Deep Blue Sea 2

    • Deep Blue Sea 2



      Produktionsland: USA
      Produktion: Tom Siegrist
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Darin Scott
      Drehbuch: Hans Rodionoff
      Kamera: Thomas L. Callaway
      Schnitt: Michael Trent
      Spezialeffekte: Max Poolman
      Budget: ca. -
      Musik: Sean Murray
      Länge: ca. 94 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Jonathan Lynn, Lily Spangenberg, Danielle Savre, Rob Mayes, Michael Beach

      Inhalt:

      Kehren Sie in die Tiefe zurück ... Wenn Sie sich trauen! Wappnen Sie sich für extreme Spannung in dieser blutrünstigen Rückkehr ins tiefe blaue Meer!


      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 28.04.2018 (Verleih: -)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Damals fand ich Teil 1 recht gut. Nur weiß ich nicht wie viel man jetzt von einem 2. erwarten darf.
    • Die Fortsetzung wird seine Premiere auf dem SyFy Channel erleben.
      Es soll ein gewisser Dr Klaus Van Etten und sein Team mit Hammerhaien experimentieren, diese brechen natürlich aus und die Hölle öffnet sich für die Betroffenen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Gedreht wurde vor Kapstadt/Südafrika, wird in den USA ein "R" als Altersfreigabe erhalten, man kann also durchaus auf eine härtere Version hoffen.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Nach dem Trailer darf man das schlimmste befürchten :-(

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Was ist an dem Trailer jetzt so schlecht?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Für mich wirkt der bislligst, überhaupt kein Vergleich zum äusserst gelungenen ersten Film.
      Würde mich natürlich freuen wenn es nicht so käme.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • hätte nicht damit gerechnet das da nach so langer zeit noch ne fortsetzung kommt, und nach all dem ghostshark, 2-3 headed shark oder sharknado 1-3 asylum trash sieht dieser trailer doch eigentlich garnicht schlecht aus.
    • Freu mich irgendwie drauf, auch wenn der 2. Teil natürlich ein deutlich geringeres Budget hat. Finde den Trailer ganz ok:-)
      Ich geh da einfach mit null Erwartungen ran und lass mich überraschen.
    • Ein Meisterwerk..... einer schlechten Sequel-Produktion.

      Auf illegales Fischen zu Beginn hingewiesen und schön lang anhaltende, idyllische Ozean Aufnahmen lassen eigentlich mehr erwarten. Kleine Mini-Piranha Haie von denen man einiges an Action erhofft. Statt dessen viel blödsinniges Gelaber dichtet den ganzen Film zu, mitunter auch etwas erheiternd, aber zumeist überflüssig viel Gesprochenes, alles Dialog-Konflikte die überflüssig sind. Ein Kopfabsplatter als einziges Gore-Highlight überhaupt, einzig wirklich zu sehenden Angriffs eines Hais, neben noch einer Drohnenattacke und ein Angriff mit Kameraeinstellung von oben herab, was schon recht besonders eingefangen ist, beides dann am Ende. Das ist definitiv zu wenig, derweil war noch genug Budget da, die Haie sehen nämlich gut aus, wenn man sie mal richtig sieht. Das große Problem ist aber auch das runzlige Drehbuch, da wird sich alles so zurechtgeschoben wie es gerade passt und es gibt zu wenig Einfälle welche die meisten SyFy Haifilmproduktionen Heute längst haben. Schlechte Ideen wie der Selbstzerstörungsknopf, der zufälligerweise im Rettungsboot rumliegt, ist nur ein Beispiel für Einfallslosigkeit.

      Die lustigste Szene ist ganz am Ende: “Hier gibt es keine Haie, das verspreche ich dir.“ :0: Ansonsten typisch eher für viele 90er Tierhorrorproduktionen, es ist zu unspektakulär um wirklich trashig zu sein, zu wenig Spannung drin um anspruchsvoller zu unterhalten, so gesehen wird hier niemand richtig Freude haben.

      [film]4[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Schund!
      Erstmal beinahe eine 1-1 Kopie vom 1. Teil dann später spielen die Haie (denke aus Budgetgründen) keinerlei Rolle mehr!!! Ab da wo die scheisse losbricht sieht man keinen großen hai mehr sondern nur noch einen Schwarm babyhaie die als sowas wie ein piranha Schwarm fungieren.
      Also total am Thema vorbei.
      Naja, absolut rtl2 oder tele5 Niveau.

      [film]1[/film]
    • Rumpstumper schrieb:

      Naja, absolut... tele5 Niveau.

      Weis ich nicht, dass Publikum dort ist wahrscheinlich auch Sharknado verwöhnt, dass wird vielleicht nicht mal für Tele 5 reichen. :3: Mit dem Filmnamen wird man aber einen Ausstrahlungsort finden.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Bunt zusammengeklauter Haitrash auf etwas besserem Asylumniveau. Kein Vergleich zu Teil 1. Brauch man definitiv nicht Angucken, auch nicht als eingefleischter Haihorrorfan.

      Knappe 3 von 10 Babybullenhaien
    • Der Film war eine große Enttäuschung für mich und ich kann niemanden empfehlen, ihn sich anzuschauen. Ich mag den ersten Teil bis heute sehr gerne, doch dieses billige Machwerk kann dem Erstling noch nichteinmal in den kleinen Zeh beissen.

      Die Story ist 1:1 vom Vorgänger übernommen. Dies wäre nicht unbedingt so schlimm, da man sowieso keine großartige Story von einem Hai-Film erwartet bzw. benötigt, aber um wenigstens ein paar neue Ideen hätte man sich schon bemühen können. Die Babyhaie waren ja ganz nett gewesen, aber naja. Hai-Action gibts im Grunde nur ganz wenig und wenn, dann völlig lahm und uninteressant in Szene gesetzt. Auf eine besondere Hai-Attraktion (Mutanten-Hai, Riesen-Hai) wird in diesem Film völlig verzichtet, bis auf den kurzen Auftritt der Baby-Haie.

      Die Schaupspieler wirken gelangweilt und fehlbesetzt. Thomas Jane hatte man den Taucher noch sehr gut abgenommen, aber der Typ hier wirkt völlig träge und passt in die Rolle überhaupt nicht rein. Der weibliche Haupt-Part ist ebenso völlig blass und austauschbar. Mir hat es keinen Spaß gemacht, mit den lieblos entworfenen und gespielten Charakteren mitzufiebern, vor allem weil der Rest der Produktion ebenso seelen-und lieblos erscheint.

      Gore gibts fast gar nicht, ein bis zwei kurze blutige Szenen, die aber obendrein noch so wirken, als hätte man sie nur reingemacht, damit man eine normale Altersfreigabe erzielen konnte, nur damit ihn sich überhaupt jemand ansieht.

      Alles in Allem ein sehr langweiliger, blasser, ironiefreier Pseudo-Haifilm und obendrein ärgerlich, dass dieser Streifen die Fortsetzung des tollen Deep Blue Sea darstellt.


      [film]2[/film] Punkten