Evidence - Überlebst du die Nacht?

    • Evidence - Überlebst du die Nacht?



      Produktionsland: USA
      Produktion: Ryan McCoy
      Erscheinungsjahr: 2012
      Regie: Howie Askins
      Drehbuch: Ryan McCoy
      Kamera: Daniel Wall
      Schnitt: Howie Askins
      Spezialeffekte: Ben Bayouth
      Budget: ca. 12.464$
      Musik: -
      Länge: ca. 82 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Ryan McCoy, Brett Rosenberg, Abigail Richie, Ashley Bracken, Zack Fahey, Blaine Gray, Keith Lewis, Risdon Roberts, Andrew Varenhorst


      Inhalt:

      Der Filmstudent Ryan möchte eine Doku zum Thema "das erste Mal campen" über seinen Freund Brett drehen. Mit ihren beiden Freundinnen Abi und Ashley, mieten sich die vier Freunde eine RV-Bus und ziehen los in die Canyons. Was als harmloser Campingausflug beginnt, entpuppt sich alsbald zum Horrortrip ihres Lebens. Eine mysteriöse Kreatur macht Jagd auf die Gruppe, so dass eine rasante, blutrünstige Verfolgungsjagd beginnt. Auf ihrer Flucht enthüllen sich nach und nach wichtige Anhaltspunkte, die der Schlüssel zu einem abgründigen Mysterium sind.


      Trailer:



      Kinostart in Deutschland: 27.09.2012
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 25.04.2013



      Kritik von Dr.Doom:

      Auch dieser Evidence schwimmt auf der Welle der Wackelkameratechnik mit. Das wirkt derart hektisch und verzappelt, dass zwischendrin die Augen schon tränen und bei weiterem Konsum die Bindehaut reist. Das näherbringen der Charaktere bei Lagerfeuer in der Nacht gelingt nicht, es wirkt abgedroschen. Zudem ist das Bild zu konturenarm, um Atmosphäre zu erzeugen. Das stetige Gestöhne hört sich bei den Damen an, als ob sie im Hintergrund einen Porno drehen und genau auf diesem Niveau ist Evidence. Teilweise wird das Bild auch mal ganz schwarz und uns nur das Kopfkino serviert, dass sind dann für die bereits ausgeleierten Augen die erholsamen Momente. Dagegen ist sogar das Piratenmassaker von Taubert die bessere Alternative an Hatz durch das Waldgebiet. Ein absolutes Schnittdesaster im Blair Witch Project Umriss wird hier präsentiert, mit nerviger Geräuschkulisse an Board. Schlechter kann es nicht mehr werden, es ist der absolute Bodensatz diesbezüglich. Eine Zumutung für die Augen, die schwellen nämlich bei der Sichtung garantiert an, falls sie noch gesund sind. Evidence ist einer der schlechtesten Filme die ich je gesehen habe. Große Augenkrebsgefahr fürs Kino!

      [film]0[/film]


      -----------------------------
      Der Horrorfilm Evidence kommt bald in die deutschen Kinos und ich als absoluter Horrorfilmfan freue mich schon sehr darauf! Auch wenn die Schauspieler darin noch wenig bekannt sind, finde ich es schon mal sehr gut, dass sie ihre Stunts alle selbst gedreht haben.

      Hier mal ein kleiner Ausschnitt aus dem Inhalt:
      Der Filmstudent Ryan möchte eine Doku zum Thema „das erste Mal campen“ über seinen Freund Brett drehen. Mit ihren beiden Freundinnen Abi und Ashley, mieten sich die vier Freunde eine RV-Bus und ziehen los in die Canyons.
      Was als harmloser Campingausflug beginnt, entpuppt sich alsbald zum Horrortrip ihres Lebens. Eine mysteriöse Kreatur macht Jagd auf die Gruppe, so dass eine rasante, blutrünstige Verfolgungsjagd beginnt. Auf ihrer Flucht enthüllen sich nach und nach wichtige Anhaltspunkte, die der Schlüssel zu einem abgründigen Mysterium sind.

      Der Film wird als hochkomplexer Found-Footage Film bezeichnet. Obwohl das Found-Footage Genre seit dem dritten Teil von “Paranormal Activity” eher ausgelutscht ist, hab ich gehört dass der neueste Film von Howie Askins zusammen mit seinem Hauptdarsteller und Drehbuchautor Ryan McCoy (Black) einige Akzente setzen kann, die “Evidence” gerade für Fans dieses Genres wiederum durchaus interessant werden lassen.

