Superman - Das Neue DC-Universum

    • Superman - Das Neue DC-Universum



      Das Cover sieht durchwachsen und glatt aus, aber der Inhalt überrascht positiv.
      Negativ anwerten muss ich das Aussehen von Clark, der nun Harry Potter ziemlich ähnlich sieht und mit der Brille recht hässlich wirkt. Superman muss sich in Teil 1 erst entwickeln, was hier fehlt ist nur der Start, wie Superman auf die Erde gekommen ist, aber nicht weiter schlimm, wer Superman kennt weis das bereits. Die Menschen kennen hier allerdings noch keine Superhelden. Gezeigt wird wiederum die Entstehungsgeschichte um Supergirl, wie sie auf die Erde landet. Der Start von Supergirl ist im Heft als 2.Geschichte mit drin und ist sehr leicht zu verstehen, aber hat noch wenig Inhalt im Gegensatz zu Superman, da kommen aber noch Fortsetzungen. Gut gefallen kann, dass Clark hier (noch?) nicht der Strahlemann ist, er wird auch wie ein Monster behandelt, dieses Saubermann Image wird er zunehmend sicher in den Fortsetzungen aufbauen. Supermans Gegner sind wie erwartet die Reichen und die Korruption allgemein, insbesondere Lex Luthor wird als großer Bösewicht wie erwartet aufgebaut. Clark sein Charakter ist nun dem des Batman (Frauenverführer) und Spiderman (kommt aus armen Verhältnissen) ähnlicher geworden, er ist Verwundbarer, auch ohne das Kryptonit. Superman hat diesmal keine rote Hose, ob die später als Superheld noch kommt muss man abwarten. Zu Beginn hat er jedenfalls eine braune Jeans und die fiesen roten Strahlenaugen wurden gut und monströs gezeichnet. Das Ende ist dann besonders gelungen und macht Lust auf die Fortsetzung, Superman Fans werden hier eine kantigere und nicht mehr so überlegene Variante ihres Helden erleben, der nun auch für eine neue Leserschaft und vielleicht auch Kinoleinwand später interessant wird.

      [film]8[/film]

      Clark Kent = Harry Potter? :11: lolp


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):


    • Das Covermotiv ist wesendlich besser als bei der 1.Ausagabe und es bestätigt sich das Ende der vorherigen Ausgabe, dass Superman weniger einstecken kann als zuvor, was aber das Lesen auch interessanter macht. Superman muss hier einiges wegstecken, zu Beginn schaut er aus, wie ein Meuchelmörder auf dem elektrischen Stuhl. Für Teil 3 wird dann der erste Gigantenkampf gegen Stahlkoloss Lex Luther angekündigt.

      Bei der Supergirl Geschichte geht es nun von der Action her richtig zur Sache, wo Superman und Supergirl aufeinander einprügeln, aber erneut ist die Supergirl Geschichte inhaltlich deutlich schwächer als die des Superman, wenn auch unterhaltsam zu lesen, kommt sie inhaltlich scheinbar schwer in die Gänge.

      [film]8[/film]

      (PS.: Ich muss mir die Zeitschrift erneut kaufen, meine Neffen haben sie zerissen. shack Kann ich nicht mehr liegen lassen.)


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):


    • Das Cover ist bis dato das Beste. Superman das gehasste Alien! :D Zu Beginn wird nun gezeigt wie es dazu kam, das Superman als Baby den Heimplanet verlassen musste, auch wenn man trotzdem nicht so richtig weis was auf dem Heimatplaneten eigentlich passiert ist. Anschließend geht es mit Superman auf der Erde weiter. Diesmal gerät Clark ins Visier der Polizei, weil er über die Korruption berichtet, dabei ist nun richtig zu sehen, in was für einem herunter gekommenen Gebäude er wohnt. Auf neue Medien wie SMS schreiben wird gesetzt, aber so dass es auch rein passt. Eine Szene will sich überhaupt nicht erklären und zwar wenn Clark im Park von einem umhüllten Mann angesprochen wird, der etwas von Geister und einem weißen Hund redet. Die Leute sind mächtig gegen Superman aufgebraucht, auch wenn er eine Katze rettet, beschmeißen die Arbeitslosen ihn auf der Straße mit Flaschen, was sehr gut rüber kommt und sich erklären läßt. Supergirl bekommt in ihrer Geschichte mit Simon Tycho nun den großen Gegenspieler, ein Milliardär der im All lebt, Amerika hasst und Monster auf Supergirl loslassen kann, er versucht sie aber erstmal für sich zu gewinnen, weil er mitbekommen hat, dass sie sich mit Superman nicht versteht. Unter den Gegnern ist ein besonders zähes Schleimvieh, was Supergirl in sich reinziehen kann. Die Superman Reihe ist gut, mit ein paar kleinen Schwächen zu Beginn, wo man mehr über Supermans Planeten hätte zeigen können, wieso es zu der Auslöschung kann, vielleicht wird es noch stückweise nachgeholt und auch Supergirl nimmt nun fahrt auf und ist interessant. Ich kann die Reihe jedem empfehlen, beide Geschichten haben eine gute Story, die von Superman ist wie erwartet etwas interessanter und beide haben noch keine umfeierten Superhelden.

      [film]8[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):


    • Die Superman Geschichte ist mit Heft 4 nun eindeutig bis dato die Schwächste. Es wird hier nur gekämpft, Steel eilt Superman zur Hilfe im Kampf gegen John Corben, der die Steelrüstung trägt und von Außerirdische gelenkt wird. Die größte Schwäche des Heftes ist das Ende, wo plötzlich ein Stück von Metropolis rausgerissen wird und irgendwo als Trophäe landet, dass wird hier viel zu schlecht aufgezeigt um es richtig verstehen zu können. Außerdem gibt es auch ein paar unnötige Sprünge in der Geschichte, so wird der Kampf zwischen Steel und John Corben erst gar nicht gezeigt sondern als Extra-Story aufs nächste Heft verschoben.

      Die Supergil Geschichte ist hingegen absolut gut. Supergirl kann aus den Fängen des Wissenschaftlers Mr.Tycho entkommen und anschließend wird gezeigt wie Mr.Tycho Superkräfte erhält und somit zum Superschurken wird, was Lust auf das nächste Heft macht. Außerdem ist Supergirl sexy gezeichnet und nicht mehr so blond und langweilig wie in der Vergangenheit.

      Superman [film]5[/film]
      Supergirl [film]9[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):


    • In Heft 5 wird nun die Geschichte mit dem Weltensammler fortgesetzt. Superman will verhindern das die Erde wie sein Heimatplanet Krypton endet. Steel (John Henry Irons) macht den verrückt gewordenen John Corben fertig und Superman begibt sich ins All um von dort aus die Erde vor dem Weltensammler zu retten. Superman soll sich dann zwischen Erde und Krypton entscheiden, wobei die Sympathie zu ihm bei den Erdenbewohnern nun wächst. Richtig überragend wurde das Ganze zwar nicht umgesetzt, insbesondere die Weltenstation, wo die verschiedenen Welten in Flaschen gesammelt werden, wirkt etwas zu abgedreht. Zumindest ist das Heft mit der Geschichte nun um einiges besser als bei Heft 4 und wird zufrieden stellen.
      In der Supergirlgeschichte passiert nicht so viel, Supergirl entdeckt ein Stück ihres alten Heimatplanet und macht Bekanntschaft mit Reign, die ebenfalls auf der Suche nach ihrer Vergangenheit ist, die aber im Gegensatz zu Supergirl auch die Erde unterjochen möchte. Beide Geschichten sind aber hier sehr rund und macht Spass zu lesen.

      [film]8[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • RE: Superman - Das Neue DC-Universum



      Superman schaut wie in Heft 1 wieder hässlich aus, wie Harry Potter. Die Geschichte um den Weltensammler wird aber gut erzählt. Die Kampfszenen sind etwas unübersichtlich. Die Steel Geschichte finde ich besser, man sieht ihm beim aufräumen der zerüttelten Stadt. [film]7[/film]

      Die Supergirl Geschichte ist herausragend gut. Es wird auf Kara und ihre Eltern emotional eingegangen und es ist zu sehen wie Reign größenwahnsinnig die Welt zerstören will, dabei werden dann am Ende auch noch mehr Monster vorgestellt. [film]10[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • RE: Superman - Das Neue DC-Universum



      In der Superman Geschichte geht es diesmal sehr wirr zur Sache, die neue Story gibt mir gar nichts, wo es um Zeitebenen geht. Es wird wenig erklärt. Inhaltlich ist das Ganze ganz schlecht. Kämpfe gibt es auch keine. Die Zeichnungen sind bescheiden. Superman geht mit Heft 7 richtig die Luft aus. Heft 8 ist etwas besser, aber gegen Ende auch wieder sehr wirr. Einzig verständlich ist, wie auf die Entstehungsgeschichte von Superman als Junge kurz eingegangen wird.
      Supergirl ist wieder gut zu lesen. In Heft 7 wird es nun also den angekündigten Kampf gegen 3 Welteneinnehmer geben, in dem Supergirl natürlich gut abschneidet. Die Menschen hingegen sehen Supergirl anschließend als Gefahr, somit sie wie Superman untertauchen muss. Supergirl erhält dann Unterstützung und in Heft 8 wird dann auch von den 2 neuen Freundinnen Party gefeiert, die dann allerdings ein monströses, böses Finale offenbart. Supergirl ist nun wahrlich der weit aus bessere Comicteil und aktuell der einzige Grund das Heft zu kaufen.

