Twisted Trunk, Big Fat Body

    • Twisted Trunk, Big Fat Body



      Alternativer Titel: Vakratunda Mahakaaya
      Produktionsland: Indien
      Produktion: Sunil Bohra, Achin Jain, Anurag Kashyap, Satish Mane, Guneet Monga, Shaan Vyas
      Erscheinungsjahr: 2013
      Regie: Punarvasu Naik
      Drehbuch: Yogesh Vinayak Joshi
      Kamera: Mitesh Mirchandani
      Schnitt: Ashish Mhatre, Apurva Motiwale
      Spezialeffekte: Balakrishna P. Subaiah
      Budget: ca. -
      Musik: -
      Länge: ca. 89 Minuten
      Freigabe:
      Darsteller: Vijay Maurya, Naman Jain, Usha Nadkarni, Mukesh Chhabra, Prarthana Behere, Jayant Gadekar, Aditi Keskar, Murari Kumar

      Inhalt:

      Terroristen haben einen Plüsch-Ganesh mit einer Bombe versehen. Als das Spielzeug jedoch von einem Kind gestohlen wird, beginnt ein wilder Wettlauf gegen die Zeit.

      Trailer:



      Kritik:

      Natürlich darf das Elefantengötterwesen Indiens nicht fehlen, diesmal ist aber eine Bombe darin versteckt, die eigentlich in einen Tempel hoch gehen soll. Ein Junge findet das Plüsch-Ding und raubt es. Die Situationskomik funktioniert gut, also nicht albern oder überzogen. So viel Selbstironie auf den eigenen Aberglaube mit dem Elefanten und wie dieses Mythos entstanden ist, hätte ich den Indern gar nicht zugetraut. Es wird kurz und bündig erklärt wie der Elefantenkopf zum Gott wurde, sowie auch was die Ratte symbolisiert und zwar das Verlangen des Menschen. Die bollywoodisch sperrigen Gesangeinlagen kommen ganz zmu Schluss, kommen auch hier etwa schmalzig rüber, stören aber am Ende mich dann auch nicht mehr, da der Film so gut wie durch war, ist halt ein vorgezogener Abspann, der nicht mehr interessiert. Wer den überstanden hat, bekommt plötzlich sogar noch ein vollkommen unerwartet böses Ende serviert. Der Film ist wahrlich als Tragikomödie gelungen, ist mit autentischem Cast gut besetzt und hat auch ein stetig aktuelles Thema an Bord.

      „Er ist mein Freund, ich werde ihn nicht verkaufen.“

      [film]7[/film]


      Deutschland Start: 15.01.2017 (Netflix)



      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)