Bram Stoker’s Dracula

    • Bram Stoker’s Dracula



      Alternativer Titel: Dracula
      Produktionsland: USA
      Produktion: Michael Apted,Fred Fuchs, Charles Mulvehill
      Erscheinungsjahr: 1992
      Regie: Francis Ford Coppola
      Drehbuch: Bram Stoker (Roman) James V. Hart
      Kamera: Michael Ballhaus
      Schnitt: Anne Goursaud
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Wojciech Kilar
      Länge: ca. 128 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Gary Oldman, Winona Ryder, Anthony Hopkins, Keanu Reeves


      Inhalt:

      Wohl eine der getreuesten Adaptionen des Romans von Bram Stoker.


      Trailer:



      Meinung:

      Einfach genial was Coppola hier für ein Meisterwerk rausgehauen hat. Ich mag ja die angestaubten 60er und 70er Filme mit Christopher Lee. Auch Schreck und Kinski sind Namen, die ich mit Dracula verbinde...

      Aber niemand, wirklich niemand ist charismatischer als Gary Oldman. ER ist für mich DER Dracula schlechthin.

      Dieser Film hält sich wirklich sehr eng an die Romanvorlage und versteht es wunderbar gleichsam Abscheu und Faszination, Angst und trotzdem die erotische Anziehungskraft der Vampire auf den Zuschauer zu übertragen.
      Die Komposition aus Bildern und Tönen sind einfach fantastisch. Alleine die Reise von Jonathan Harker (Keanu Reeves) durch Rumänien lässt mich immer wieder schaudern. Wie er im Zug sitzt, die geniale Musik einsetzt und die Augen am Firmament auftauchen... grandios!

      So eine perfekte und dichte Atmo habe ich bisher wirklich nur in EINEM anderen Vampirfilm erlebt... und der trägt den Stempel "Kommödie".^^

      Im weiteren Verlauf passt einfach auch alles. Das viktorianische London ist gothiker als das gothikste London der Hammerfilme, die Schauspieler passen obendrein perfekt. Ich mag Winona Ryder ansonsten nicht aber ich kann mir keine perfektere Mina vorstellen. Und Gary Oldman mit Zylinder und Sonnenbrille ist wirklich der beste Dracula aller Zeiten!

      [film]10[/film]
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Wie, der war hier noch nicht drin? Wahnsinn...
      Der Film schafft es locker in meine TOP 50 meiner Lieblingshorrorfilme.
      Hier passt nahezu alles. Setting, Grusel, Masken, Atmosphäre, Musik, Effekte, Romantik, Action, Erotik...alles perfekt...
      Ein wahrhafter Evergreen, den ich mindestens einmal im Jahr schaue.
      Neben Nosferatu 79 die imho beste Vampirstory...
    • Original von Weißherbst:

      Wie, der war hier noch nicht drin? Wahnsinn...
      Der Film schafft es locker in meine TOP 50 meiner Lieblingshorrorfilme.
      Hier passt nahezu alles. Setting, Grusel, Masken, Atmosphäre, Musik, Effekte, Romantik, Action, Erotik...alles perfekt...
      Ein wahrhafter Evergreen, den ich mindestens einmal im Jahr schaue.
      Neben Nosferatu 79 die imho beste Vampirstory...


      Ich hab gestern vor der Threaderöffnung auch gesucht wie blöde und dachte schon, ich wäre bescheuert weil ich den nicht finde... Wahnsinn... genau, wie du sagst. :0:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Gary Oldman gibt hier einen klasse Dracula ab,wenn nicht sogar der Beste überhaupt...
      Klasse Atmo und spitzen Darsteller...
      Ein Meisterwerk, dessen Ende ruhig etwas ausgeprägter hätte sein können.

      Von mir gibts [film]10[/film]
      "I won't be a Rockstar. I will be a Legend." F. Mercury 1946-1991
    • Oh, fand ich den damals im kino schlecht.
      Man hat es doch tatsächlich geschafft aus der gruseligen Story einen TOTAL spannungslosen Film zu machen, ein melodram ohne Spannung.
      Leider hat es der regisseur wohl vergessen das dies ein Schauer-Roman war. :0:
      Dann noch ne Liebesgeschichte dazu, die es nicht mal im Roman so nicht gibt, war total enttäuscht. und ich bin grosser Dracula Fan.

