Nightmare in a Damaged Brain

    • Nightmare in a Damaged Brain

      Originaltitel: Nightmare
      Produktionsland: USA
      Produktion: John L. Watkins
      Erscheinungsjahr: 1981
      Regie: Romano Scavolini
      Drehbuch: Romano Scavolini
      Kamera: Giovanni Fiore Coltellacci
      Schnitt: Jim Markovic, Robert T. Megginson
      Spezialeffekte: Tom Savini, Lester Lorrain, Bill Milling
      Budget: -
      Musik: Jack Eric Williams
      Länge: ca. 98 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Baird Stafford, Sharon Smith, C.J. Cooke, Mik Cribben, Danny Ronen, Tara Alexander, Randy Arieux





      Inhalt:

      George, der Psychopath, geht um und hinterläßt eine blutige Spur. Niemand kann das Grauen stoppen, denn in Georges Gehirn findet tagtäglich ein grausamer Alptraum statt...

      Trailer:





      Meinung:

      Der Originaltitel "Nightmare" ist sicherlich ein klein wenig irre treibend, denn mit der "Elm Street" hat der Film gewiss nichts am Hut. Viel Splatter sollte man auch nicht erwarten, bis auf das Ende, wo es noch etwas detaillierter zur Sache geht, mit ordentlich Blutgesuppe und Qualität eines Tom Savini, zudem sind auch Sexualverbrechen fast Marke "Maniac" mit an Board, was auch auf die Psyche gehen kann.
      Es gilt einiges an anrüchige, versiffte Atmosphäre zu verspüren. Der Spannungsbogen ist doch durchweg ganz konstant, ohne allerdings einen so richtig mit zu reißen, die ein oder andere Dialoglänge ist zumindest zu verzeichnen. Die kranke Sounduntermalung passt gut zu diesem Ripper-Werk.
      Es gibt einige Rückblicke in die Vergangenheit, jene nicht zu überladen sind, sondern sich gut dem Ablauf eingliedern. Die Darsteller sind brauchbar, insbesondere sind es hier auch freche Lausbuben, die zudem für einige witzige Situationen sorgen. Dem ein oder anderen werden die Kinder auch abnerven, ich fand sie aber doch sehr erträglich.
      Das Filmalter ist zumindest auf der "Blood Edition" dem Werk auch ziemlich anzumerken, wenn gleich es mich nicht so sehr störte, dass die Bildqualität doch etwas matt ist und der Ton auch nicht gerade "Sub Woofer" tauglich daherkommt.
      Nightmare In A Damaged Brain ist für den Sammler der 80er Slasher Filme einen Blick Wert, mir hat er zumindest gut gefallen.

      [film]7[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Ich hatte bei dem Film immer so den Eindruck als ob er noch etwas älter wäre als er wirklich ist. Lag vielleicht auch an den vielen Streifen, Flusen im Bild sowie dem sehr krachigen Ton und zB. der Szene am Telefon wo das Blut und die Halsdurchtrennung sehr 70er-mässig aussah. Ich finde die Köpfungsszene usw. zum Schluss die hat es irhendwie in sich, genial!! Netter Psychopathen-Film. [film]7[/film]
    • Recht interessanter Film aus den 80ern. Ich kenne den noch gut aus der VHS Zeit.

      [film]7[/film]
    • Ein netter Streifen mit gelegentlichen Längen.
      Warte bisweilen auf eine US-Veröffentlichung auf Blu Ray.
      [film]6[/film]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Ich konnte mit dem Film nie warm werden, da die Fassung auf der Blood Edition qualitativ einfach fürcherlich ist. So macht das Schauen eines guten Filmes keinen Spass und dadurch wirkte das alles sehr billig. Ich glaube aber auch nicht, dass mir der Film in einer gescheiten VÖ gefallen könnte. Für die Blood Edition habe ich aber damals viel Geld bekommen...
    • Die Blood Edition hab ich auch Zuhause und diese hat eine sehr, sehr schlechte Qualität, so das ich denn Film nur einmal angesehen habe,mittlerweile gibt es ja ein Boot mit deutschem Ton, hat das irgend jemand und wenn ja ist dort die Qualität besser??? Denn der Film hat mir auch in seiner miesen Quali recht gut gefallen und ich würde ihn gerne noch mal in einer besseren Version sehen und mit deutschem Ton.
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung
    • Ich glaub nicht das der in Deutschland auf Blu-Ray erscheint. Ist auch nur durchwachsen, aber immer nur gut genug das ich mich an einige Szenen erinnere.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • @Slayer Das deutsche Bootleg beruht auf dem französischen Master und hat eine gute Bildqualität.Da diese Fassung aber geschnitten war wurden die fehlenden Szenen aus einer schlechteren Quelle eingefügt was leider auch deutlich auffällt.
    • XT hat soeben angekündigt, dass sie am 12.08. also nächsten Montag ein Mediabook von Nightmare in a Damaged Brain mit 2 Schnittfassungen veröffentlichen werden :6: :6: Limitiert ist das Ganze auf 500 Stück. Hartboxen sind auch schon angekündigt, für alle die lieber sowas haben.

