Fargo




    • Seriendaten:

      Genre : Dark Comedy /Crime Drama
      Idee : Noah Hawley/ beruht auf dem Film Fargo von Joel Coen & Ethan Coen
      Executive Producer(s) : Adam Bernstein
      Composer(s) Jeff Russo
      Herstellungsland: USA
      Originalsprache: Englisch
      Staffeln : 1
      Gedreht in : Calgary, Alberta, Canada
      Kamera Matthew J. Lloyd
      Laufzeit: 68 Minuten (pilot)
      Produktionsfrimen: 26 Keys Productions/Littlefield Company
      Fernsehsender: FX, 14.April 2014

      Deutsche Aussrahlung:
      1.Staffel:
      Netflix: 16.09.2014 / 03.11.2016 (ZDF Neo) im Free TV

      2.Staffel:
      Netflix: 14.10.2016


      Darsteller:

      Billy Bob Thornton
      Allison Tolman
      Colin Hanks
      Martin Freeman

      Handlung:

      Nomen Est Omen, klar die Rahmenhandlung beruht auf dem Kultstreifen Fargo der Coen Brüder aus dem Jahr 1996.
      Billy Bob Thornton erreicht die Stadt Bemidji in Minnesota, und sorgt für Chaos, für reichlich Chaos.
      Es kommt also in Bemidji kommt eines Tages ein Fremder (Billy Bob Thornton) an, der die friedliebenden Bewohner mit seiner fiesen und intriganten Art in Aufruhr versetzt.
      Besonders leicht beeinflussbar ist der leicht trottelige Lester Nygaard (Martin Freeman). Polizistin Molly Solverson (Allison Tolman) hat nun alle Hände voll zu tun, denn in dem sonst so ruhigen Nest ist auf einmal die Hölle los.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Habe die ersten beiden Folgen gesehen und muss sagen ziemlich genial.
      Witzig, spannend, brutal und gaaanz viel schwarzer Humor.
      Und die Location punktet auch mit der Schneelandschaft.
      Auch ist die Serie mit Martin Freeman und Billy Bob Thornton in den Hauptrolle perfekt besetzt.
      Nach BREAKING BAD die Beste Drama-Serie wie ich finde.
      Bin schon süchtig. Und das kommt bei mir eher selten vor.

      [film]9[/film]
    • Diese Serie muss ich dringend mal anschauen, wird Zeit denn FX hat Staffel 3 bestellt.
      Zudem hört man nur gutes.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ewan McGregor wird in Staffel 3 gleich zwei Rollen übernehmen.
      Das Brüderpaar Emmit and Ray Stussy spielt nach dem 70er jahre ausritt in der zweiten Staffel handelt wieder in der Neuzeit.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Nach 6 Episoden:

      Die Serie ist nicht ganz glaubwürdig, sondern auf cool und lustig getrimmt. Breaking Bad war dann doch realistischer inszeniert. Das Problem ist, dass man über die Hintergründe des Killers erstmal nichts erfährt, er verhält sich zu überlegen. Es ist kein Auftragsmörder sondern macht es scheinbar nur aus Spaß. War der Film „Blutiger Schnee“ eigentlich nur ein überbewerteter durchschnittlicher Psycho-Thriller der so seine Länge hatte (wenn gleich bei weitem nicht das Schlechteste der Coens), so hatte ich trotzdem erst mal nicht so das Interesse an der Serie. Ich bin kein Fan von Krimiserien, es gab vor Breaking Bad noch nie eine Gangster-Krimi Serie die ich gut fand, die ich zumindest eine Chance gegeben habe. Sie waren alle schnarchig. Selbst wenn Breaking Bad hierzulande ein Reinfall war im deutschen TV und schnell zu Arte abgeschoben wurde. Fargo geht es ja so ähnlich, über ZDF Neo kommt die Serie auch nicht hinaus.

      Ob das so mit dem Auto-Fenster schleißen und vor einem Polizisten wegfahren mit einer düsteren Drohung auch real bei einer Verkehrskontrolle funktionieren würde? Die Serie präsentiert das Gesetz des Stärkeren mit atmosphärische Winterbilder und Schneegestöber. Sie hat witzige Ideen und kann weitestgehend gut unterhalten, auch wenn nicht jede Episoden Top ist, dafür haben andere Episoden wieder jede Menge zu bieten, was es dann ausgleicht. Ein Probleme habe ich mit der modernen Logik im Bezug auf Gott und irgendwelche Bibelsachen, dass ist mir hier auch etwas unerklärlich, wenn ich mich mit solchen Bibelbotschaften nicht auskenne. So toll ich die bisher beste Episode Nummer 6 auch finde, das Fische regnen habe ich am Ende diese Episode nicht nachvollziehen können. Solche Szenen gibt es hier einige meist am Ende einer Episode, was dann in der nächsten Episode meist geklärt wird. Am Anfang der Episode 7 sind Chaz, Kitty und Gordo in der Küche, wenn sich der Reporter in den Fernseh-Nachrichten auf einen möglichen Tornado bezieht, der das Ereignis verursacht. Trotzdem ist der Zufall hier immer größer als wie es Real sein kann. Bluteffekte gibt es einige, wie ein brutaler Kehlenschnitt und auch trotz der komödiehaften Inszenierung gibt es auch spannende Versteckmomente, wie Szenen im starken Nebel. Fargo wird den Hype also durchaus gerecht, eine Serie die man mitnehmen kann.

      [film]7[/film]
    • Ich habe die 1.Staffel nun durch. Episode 8 hatte etwas geschwächelt, die fand ich langweilig. Im Finale mit Staffel 9 gehts dann aber richtig gut zur Sache, es gibt auch schönen Gore wie ein zerfetzes Bein. Überragend fand ich die Handlung zwar nicht, insbesondere die Beweggründe der Serienmörders Lorne Malvo waren bis zum Schluß völlig unbekannt, dafür wird die Serie aber gut gespielt und es gibt einige packende Episoden und winterlich gemütliche Atmosphäre. 7Punkte!

      Staffel 2 wird nun angefangen.