Es (Remake)



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Seth Grahame-Smith , David Katzenberg , Roy Lee , Dan Lin und Barbara Muschietti
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: Andrés Muschietti
      Drehbuch: Chase Palmer, Gary Dauberman - basierend auf Stephen Kings Buchvorlage.
      Kamera: Chung-hoon Chung
      Schnitt: Jason Ballantine
      Budget: ca. 35.000.000$
      Spezialeffekte: Shuba Dasgupta
      Musik: Dana Sano
      Länge: ca. 135 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      US Kinostart: 7. September 2017
      Deutscher Kinostart: 28. September 2017
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 22.02.2018

      Darsteller:

      Bill Skarsgård
      Owen Teague
      Jaeden Lieberher
      Finn Wolfhard
      Wyatt Oleff
      Jeremy Ray Taylor
      Jack Grazer


      Handlung:

      In der Stadt Derry in Maine verschwinden immer wieder Kinder. Eine Gruppe von Kids wird mit ihren schlimmsten Ängsten konfrontiert, als sie dem bösen Clown Pennywise gegenüber stehen, der seit Jahrhunderten eine Spur von Mord und Gewalt hinter sich herzieht.



      Trailer:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Und wann soll das gute Teil kommen 2013? Und wir wissen ja alle bestens das es nur einen Pennywise geben kann und das ist Tim Curry^^Trotzdem bin mal gespannt ob was annehmbares daraus gemacht wird, oder ob es wieder nur so ein Remake Schrott ist.

    • Das Gerücht über ein ES-Remake hält sich doch schon seit Jahren. Unnötig - das Original ist ein Klasse-Film. Aber da den Filmschmieden ja nichts mehr einfällt außer tuntigen Action-Spektakeln und Remakes....denn macht ma. :prop:
    • Das Original war in der Tat ein Klasse Filom. Dass sie diesen Flair des Erstlings hier wieder umsetzen können, bezweifle ich stark.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • sorry kann ich euch absolut nicht zustimmen...

      und das kommt aus der Tiefe meines Herzens, denn ich hab zwischen 11 Jahren und 14 Jahren das Buch einfach angebetet....

      die story begann eigentlich mit 9 jahren als mir ein freund von einem kinderfressenden clown erzählte (er hatte den film gesehen und ich nicht) ... ich hatte ewig angst vor allen gullis... bis ich das buch entdeckte und das 4 mal auf deutsch und 1 mal auf englisch in der oben genannten Zeit gelesen habe... einfach nur um Erlösung von Kindheits-Alpträumen zu finden...

      als ich dannirgendwann den Film gesehen habe, war das die größte Enttäuschung aller Zeiten (ich weiß viele werden jetzt hier sagen, dass ein Film selten so gut wie ein Buch sein kann, aber hier gab es die größte Diskrepanz für mich)...

      und zwar ging es um einen Punkt und zwar der psycholiogische Kampf...
      Achtung kleiner Spoiler
      zwischen Es und Bill wie sie im Äther gegenseitig an ihren Zungen hängen auf dem Weg in die Todeslichter....
      das war irgendwie immer wichtig für die Story für mich... so wie das Ende von Martyrs wichtig für diese Story ist...

      als ich vom Remake hörte war das eine seltene Gelegenheit wo ich mich auf CGI freute, denn das wäre mit CGI umsetzbar...
      obwohl mittlerweile glaub ich Hollywood wird das ohnehin wieder in eine Tonne treten... dann vielleicht doch bei Tim Curry bleiben....
      aber für mich fühlt es sich doch so an: lieber Syphillis bekommen als eine Geschlechtskrankheit, die noch nicht entdeckt wurde
    • Wird verdammt schwer an das Original ranzukommen...
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von filmewelt.net:

      sorry kann ich euch absolut nicht zustimmen...

      und das kommt aus der Tiefe meines Herzens, denn ich hab zwischen 11 Jahren und 14 Jahren das Buch einfach angebetet....