    • Original von Logge1002:

      XT hat soeben angekündigt, dass sie am 12.08. also nächsten Montag ein Mediabook von Nightmare in a Damaged Brain mit 2 Schnittfassungen veröffentlichen werden :6: :6: Limitiert ist das Ganze auf 500 Stück. Hartboxen sind auch schon angekündigt, für alle die lieber sowas haben.



      Da bleib ich bei der US Code Red Fassung, die zufälligerweise auch diese 2 Schnittfasungen hat :0: Und die sehr gut anschaut...XT wird sich sicher diesem Master bedienen.
    • Denke ich fast auch. Die Code Red soll ja aber auch nicht so optimal gewesen sein. Denke ich werde beim Boot bleiben. Aber mal schauen wie die ersten Wertungen so sind.
    • Die US war mehr als okay

      Da wird XT nichts besser machen, zumal es, so wie es aussieht (2 Fassungen, Extras) nur eine 1:1 Kopie sein wird.

      Und ob es 1stündige Interview (Ital) dt. UT haben wird bezweifle ich Mal ganz stark...
    • Da ich ja grosser Fan dieses wunderbaren Films bin und auch das Label XT für absolut unterstützenswert halte hab ich mich allein wegen diesem Mediabook bei DTM registriert und dieses direkt geordert.Ich denke die 500 werden innerhalb kürzester Zeit vergriffen sein.
    • Original von Trasher:

      Da ich ja grosser Fan dieses wunderbaren Films bin und auch das Label XT für absolut unterstützenswert halte hab ich mich allein wegen diesem Mediabook bei DTM registriert und dieses direkt geordert.Ich denke die 500 werden innerhalb kürzester Zeit vergriffen sein.


      Also ein MB für 30 € ohne BD das ist doch schon recht teuer, also ich hasse ja diese Labels die einen Film nur so rausbringen und MBs sind eh scheiße lol So in etwa wäre dein Kommentar gewesen, hätte es sich um ein anderes Label gehandelt, komisch das du bei XT da aber bereit bist ein DVD MB zu kaufen.Und wie sieht es eigentlich mit dem Interview aus, ist das Untertitelt lolp
    • 30 Tacken für eine DVD?
      Nee, ne?
      "Abzocke, ich hör dir trapsen..."

      :259:
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      30 Tacken für eine DVD?
      Nee, ne?
      "Abzocke, ich hör dir trapsen..."

      :259:


      Aber wirklich lol Wie kann Trasher das nur kaufen lolp Aber Koma bitte bedenke es sind aber 2 DVDs :D
    • Original von Logge1002:

      Original von Komakopf:

      30 Tacken für eine DVD?
      Nee, ne?
      "Abzocke, ich hör dir trapsen..."

      :259:


      Aber wirklich lol Wie kann Trasher das nur kaufen lolp Aber Koma bitte bedenke es sind aber 2 DVDs :D


      Bei 2 DVD´s (1 Film) ist es natürlich was anderes.
      Schnäppchen.
      :0:
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Original von Logge1002:

      Original von Komakopf:

      30 Tacken für eine DVD?
      Nee, ne?
      "Abzocke, ich hör dir trapsen..."

      :259:


      Aber wirklich lol Wie kann Trasher das nur kaufen lolp Aber Koma bitte bedenke es sind aber 2 DVDs :D


      Bei 2 DVD´s (1 Film) ist es natürlich was anderes.
      Schnäppchen.
      :0:


      Eben das denkt sich trasher wohl auch lolp
    • Trasher wird das wohl nicht ganz ernst gemeint haben. 2-DVD-Mediabook kaufe ich mir auch nicht, muss schon eine Blu-ray damit ich überlege.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Original von Dr.Doom:

      Trasher wird das wohl nicht ganz ernst gemeint haben. 2-DVD-Mediabook kaufe ich mir auch nicht, muss schon eine Blu-ray damit ich überlege.