      Die Filme mit Christopher Lee z.B waren ja teilweise grandios.


      Inzwischen habe ich mich aber mit dem weichgespühlten Dracula angefreundet. Halt mehr Liebes als Horror Film mit opulenten Bildern und ganz guten Effekten.
      Gerade noch unterhaltsam, dieser gelackte Film.

      Manche Mainstream-Filme mag ich, diesen nicht so.
      Knapp übern Durchschnitt.


      5,5 von 10
    • Sehe ich ähnlich. Der Film ging eher als MTV Clip als als Horrorfilm durch. Extrem bunt, fast Bonbonfarbend.

      Oldman (den ich als Schauspieler sehr schätze) ist aus meiner Sicht als Dracula okay, kann aber mit den klassischen Darstellern absolut nicht mithalten. Liegt auch an der vorgegebenen Interpretation der Dracula-Figur, die ich eher uninteressant sehe.

      [film]6[/film]
    • Damalige Erwartungshaltung meinerseits war gewaltig, ein zu hoher Anspruch oder ist es doch nicht der grosse Wurf geworden?
      Der Beginn mit der Schlacht hat mich direkt geflasht, ich war Feuer und Flamme.
      Klar als gut zu bewerten sind zudem die Kostüme, die Atmo, und selbstverständlich die wahnsinnig gute Musik, auch darstellerisch gibt es bis auf Van Helsings Darstellung wenig abzuziehen.
      Die Kamera entfacht zudem ein Bildgewitter!
      Irgendwann beginnt er aber zu schwächeln, und ich meine diese Interpretation Draculas hat so manches Fehlerchen im Drehbuch, auch meine ich die Abläufe laufen nicht immer so, es hätte besser sein können.
      Ausserdem Dracula als verliebter Gefühlsmensch?
      Das passt nicht in mein Bild über den eiskalten Blutsauger, und ob Reeves die Idealbesetzung ist stelle ich auch in Frage, er wirkt farblos gg dem Fürsten der Dunkelheit, sensationell gut gespielt von Oldman.
      Ansonsten sprechen die Bilder für sich, Action satt in einem guten Film der noch besser hätte werden können. [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich sehe diese Darcula Verfilmung unheimlich gerne. Die Atmosphäre und die Bilder sind einfach toll. Ein Gruselmärchen das bei mir am liebsten bei Regentagen/Unwetter im Player landet.

      [film]9[/film]
    • Mein erster Dracula war ca. mit 9 Jahren, alleine zu Hause, Abends, den dunkelen Garten im Nacken und es regnete. Glaub mir "ich habe gelitten". lolp
    • Und was hat das jetzt mit dieser Verfilmung zu tun, die von 1992 ist und 1975 du 9 Jahre warst?
    • Original von Weißherbst:

      Und was hat das jetzt mit dieser Verfilmung zu tun, die von 1992 ist und 1975 du 9 Jahre warst?



      Bezog sich jetzt darauf wie Burns sie am liebsten schaut. Ein kurzer Anflug von Melancholie lol
    • Bram Stoker's DRACULA

      DRACULA gehört für mich zu den wenigsten Roman - Adaptionen , die wirklich gelungen ist. Copollas Version ist ein episches und zugleich merkwürdig verstörendes Meisterwerk. Im Kino kam mir jener etwas seltsam inszeniert vor. Man musste sich erst mal daran gewöhnen. Die Art der Bildkompositionen im Video - Clip style ,schienen für Anfang der 90er " sureal. Auch musikalisch , werden einem die " Gewalten " der Bilder offenbahrt. Mit aufwendigen Kulissen und Kostümen inszeniert , gleicht es einem großen Theaterstück. Auch jene Special - Effects, sind gekonnt und spektakulär auf die Leinwand gezaubert. Die Darsteller sind alle durch die Bank , TOP. Vor allem Gary Oldman als Fürst der Finsternis , gibt hier seine Paraderolle ab .Majestätisch, unheimlich, bizzar,dominant ,aber auch sehr symphatisch. Als Wesen der Nacht ,einst verflucht auf ewig, von der Kirche Christi. Auch er kann lieben . Suchend ,eine Liebste, die mit ihm bis zum Ende der Zeit begleiten soll.( Ach wie romantisch ;) ) kommen wir zurück zu den Darstellern . Sir Anthony Hopkins als Abraham van Helsing ,ist die Rolle auf dem Leib geschneidert. Gepeinigt, manchmal etwas schnodderig ,kämpft er gegen das Übernatürliche , um irgendwie selbst Frieden zu finden. Tod , Sehnsucht, Liebe und Blut, sind die Metaphern die diesen Film zu einem erwas kultigem und langlebigem machen. Für mich gehört er ,zu den moderneren DRACULA Verfilmungen, die hohe Qualität beweist. Und daher um abzuschließen, die volle Punktzahl [film]10[/film] Bisswunden erhält. lolp
      Pain, Fear,....and the Dead is everywhere.
    • RE: Bram Stoker’s Dracula

      Einer der besten Vampirfilme aller Zeiten :6: :6:
      Weiss gar nicht,wie oft ich ihn schon gesehen hab.
      I love it :prop:
    • Für mich kacken die klassischen Dracula Darsteller allesamt gegen Gary Oldman als Vampirfürst ab... Ich liebe Christopher Lee und co., aber Gary Oldman hat es mir einfach angetan... Ich liebe diese Verfilmung !!!!

      [film]10[/film]
    • Die erste hälfte find ich ziemlich schwach und einiges (vor allen dingen Remfield zum beispiel) so außen vor gelassen das es in DIESEM film einfach kontextlos und komplett sinnlos rüberkommt !!
      In vielen szenen fehlt einfach der übergang auch wenn die nächste szene gut ist !
      Abgesehen davon ist dieser werwolfverschnitt in der ersten hälfte des films NUR abfuckend und stimmungstötend !!
      Was der scheiss sollte...
      Naja wegen der genialen zweiten hälfte des films geb ich dem gesamtwerk mal 6-(oder SEHR wohlwollend SEHR freundliche)7/10 punkten.
      Hälfte 1 war nett gesagt scheisse und an Christopher Lee gemessen....lassen wir das ! lol :0:
      Der charackter mit dem ich am meisten mitgefiebert hab war Quincey der texaner lol
      Auch wenn nie rauskam warum er als abgewiesener verehrer überhaupt die ganze zeit mitmacht was völlig sinnlos war lol
    • "Lauschen sie nur, den Kindern der Nacht, welche süße Musik sie machen." Oder sollte ich besser schreiben: "Schauen sie nur, die Schauspieler der Neunziger, welche guten Vampirfilm sie drehten!" Ein Klassiker im Modernen Gewand. Man kann sehr gut die Ähnlichkeit zu "Nosferatu-Phantom der Nacht" erkennen. Aber im vergleich zu "Nosferatu" geht dieser Film ein wenig mehr auf die Vorgeschichte ein und liefert dem Zuschauer genügend Informationen. Obwohl der Film etwas über 2 Stunden geht, kommt nie Langeweile auf. Er ist wirklich sehr spannend gemacht, was man von manchen Vampirfilmen leider nicht behaupten kann. Was ich auch richtig klasse finde, ist die Vielzahl von guten, bekannten Schauspielern. Gary Oldman, ein filmischer Tausendsassa, spielt den Dracula mit echter Hingabe und macht ihn sehr sympathisch, fast schon menschlich. Das muss man auch erst mal hinbekommen. Na gut, was soll ich noch großartig dazu schreiben? Ein Pflicht-Film für Vampir-Fans und die, die es noch werden wollen.

      [film]9[/film]
      "Manche sehen mich nicht richtig, manche doch viel zu genau,
      meine Meinung ist mir wichtig, denn sie ist absolut Perfekt!"

    • War sehr spannend, auch wenn ich in manchen Szenen das Geschehen nicht so ganz mitverfolgen konnte.

      [film]9[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Ich kann mich größtenteils an die positiven Kritiken anschließen.
      Ein sehr guter Film einer Hammer Besetzung.

      [film]9[/film]
    • Hab ich nur bis zur Hälfte geschafft. Anfangs noch ok, aber Spannung baute sich bei mir keine auf. Optik und Effekte sind toll, aber hat mich nicht unterhalten, ist von der Handlung auch recht wirr und zäh. [film]3[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Hab direkt Lust bekommen, den Film mal wieder zu sehen, ist sicherlich ein paar Jahre her. Meine Meinung zu dem Film ist möglicherweise nicht sehr fundiert, da ich mich leider nie für alte Dracula bzw. Gruselfilme Marke Christopher Lee und Co. begeistern konnte. Mag vielleicht auch daran liegen, dass ich sehr früh mit Horrorfilmen angefangen habe und direkt mit Freddy, Jason, Evil Dead und Co. eingestiegen bin. Auch im Erwachsenenalter habe ich versucht, einige Hammer-Filme anzusehen, aber keine Chance... hab zu dieser Art Filmen einfach keinen Zugang gefunden.

      Dennoch, diese Verfilmung hat mir ziemlich gut gefallen, er ist handwerklich richtig toll gemacht, die Bilder, das Setting, Kostüme und beonders die erzeugte Atmosphäre fand ich absolut super gelungen. Der Soundtrack ist ebenfalls genial, auch das Lied zum Film "Lovesong for a vampire" ist richtig schön. Zu Oldmans Dracula-Perfomance muss ich sagen: hat mich persönlich auf jeden Fall überzeugt, er zeigt sehr glaubwürdig verschiedene Facetten, aber muss gestehen, vergleichsweise kenn ich eben nur den Max-Schreck sowie den Kinski-Nosferatu.

      Den Part von Keanu Reeves hingegen empfand ich einfach als richtig schlecht, unglaubwürdig und schlecht gespielt. Zwar finde ich den Schauspieler sympathisch und sehe ihn immer gerne, aber für mich ist er kein besonders guter Darsteller und dies war die schlechteste Rolle, die ich von ihm bisher gesehen habe. Den Hype um Anthony Hopkins habe ich nie verstehen können und besonders hier als Van Helsing hat er irgendwie völlig überzogen gespielt, das hätte ich mir in diesem Film anders gewünscht bzw. einen anderen Schauspieler. Winona Ryder hingegen war hingegen wieder völlig glaubwürdig, besonders in den Liebesszenen. Auch alle anderen Nebendarsteller fand ich gut (wirklich schade, dass aus Carey Elwes nix mehr geworden ist, hier hätte man besser die Rollen getauscht, Reeves/Elwes)

      Für mich funktioniert der Film mehr als oppulentes, romantisches Melodrama mit schöner Grusel-Atmosphäre, als Horrorfilm würde ich ihn keinesfalls bezeichnen. Sollte ich mir echt mal wieder ansehen, ich gebe schöne

      [film]7[/film]
    • Knorrhahn Siegberts schrieb:

      Auch im Erwachsenenalter habe ich versucht, einige Hammer-Filme anzusehen, aber keine Chance... hab zu dieser Art Filmen einfach keinen Zugang gefunden.
      Ich kann mit den alten Hammerfilmen auch nichts anfangen, zumindest mit Dracula nicht. Allerdings immer noch besser als Bram Stokers Dracula, dass war wie du erwähnt hast kein Horrorfilm, eher eine wirre Kostümshow. Richtig gut finde ich aber spätere Dracula Filme von Hammer, die dann reisserisch waren. Circus der Vampire und Draculas Hexenjagd

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Lieber Dr. Doom,

      vielen Dank zunächst für Deine beiden Filmtipps, die hab ich mir so eben notiert!

      ich versuche die letzten Tage in Dein (?) absolut geiles Filmforum "einzuziehen". Bisher hab ich meine Reviews nur als Videoformat via YT gemacht und war (leider) bisher nur im Schnittberichte.-Forum halbwegs aktiv. Ich bin mir grad extrem sicher, dass Du weist, dass jemand wie ich sich dort nicht wohl fühlen kann unter 70,80 % Zensurfetischisten, die bei jedem halbwegs kontroversen Film sich die Hose vollkacken.

      Weist, ich würde mich selbst echt als total tolleranten Menschen bezeichnen, ich LIEBE es einfach, meinen Senf zu Filmen zu geben, genauso wie ich es liebe den Senf von anderen zu lesen/hören! Aber ich denke, beim Thema Schnittberichte-Forum (so geil und wichtig die Seite auch ist, aber ich meine jetzt speziell das Forum) brauch ich bei Dir weiter keine Worte verlieren.... Bin sicher, Du weist, was ich meine... ^^ Falls nicht, kuck, wenn Du die Muse hast, mal beim Thema "Wishmaster 2 - jetzt uncut ab 16" oder so ähnlich rein. Wollte da eigentlich auch ein Schnittbericht machen zu dem Director´s Cut von Itti zu "Premutos" aber mir ist echt dort jegliche Lust vergangen mit solchen Usern.

      Sorry, ich hab schon ein paar Bierle intus und jetzt grad einen meiner Lieblinge Cannibal Holocaust (bei Schnittberichte würde man mich jetzt direkt "zerfleischen" deshalb) zum x-ten mal gekuckt, bin in super Stimmung und kann Dir als Admin (?) echt nur sagen: GEILE Seite und ich fühle mich hier echt pudelwohl! Habe lange hier auf diesem Board gelesen, und ja - wie ein sehr lieber Mensch und User hier, Dr. Gore, mir bereits sagte: Hier gibt es kein böses Wort, lass Dich ruhig hier nieder.

      Sorry für das lange Geschwafel, aber wollte ich nur mal losweren mit meinen viel Bieren grad intus haha :-D

      back to topic: ich mag normalerweise auch keine Liebesschnulzen, aber der hier, von Coppola hat mir echt richtig gefallen, ich werd ihn die nächsten Tage nochmal kucken!
      Nochmal danke für Deine Tipps, da werd ich mich sicher noch ranwagen! LG -Knorrhahn
    • Schau sie dir an, die sind zumindest kein langweiliger Dracula Stoff.

      Knorrhahn Siegberts schrieb:

      Du weist, dass jemand wie ich sich dort nicht wohl fühlen kann unter 70,80 % Zensurfetischisten, die bei jedem halbwegs kontroversen Film sich die Hose vollkacken.

      Knorrhahn Siegberts schrieb:

      Aber ich denke, beim Thema Schnittberichte-Forum (so geil und wichtig die Seite auch ist, aber ich meine jetzt speziell das Forum) brauch ich bei Dir weiter keine Worte verlieren.... Bin sicher, Du weist, was ich meine... ^^ Falls nicht, kuck, wenn Du die Muse hast, mal beim Thema "Wishmaster 2 - jetzt uncut ab 16" oder so ähnlich rein. Wollte da eigentlich auch ein Schnittbericht machen zu dem Director´s Cut von Itti zu "Premutos" aber mir ist echt dort jegliche Lust vergangen mit solchen Usern.

      Sind dort überhaupt noch die Bilder drin, haben oder mussten die nicht diese ganzen Bilder löschen zu härtere Filme? Wishmaster 2 hab ich mal gelesen, ok... Hier wirst du deine Ruhe haben denke ich mal, ich hab sie schliesslich auch. ;)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Die Bilder bei indizierten Filmen sind schon noch da, mann muss aber einen Account haben, um die sehen zu können.
      Macht natürlich keinen Sinn, da die Seite .com ist und deutsche Gesetze da eh keine Rollen spielen. Zudem muss man sein Alter sowieso nicht nachweisen.

      Naja, hätte ich da mein Review zu Serbian Film veröffentlicht, hätte ich sicher direkt 100 Hass-Kommentare. Sehr seltsame Comunity dort, extrem mainstream-lastig noch dazu.
    • Bei schnittberichte erwartet sicher keiner Rechtfertiger der Bundesprüfstelle. Dann werden sich wohl so einige dort die Cut Fassung von Bambi öfters reinziehen, damit sie ihre gute Seele beweihräuchern können.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick