:

      Einspielergebnisse überraschen mich aktuell nicht mehr... Fühlt sich so an, als würde jeder zweite Film extrem viel einspielen, die Leute gehen halt scheinbar wirklich (bzw. glücklicherweise) wieder mehr ins Kino...
      Alles mögliche kratzt an der Milliardenmarke...

      Blödsinn!

      the dreams
      in which i'm dying
      are the best i've ever had

      Privatsammlung
    • Es liegt eher nicht daran das die Filme mehr Besucher ziehen, sondern die Preise extrem angezogen haben.
      Bei "Es" kommt eine sehr gute Marketing Kampagne und der Faktor Kult hinzu, Pennywise ist gerade in Nordamerika eine herausragende Figur.
      Das Idee die Handlung von den 50er in die 80er jahre zu verlegen spricht zB meine Generation die dort gross geworden ist besonders an, da kommen Erinnerungen hoch.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wadenkrampf schrieb:

      Mbwun schrieb:


      Blödsinn!

      Findest du? Zumindest in der Umgebung Fürth-Nürnberg-Erlangen hat sich das schon verändert.
      Vor ein paar Jahren hat jeder kinox.to verwendet, aktuell bekomme ich mit, dass die ursprüngliche Piraterie-Altersgruppe wieder sehr gerne mal ins Kino geht. Illegale Portale sind bei uns noch kaum Thema (gut, Netflix und Prime dafür eher), zumeist eher bei sowieso Internet-affinen Gamern. Viele "Normalos" sind abgeschreckt worden. Könnte mir gut vorstellen, dass das auch in anderen Gegenden so stattfindet.
      Falls du die Einspielergebnisse meinst: Schau mal die mittlerweile lange Liste der Milliarden-Filme an...

      Toms Preis-Argument scheint mir allerdings Sinn zu machen. Die normalen Tickets sind nicht viel teurer geworden, dafür werden aber ATMOS und 3D teuer aufgeschlagen.
      Wer schaut sich in modernen Multiplex-Kinos noch die Version ohne Extras an? Hab ich schon mal erwähnt, wie überbewertet ich 3D finde? :D
      N luxuriöser Deluxe-Besuch kostet im CineCitta übrigens satte 18,50 €... Selbst bereits gemacht...
      Zum Clown: Joah... heutzutage gibt es halt durch die soz. Netzwerke so viel gehyptes Zeug. Gab ja auch vor nicht allzu langer Zeit diesen seltsamen Trend mit verkleideten Clowns auf offener Straße...
      ^(^.^)^
    • Erstmal, es ist sehr lange her das ich den alten Film gesehen hab.

      Muß aber sagen mir gefällt der neue "Es": Finde die Pennywise-Szenen sehr gelungen u. unheimlich! (Z.B schon was er mit
      Spoiler anzeigen
      kleinen Bruder
      macht, recht am Anfang.) Und die Kinder-Darsteller spielen ihre Rollen sehr gut. Freue mich auf den 2. Teil.

      [film]9[/film]
    • 2.Kritik nach Bluray Sichtung. Downgrade von 9 auf 8!

      ES beginnt mit lustigen und frechen Sprüchen der Kids, manches mag einen schon dicht an der Grenze des tragbaren Heute vorkommen wenn von Kinder Sprüche wie „Negerwichser“ oder „Dieser Sommer wird ein Alptraum für dich und deine Schwuchtelfreunde sein.“ Sowie das einem Jungtier der Bolzen in den Kopf geschossen wird, weil diese der Verspeisung dienen. Soft ist der Film sicher nicht, aber auch nicht alles kann einen so vollkommen begeistern.

      Es ist schwer junge Kids in die 90er stylisch zurück zu versetzen, gelingt auch hier nicht vollständig. Manches ist schon etwas grenzwertig, fast albern wie bei der Badesszene, wo alle Jungs diese weißen Windeln tragen. Warum ist das Mädchen eigentlich einzig taff und die Jungs sind alles Weicheier? Das spiegelt eigentlich das moderne Gesellschaftsbild wieder und nicht dass der 80er oder 90er, auch optisch sind die Haare zwar dieser Zeit ähnlich, wirken aber trotzdem ziemlich gestylt. Optisch ist es das Selbe bei den Kids wie aus der Serie Strangers Things, dass moderne schimmert bei der Optik der Kids trotz ähnlicher Frisuren wie Anfang der 90er ziemlich durch, die Gesichter sind ziemlich milchig, über das Schauspiel kann jetzt aber nicht groß meckern. Das Selbe trifft auch auf die Clownsmaske zu, die ist modern, ist auch für Horror tauglich, aber ist halt nicht so fies wie beim Original oder andere Schocker, es wirkt halt mehr wie Fantasy-Fiktion. Bis auf die Arm Abbissszene zu Beginn, wird auf Splatter verzichtet. Insgesamt hab ich aber kein Problem damit modernen Horror zu mögen der auf Retro macht, solange es gut genug inszeniert ist, was sicher auch nicht einfach ist, gerade handlungstechnisch einigermaßen abzuliefern, nicht zu sehr in CGI Blockbustergefilde der moderne zu gipfeln. So funktioniert die Neuverfilmung ES als Coming of Age besser als wie als harter Horror, dementsprechend das Werk nicht wirklich schockt sondern einen gut gelaunt zurücklässt. Die Unterhaltung ist durchweg gegeben, ein richtiges Mitfiebern ist aber auch nicht wirklich da, ok der Clown sorgt schon für einige Jump Scares, eher empfand ich noch die Rolle des jugendlichen Bösewichts fieser. ES ist für ein Remake eigentlich gut, also im Vergleich zu Nightmare oder Freitag der 13. oder auch Evil Dead ist der Bezug zu den Darstellern besser, mehr Drama und damit auch ein besser Film.

      [film]8[/film]
    • Die Dreharbeiten der Fortsetzung haben gestern begonnen, Regie führt Gary Dauberman, die Dartseller:

      Bill Skarsgard
      Jessica Chastain
      James McAvoy
      Bill Hader
      James Ransone
      Andy Bean
      Jay Ryan
      Isaiah Mustafa
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...