      Alles in allem könnte es also ein sehr spannender Horrorfilm werden!
      Filmstart ist am 27.09.2012.

      Hier auch mal der Wikipedia-Eintrag zu Evidence für mehr Infos: de.wikipedia.org/wiki/Evidence_(2011)
    • hi. hm ich hoffe du wirst nicht allzusehr enttäuscht sein. hier mal mein review zu dem film, da ich ihn schon in ner sneak sehen konnte...

      021 - Sneak Preview - Evidence - Starttermin 27.09.2012
      wieder ein film der auf handkamera steht und der so schlecht ist, das er locker in die schiene trash eingeordnet werden kann. er ist so schlecht das er wieder gut ist. habe wirklich selten so gelacht im kino und das bei einem horrorfilm. die monster sind gut gemacht. der cast dafür unterirdisch. wer mal wieder herzhaft lachen will. unbedingt anschauen. [film]6[/film]

      geh also lieber mit wenig erwartungen rein. vielleicht wird es dann nicht so schlimm ;)
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Also erstmal haben wir hier sowas wie eine Schablone für neue Filmvorstellungen! Editiere bitte deinen Post!
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Skele hat wieder seine Tage :0:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Skele hat vollkommen recht, ist doch immer schöner zu einem Film auch wenigstens den Trailer zu erhalten und ein Filmposter und vielleicht noch Bilder. Sowie Informationen von Regie und Land etc. dann liesst man sich das auch lieber durch. Vor allem wenn man sich angemeldet hat, um für diesen Film Werbung zu machen. Trotzdem Danke für die Info, hab alles nachgetragen. :0:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Meine aktuelle Dark-Playliste auf Youtube Music: Klick
    • Original von Dr.Doom:

      Skele hat vollkommen recht, ist doch immer schöner zu einem Film auch wenigstens den Trailer zu erhalten und ein Filmposter und vielleicht noch Bilder. Sowie Informationen von Regie und Land etc. dann liesst man sich das auch lieber durch. Vor allem wenn man sich angemeldet hat, um für diesen Film Werbung zu machen. Trotzdem Danke für die Info, hab alles nachgetragen. :0:


      So siehts nämlich aus. Irgendwie muss auch etwas Zucht und Ordnung herrschen, sonst sind wir genau solche Verliererseiten wie die meisten anderen :3:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Ich denke der Film kann gerade für Paranormal Activity Fans was sein, weil er ja nach Aussagen von Regisseur und Drehbuchautor etwas Neues im Bereich Found Footage bieten kann. Ich werd ihn mir auf jeden Fall mal anschauen!
      Hier noch die Filmseite: evidence-derfilm.de/
    • Vor allem die Budgetangabe: ca. 12.464 $ lolp
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Original von |Skeletor|:

      Vor allem die Budgetangabe: ca. 12.464 $ lolp


      die hälfte davon ging für das cover-design drauf^^
    • Original von inverted_repeat:

      Original von |Skeletor|:

      Vor allem die Budgetangabe: ca. 12.464 $ lolp


      die hälfte davon ging für das cover-design drauf^^


      die andere hälfte für die letzten 15 minuten^^

      gerade angesehen... war ganz ok, fängt relativ zeitig an "spannend" zu werden, also kein langes vorspiel
      fand den anfang naja, nichts neues, kennt man alles irgendwie
      das ende wurde dann aber noch ganz nett und temporeich

      habe den auf englisch gesehen und die tonquali war manchmal bescheiden, deshalb weiß ich nicht ob sich wirklich alles aufklärt oder ob man sich das selbst zusammenreimen muss

      mal eine frage an die, die den gesehen haben:
      Spoiler anzeigen
      ist das eine geheime basis auf der zombies gezüchtet werden, die zombies sind irgendwie ausgebrochen und haben die macht übernommen, nun kommt das militär um alles zu beenden??? und was haben die fellmonster damit zu tun?


      naja, wie beim meiner letzten bewertung würde ich wieder sagen keine zeitverswchwendung aber auch kein absolutes muss. von der spannung her kommt er nicht an blair witch heran, wahrscheinlich auch weil das alles damals ja was neues war, aber was man zu sehen bekommt ist schon um einiges härter.

      achja, im abspann kommt auch noch ein wenig was,, also nicht gleich ausschalten

      insgesamt 6,5/10