      die story begann eigentlich mit 9 jahren als mir ein freund von einem kinderfressenden clown erzählte (er hatte den film gesehen und ich nicht) ... ich hatte ewig angst vor allen gullis... bis ich das buch entdeckte und das 4 mal auf deutsch und 1 mal auf englisch in der oben genannten Zeit gelesen habe... einfach nur um Erlösung von Kindheits-Alpträumen zu finden...

      als ich dannirgendwann den Film gesehen habe, war das die größte Enttäuschung aller Zeiten (ich weiß viele werden jetzt hier sagen, dass ein Film selten so gut wie ein Buch sein kann, aber hier gab es die größte Diskrepanz für mich)...

      und zwar ging es um einen Punkt und zwar der psycholiogische Kampf...
      Achtung kleiner Spoiler
      zwischen Es und Bill wie sie im Äther gegenseitig an ihren Zungen hängen auf dem Weg in die Todeslichter....
      das war irgendwie immer wichtig für die Story für mich... so wie das Ende von Martyrs wichtig für diese Story ist...

      als ich vom Remake hörte war das eine seltene Gelegenheit wo ich mich auf CGI freute, denn das wäre mit CGI umsetzbar...
      obwohl mittlerweile glaub ich Hollywood wird das ohnehin wieder in eine Tonne treten... dann vielleicht doch bei Tim Curry bleiben....
      aber für mich fühlt es sich doch so an: lieber Syphillis bekommen als eine Geschlechtskrankheit, die noch nicht entdeckt wurde



      Toll hast du das geschrieben, aber: Es wird unmöglich sein alle prägnanten Szenen des Buches in die Filmversion zu übertragen. Wieso die jeweilige Szene nicht dabei war kann mehre Gründe haben. Vielleicht ja auch aus Budget-Gründen oder ähnlichem. Ich finde es immer etwas kontraproduktiv wenn man Filme nur nach ihrer Romanvorlage bewertet. Ich jedenfalls fande die filmische Umsetzung von ES grandios. Vor allem Pennywhise hatte mir damals als Kind eine unheimliche Angst eingejagt wie selten jemand zuvor...
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"

    • Ich finde es immer etwas kontraproduktiv wenn man Filme nur nach ihrer Romanvorlage bewertet


      stimm ich dir voll und ganz... und bin normal ein verfechter buch und film getrennt zu betrachten... just not in this case... weiß nichtmal rational warum... aber ist nunmal so :-)
    • Kein Problem, hattest ja trotzdem gut geschrieben :3: Ich kann auch verstehen dass man dann enttäuscht von der Verfilmung eines Buches ist, wenn ausschlagebende Szenen fehlen.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Auch wenns vielleicht unmöglich ist, an den Originalfilm ranzukommen, ist das wirklich ein Film, wo ich mich über ein Remake riiiiiiiiiiesig freuen würde.. Ich liebe die Story, das Buch, den alten Film und fänd es einfach mal interessant was daraus werden könnte, wenn man das komplett neu auflegt und die neue, gute technik mit einfließen lässt. ich hoffe es bleibt nicht nur ein gerücht.
    • Also ich muss sagen, ich fand "Es" mehr als enttäuschend. Zwar hatte mir der Clown damals recht viel Angst gemacht, aber der Film war recht einfallslos, unnötig und auch nicht überzeugend.

      Keine Ahnung, wieso das so ein Kultfilm geworden ist, Stephen King hatte wesentlich bessere Filme und der Ansatz wäre ja da gewesen, aber sehr schlecht umgesetzt.

      Ob das Remake Chancen hat? Wie gesagt, Potential hat die Story ja, vielleicht gelingt es dieses Mal, einen genialen Horrorfilm daraus zu machen.

      Angeblich soll es ja sogar ein 2-Teiler jetzt werden... :)
    • Im Juni 2015 kommt Pennywise zu Besuch in den Kinos.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • dafür, dass er schon so bald kommt, gibts noch nicht sonderlich viele infos zu dem streifen O.o
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • Original von Dannemie:

      Also ich muss sagen, ich fand "Es" mehr als enttäuschend. Zwar hatte mir der Clown damals recht viel Angst gemacht, aber der Film war recht einfallslos, unnötig und auch nicht überzeugend.