      Heft 7
      Superman [film]2[/film]
      Supergirl [film]8[/film]

      Heft 8
      Superman [film]3[/film]
      Supergirl [film]9[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • RE: Superman - Das Neue DC-Universum



      Ein schwarzer Präsident Superman im Paralleluniversum. Na Hilfe, hab diesen Schund nicht durchgelesen.
      [film]0[/film]

      Die Supergirl Geschichte ist dagegen sehr gut, die mit Beste die ich bis dato gelesen habe. Diesmal geht es düster zur Sache, wo es von einem dunklen Wesen, dem Black Banshee um das saugen von Seelen geht, wo Siobhan aber auch Supergirl ihre Seele dem Bösen zuwandern lassen, auch wenn der Black Banshee einzig der echte Schurke ist und Siobhan und Supergirl ihn auch als finstere Gestalten bekämpfen. Das Ende ist dann schön Böse und macht Lust auf die Fortsetzung „In Finsternis“.
      [film]9[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):



    • Die Superman Geschichte wird in Heft 10 und 11 wieder besser, wenn gleich es auch etwas verwirrend wirkt und ich trotzdem nicht so viel Spaß beim lesen hatte, die Dialoge sind etwas anstrengend zu lesen. Kräftig enttäuscht bin ich von der Supergril Ausgabe in Heft 10 die ist sehr langweilig und wirr, mit Heft 11 wird es dann aber wie gewohnt, Supergirl kämpft diesmal gegen einen Typ in Nano-Bot Schwarmrüstung, das ist zumindest absolut unterhaltsam und auch die Dialoge und Zeichnungen sind auf jeden fall wieder besser als im Katastrophen Heft zuvor. Bei der Superman Geschichte wird die Justice League mitspielen.


      Heft 10
      Superman [film]5[/film]
      Supergirl [film]1[/film]

      Heft 11
      Superman [film]5[/film]
      Supergirl [film]7[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):


    • Die Superman Geschichte ging diesmal gar nicht. Zeitsprünge und überladene Action in hässlich abstrakten Zeichnungen. Zwar ist die Story vom Grundgerüst mit dem wenigstens gut gezeichneten Neo Sapiens und Susie Tompkins (Nichte von Lois Lanes) vielversprechend, aber die Umsetzung ist eine Katastrophe. [film]2[/film]

      Die Supergirl Geschichte schneidet auch wieder deutlich besser ab, wo Supergirl weiter nach ihrer Vergangenheit sucht. Diesmal wird sie in den Ozean gelockt, wo sie Erfahrung mit dem Wasser macht und dort (wenig überraschend) auch Atmen kann. Als Gegner trifft sie auf Unterwasserkreaturen und zum Schluss kündigt sich der Simon Tycho als Bösewicht an, bekannt bereits aus Heft 3.
      [film]7[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • mich kotzt es immernoch an das man wenn man Supergirl lesen will, den doofen Superman kaufen muss, immer diese 2 Serien in Heft Politik. Nervt mich schon immer bei Batman und TDK, grrrrrrr

      hatte nur die ersten 2 Superman hefte gekauft und die waren schon grausam^^
    • Superman Special 0



      DC scheint das Superman Universum aktuell völlig vor die Wand zu hauen. Zuerst die glatten Zeichnungen die mir gar nicht gefallen bei der Superman Geschichte. Dann frag ich mich was das Ganze soll. Action gibt es so gut wie keine und dann erst die Entstehungsgeschichte, denn auf Clark geht man gar nicht ein, sondern auf Adam und das Ganze interessiert kein Stück.
      [film]1[/film]

      Erfreulicherweise liefert die Supergirl Geschichte etwa das was man erwartet, nach dem leicht lahmen Beginn wird dann halt aufgezeigt wie Supergirl auf die Erde kam. Neu ist dabei aber der Zoff zwischen Mutter und Vater von Supergirl. Dennoch muss man das Heft nicht kaufen.
      [film]7[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • hättest du normalerweise mit in den anderen Thread machen können, gehört ja auch in den USA zusammen "Special 0" :D :D :D
    • Zu Beginn fand ich Superman noch ok, sonst hätte ich es nciht weiter gekauft. Bei mir ist die Serie schon grenzwertig jetzt, denn ob ich das wegen Supergirl noch lesen muss weis ich nicht. Supergirl hat immerhin Standart mit unterhaltsammen Actionmomente, aber so richtig interessieren mich die Hefte wegen Superman nicht mehr.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • genau das Problem habe ich eben auch. dann lieber die neuen Marvel Serien antesten :D
    • Original von HenrX:

      mich kotzt es immernoch an das man wenn man Supergirl lesen will, den doofen Superman kaufen muss, immer diese 2 Serien in Heft Politik. Nervt mich schon immer bei Batman und TDK, grrrrrrr

      hatte nur die ersten 2 Superman hefte gekauft und die waren schon grausam^^


      Bei Batman gibt es diese 2.Story nicht, das finde ich auch besser. Nightwing wäre als Einzel-VÖ auch besser gewesen, es gibt ja schlieslich sowas wie Batgirl was weit aus weniger interessant ist. Bei TDK nervt es mich auch.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):