      Doch er hat es sogar im DTM Forum geschrieben. Ist halt unser XT-Fanboy lolp
    • Ist die DVD - äh..SIND die DVD´s denn palladiumbeschichtet? Oder warum der hohe Preis???
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • So jetzt mal ganz einfach erläutert.Auf diesen Film warte ich schon seit zig jahren das er mal in vernünftiger und legaler Form erscheint weshalb ich hier auch eine Ausnahme mache und 30 Euro für ein Mediabook mit 2 DVDs ausgebe.Einer der wenigen 131er der nicht von allen möglichen Labeln verwurstet worden ist.Von daher freu ich mich auf diesen grossartigen Film.


      PS:Bei DTM bereits nicht mehr im Angebot.Ging ja mal wieder verdammt schnell wobei ich finde das eine 500er Auflage bei so einem begehrten Titel auch sehr niedrig angesetzt ist.

      PPS:Wenn ich mir die Amazon Preise für die US DVD so anschaue denk ich das ich mit der XT verdammt gut bedient bin.

      amazon.com/Nightmare-Uncut-Ann…sr=1-1&keywords=Nightmare
    • Original von Trasher:

      Ich denke die 500 werden innerhalb kürzester Zeit vergriffen sein.


      Damit hast du wohl recht gehabt Trasher! Ist nirgends mehr aufzutreiben :221:
      Da war ich wohl zu langsam lol aber es kommt ja wohl noch eine Hartbox nachgeschoben. :0:
    • mir hat die poplige blood edition für einmal sehen gereicht. war jetzt nicht der überfilm für mich bis auf die paar blutigen szenen recht fade.

      das die vö jetzt schon "angeblich" vergriffen ist glaube ich nicht. da haben sich wohl ein paar schnell damit eingedeckt um die dann wieder teuer weiter zu verkaufen
      I know nobody's listening 'cos you're all looming, but I got a shot of hot rock 'n roll for you anyway... - KOKLA Red River Rock 'n Roll Request.
    • Also ich werde der Panikmache sprich Limitierung nicht folgen, da ich fest überzeugt bin das die Lizenzen für den Film noch umfangreich eingesetzt werden und kostengünstigere Varianten auf den Markt kommen.

      500 Mediabooks werden wohl kaum die Lizenz- und Produktionskosten decken können.
    • Danke Doctor, auf uncut.ch hatte ich auch gesehen das noch welche angeboten werden aber 37,50€ plus Versand sind für mich inakzeptabel.
      Ich werde mir wohl eine der kommenden VÖs zulegen. :0:
    • Lt. Labelsprecher in deren Foren KEINE dt. UT für die ganzen Extras

      Das 1stündige Interview der US DVD wird NICHT als Bonus dabei sein, wohl eher andere Interviews
    • Original von Der Doctor Schnabel von Rom:

      Lt. Labelsprecher in deren Foren KEINE dt. UT für die ganzen Extras

      Das 1stündige Interview der US DVD wird NICHT als Bonus dabei sein, wohl eher andere Interviews


      ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=482&vid=365297

      Also ich finde die Auflage doch recht dürftig, da wäre sicherlich mehr drin gewesen. Zumal ein Sprecher von einem anderen label auch schon gesagt hat, dass das Interview drauf sein sollte. Aber naja was nicht ist und so. Finde den PReis für das Gebotene eben einfach schwach. Allerdings finde ich es schon heftig, das der Labelsprecher folgende Aussage bei einem 30€ MB mit 2 DVDs tätig:

      "Das Scavolini-Interview war leider nicht machbar, das haben wir nicht bekommen. Im Allgemeinen sind UTs für Extras oder gar Audiokommentare grundsätzlich leider viel zu kostspielig für Filme in dieser Größenordnung."

      Was soll denn dann noch machbar sein?
    • @Logge Du solltest mal richtig lesen.Die Antwort hat dir BIERTRINKER und nicht XT Peter gegeben.Also keine falschen Tatsachen verbreiten.
    • Original von Trasher:

      @Logge Du solltest mal richtig lesen.Die Antwort hat dir BIERTRINKER und nicht XT Peter gegeben.Also keine falschen Tatsachen verbreiten.


      Ok sorry werde ich ändern. Man was mischen da auch immer alle mit lol
    • NIGHTMARE is coming to Blu-Ray!

      DVD re-release too. New extra is an interview with star Mik Cribben.


      "All new transfer with the best elements from 4 prints with a new HiDef transfer supervised from the guy does work for Universal and Paramount!"

      Wird sicher günstiger als die XT :0:

      quelle: avmaniacs.com
    • XT schiebt noch 2 limitierte Hartboxen hinterher. Das Veröffentlichungsdatum ist heute.