      Keine Ahnung, wieso das so ein Kultfilm geworden ist, Stephen King hatte wesentlich bessere Filme und der Ansatz wäre ja da gewesen, aber sehr schlecht umgesetzt.

      Ob das Remake Chancen hat? Wie gesagt, Potential hat die Story ja, vielleicht gelingt es dieses Mal, einen genialen Horrorfilm daraus zu machen.

      Angeblich soll es ja sogar ein 2-Teiler jetzt werden... :)


      Ist halt wie bei fast allen King-Verfilmungen. Es werden viele wissenswerte Aspekte weggelassen, die gerade für das wütende Grauen wichtig sind, es gut erklären oder einem auch einfach interessante Nebeninformationen geben.

      Kann dir - gerade bei Stephen King - nur wärmstens die Literaturvorlagen ans Herz legen.

      Er ist übrigens ein Schriftsteller, kein Regisseur. Also, falls du das bisher falsch verstanden hattest... ansonsten kannste den Satz getrost ignorieren. :P

      Hoffentlich wird's ein Mehrteiler bzw. reiten sie nicht zu sehr auf dem Clown-Ding rum und zeigen auch andere Formen vom Es.
      Gerade die beiden Showdowns (Kindheit/Erwachsenenalter) waren in der 1990er Version schwach.
      ^(^.^)^
    • da bin ich auch mal gespannt darauf ... ich fand die Verfilmung nämlich auch nicht soooo gelungen ... ausser Tim Curry als Pennywise .. !.. und, sorry, falls ich nun jemand auf die Füße trete . aber hat man nicht immer gedacht .. *gut Nacht John Boy?* ... ich find den Typen wahrlich gruslig... der lenkte mich ungemein ab :5:

      Das Buch ließ mich wirklich wochenlang beim Zähneputzen den Abfluß beobachten!!!...Ich denke, da ging man wirklich mit viel zu viel Erwartungen an den Film....das waren Traumata unserer Jugend!!!

      Ich bin wahrlich kein Fan von Remakes! .. aber dem hier geb ich mal ne Chance ... ^^
    • Original von TheSawIsFamily:

      dafür, dass er schon so bald kommt, gibts noch nicht sonderlich viele infos zu dem streifen O.o


      Er kommt auch dieses Jahr nicht im Kino sondern im Juni laufen die Dreharbeiten an!
      focus.de/kultur/kino_tv/stephe…es-remake_id_4326049.html
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • "Der Plan sieht vor, die Geschichte in zwei Filme aufzuteilen. Im ersten Teil soll es um eine Gruppe Kinder gehen, die mit ihren schlimmsten Albträumen, vermutlich erneut verkörpert durch den grausamen Clown Pennywise, konfrontiert werden. Im zweiten Film soll es dann um den Kampf der mittlerweile erwachsen gewordenen Freunde gegen „Es“ gehen. Inhaltlich liegt man damit nahe am Original aus dem Jahr 1990(...)"

      Wuhu, das klingt gut. :-)
      ^(^.^)^
    • Das Buch machte mir fürchterliche Angst, der Film auch. (als 12-13 Jährige)
      Ich denke auch, der Klassiker ist nicht zu toppen, freue mich trotzdem darauf die Neuauflage dann zu sehen.
      The poop is moving!!!
      >>>Isaac-afterbirth<<<
    • Sorry, habe mich verschrieben, Duke hat natürlich recht.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • mein kopf ist auf die optik des originalclowns adaptiert ... das letzte poster wirkt auf mich absolut befremdlich. aber ich lasse mich ja gerne eines besseren belehren
      Ich liebe es, Zombies ins Knie zu schiessen, die Beine zu amputieren und sie dann mit Salat vollzustopfen... weil das ist gesund!
    • Bill Skarsgard als "Pennywise":

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Was haltet ihr von dem Remake von Stephen Kings "ES"? Eigentlich bin ich nicht so der Fan von aufgewärmten Sachen,denn meistens finde ich Remakes enttäuschend. Es wird sicher furchteinflössender als das Original von 1990, denn King hat immer betont, dass er mit dieser Adaption nicht zufrieden sei und sich auch öffentlich von dem Film distanziert. Nun hat er das Drehbuch geschrieben und wer die Bücher von ihm kennt, weiß, dies wird keine Spaziergang.
      Aber trotzdem bleibt so ein Beigeschmack, oder?

