Psycho Raman

    • Psycho Raman



      Originaltitel: Raman Raghav 2.0
      Produktionsland: Indien
      Produktion: Anurag Kashyap, Vikas Bahl, Vikramaditya Motwane und Madhu Mantena
      Erscheinungsjahr: 2016
      Regie: Anurag Kashyap
      Drehbuch: Anurag Kashyap
      Kamera: Jay Oza
      Schnitt: Aarti Bajaj
      Budget: ca. -
      Visuelle Effekte: Vijesh Rajan
      Musik: Varun Grover
      Länge: ca. 133 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 28.10.2016 (Verleih: 14.10.2016)


      Darsteller:

      Nawazuddin Siddiqui as Ramanna
      Vicky Kaushal as Raghavan
      Vipin Sharma
      Amruta Subhash
      Sobhita Dhulipala

      Handlung:

      In den 60er jahren wurde Raman Raghav zum bis heute schlimmsten Serienkiller Indiens, dies ist der Film dazu.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Solange der ohne die Bollywoodtypischen Gesangs- und Tanzeinlagen auskommt bin ich höchst interessiert.
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!
    • Sehe ich auch so, das einzige was mich erschreckt ist das Poster, ansonsten freue ich mich drauf.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Läuft beim 34. Filmfest München (23.06.-02.07.16) unter dem Titel PSYCHO RAMAN und wird von rapideyemovies vermarktet.

      Bei Interview Frage oder Interesse daran, bei mir melden.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Erscheinungsdatum oben eingetragen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Vor ab sage ich direkt wer Gewalt in drastischen Bildern sucht der ist hier völlig verkehrt.
      Psycho Raman lebt vor allem von Nawazuddin Siddiqui als Psychopath, für mich eine Entdeckung, ihm merkt man die lust auf diese Rolle förmlich an.
      Der Rest des Cast´s ist gewöhnungsbedürftig, gerade Mr. Obercool Raghavan (Vicky Kaushal) als Polizist macht einen Tanz auf dünnem Eis, da soll jeder so urteilen wie er mag.
      Ansonsten sind die Bilder die uns gezeigt werden schon teils beeindruckend, Indien ist eine doch völlig fremde Welt, mit ritualen/einblicken die mich schlucken lassen.
      Der Sound ist westlich und doch dabei typisch indisch, fetzt jedenfalls.
      Das Duell um Schuld und schuldiger ist eröffnet, ich tippe mal auf Bewertungen entweder zum fürchten oder fasziniert.
      Mir hat es ganz gut gefallen, von daher
      [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Nee ist nichts für mich, hab ich nach 40 minutne abgebrochen. Reine Zeitverschwendung. Die Musik mag gut sein, aber das mausbraue Bild alleine, da hab ich mir was besseres vorgestellt. Es fehlt Härte, sympathische Charaktere und irgendwo auch der indische Style. Die Handlung ist einfach nur lahm. [film]2[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)