    • Originaltitel: Nightmare
      Produktionsland: USA
      Produktion: John L. Watkins
      Erscheinungsjahr: 1981
      Regie: Romano Scavolini
      Drehbuch: Romano Scavolini
      Kamera: Giovanni Fiore Coltellacci
      Schnitt: Jim Markovic, Robert T. Megginson
      Spezialeffekte: Tom Savini, Lester Lorrain, Bill Milling
      Musik: Jack Eric Williams
      Länge: ca. 98 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Baird Stafford, Sharon Smith, C.J. Cooke, Mik Cribben, Danny Ronen, Tara Alexander, Randy Arieux





      George Tatum wird aus einer Nervenheilanstalt entlassen. Der behandelnde Arzt ist der Überzeugung, dass Tatum keine Bedrohung für seine Umwelt darstellt. Ein folgenschwerer Irrtum, denn Tatum erleidet schnell einen Rückfall und lässt einen ersten Mord folgen. Als er später seine Familie aufsucht, muss er feststellen dass seine Ehefrau mit einem anderen Mann zusammen lebt. Das Drama nimmt seinen Lauf…

      „Nightmare (in a damaged Brain)“ ereilte kurz nach seiner damaligen Indizierung das Schicksal einer bundesweiten Beschlagnahmung. Selbst eine drastisch gekürzte Version konnte es nicht mehr in die Videotheken schaffen, da der Anbieter (auf Grund einer erneut möglichen Beschlagnahmung) diese erst gar nicht auf den Markt brachte. Die Frage die sich stellt ist natürlich, was mag sich für ein abgrundtief böser und unvorstellbar brutaler Film hier der Einheitsfirmierung „Nightmare“ verstecken?

      Kehlenschnitte und Axthiebe sind Kinoalltag und werden in der heutigen Zeit in wesentlich drastischer Weise vermittelt ohne Konsequenzen von diversen Prüfstellen befürchten zu müssen. Natürlich ist die 131er Geschichte innerhalb einer Filmlandschaft immer für den etwas extravaganten Filmkonsumenten und Freak eine interessante Tatsache. Dieser Tatsache hat „Nightmare“ im Prinzip auch seinen Bekanntheitsstatus zu verdanken.

      Allerdings sollte man auch anmerken und anerkennen, dass es sich hier um einen recht interessanten Film handelt. Romano Scavolini setzt hierbei (die Goreszenen mal außen vor gelassen) auf wirksame Elemente. Allein die Musik hat etwas Bedrohliches an sich. Die Klänge lassen sich als ziemlich wirr und unkoordiniert nieder, so wie das Innenleben des Psychopathen George Tatum. Die Kameraarbeit ist solide und kann die jeweiligen Situationen recht authentisch vermitteln. Auch die Flashbacks von George Tatum sind passend eingesetzt.

      Schlimmer als der von Baird Stafford gespielte Psychopath George Tatum, ist das Blag C.J. Temper das im realen Leben ebenfalls den Vornamen C. J. hat. Ein wirklich übler kleiner Scherzkeks der den „Erwachsenen“ gewaltig auf den Nerv geht. Dazu kommt Mik Cribben als C. J´s angehender Stiefvater Bob Rosen, der einem gewissen Dauerkiffer namens Chong nicht unähnlich ist. Alles nichts Besonderes, aber man hat in ähnlichen Genreproduktionen schon wesentlich Schlechteres geboten bekommen.

      „Nightmare (in a damaged Brain)“ steht in der Tradition eines ernsthaften Slashers, der auf den gegenwärtigen Teenie-Müll verzichtet, recht straight daher kommt und somit einen interessanten Bestandteil der knallharten 80er Fraktion darstellt.

      7/10
    • Sehenswerter Psycho Slasher mit akzeptabler Story und trotz ein paar kleineren Durchhängern,auch guten Portion Spannung.
      Für Fans des 80er Horrors nur zu empfehelen.

      [film]7[/film]
    • Ein sehenswerter Slasher/Psychofim aus den guten alten 80ern. Recht spannend, gut gespielt und
      mit einigen brutalen, blutigen Effekten.

      [film]7[/film]
    • War ganz ordentlich, besonders das Finale zieht rein.
      Bis dahin angenehm spannend wie atmosphärisch.
      Der Schlußdialog is zum brüllen rofl

      Schade i-wie das die Szene mit dem erhängten Jungen es nicht in den Film geschafft hat, naja so oder so ;

      [film]7[/film]
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------