      Was meinst ihr?
      "Ich kann deine dreckige Seele riechen."
    • King kann nach wie vor sehr gute Bücher und Drehbuchvorlagen schreiben, 11.22.63 - Der Anschlag war zuletzt gut, Under the Dome hatte mit den überbewerteten "Lost" Machern zu kämpfen, die da kräftig mitgewirkt haben und die Serie zu sehr ins alberne und unlogische gezogen haben. King hat sich für 2017 gewaltig viel vorgenommen, die letzten 20 Jahre war es nur eine Serie oder Film pro Jahr, können wir nur hoffen das die Qualität nicht drunter leidet.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Stephen King ist ja bei weitem nicht mit jeder Verfilmung zufrieden.
      Bei "Es" scheint er dagegen angetan zu sein, auf seiner Seite lobt er ausdrücklich die Produktion als wirklich gelungen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • @Doom könnten wir den Thread mit den Thread der Neuverfilmung von "ES" zusammennlegen? Da hat sie die Frage schon beantwortet.

      Gruß

      Duke Nukem
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Morgen gibt es den Trailer







      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Here we go, sieht mal sehr gut aus.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hab lange gedacht brauche davon kein Remake, aber der Trailer sieht gut aus.
    • Optisch schauts ansprechend aus, aber nicht überraschend, hat der Regisseur beim Horroriflm Mama schon gezeigt, das er optische Schauwerte zumindest kann.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Sieht mir so aus, als wird erstmal das erste Kapitel veröffentlicht oder welche Spiellänge soll der Film denn haben?
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Duke Nukem schrieb:

      Sieht mir so aus, als wird erstmal das erste Kapitel veröffentlicht oder welche Spiellänge soll der Film denn haben?
      ...über die Laufzeit gibt es bislang noch keine Angaben.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Auf unglaublich 197 Millionen Aufrufe weltweit kam der Trailer innerhalb von 24 Stunden, dies bedeutet Rekord, den hatte bislang „Fast & Furious 8“, der im Dezember 2016 in den ersten 24 Stunden 139 Millionen Mal aufgerufen wurde.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • ...aha

      Wer auf dem neuseten Stand bleiben möchte, hier die Facebookseite:

      facebook.com/StephenKingsItRemake/
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Neuer Teaser:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Auf alle FÄlle kein Kinderfilm für Kinder auch wenn da Kinder mitspielen.
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Der am meisten erwartete Horrorfilm des Jahres ist unzweifelhaft Stephen Kings ES von Mama Regisseur Andy Muschietti, der ihn uns am 8. September zurück ins Kino bringen wird. Zu diesem Anlass rollt auch die Marketingmaschine und präsentiert ab September dann 4 neue Funko Pop Figuren von Pennywise. Diese werden im Vergleich zur alten Figur moderner ausschauen. So gibt es den Clown mit roten Ballon, mit Perücke und 2x mit einem Boot.

      NEU:



      ALT:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Dr.Doom schrieb:

      Der am meisten erwartete Horrorfilm des Jahres ist unzweifelhaft Stephen Kings ES von Mama Regisseur Andy Muschietti, der ihn uns am 8. September zurück ins Kino bringen wird. Zu diesem Anlass rollt auch die Marketingmaschine und präsentiert ab September dann 4 neue Funko Pop Figuren von Pennywise. Diese werden im Vergleich zur alten Figur moderner ausschauen. So gibt es den Clown mit roten Ballon, mit Perücke und 2x mit einem Boot.
      Täusche ich mich oder kommt mir so vor als würde sie mehr Chucky ähneln als Pennywise?
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Wahrscheinlich weil Chucky eine Puppe ist, Die "Chucky und seine Braut" Puppe sieht wesendlich gruseliger aus.


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick