Matrjoschka



    • Originaltitel: Russian Doll
      Erschaffer: Leslye Headland, Natasha Lyonne, Amy Poehler
      8 Episoden

      Darsteller: Natasha Lyonne, Charlie Barnett, Yul Vazquez

      Trailer:


      Inhalt:

      Nadia feiert ihren 36. Geburtstag in New York. Nachdem sie durch einen Unfall ums Leben kommt, erwacht sie immer wieder zum gleichen Zeitpunkt während ihrer Geburtstagsparty.

      Deutschlandstart: 01.02.2019 (Netflix)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Alle 8 Episoden gesehen.

      Matrjoschka hat einen guten Cast, insbesondere Natasha Lyonne (American Pie) spielt ihre Rolle sehr gut. Die 1.Episode kann gleich durchweg überzeugen, bei dem täglichen selben Erlebnis, fällt einen sofort Und täglich grüßt das Murmeltier ein, hier ist dann der Tod der Protagonistin der Auslöser. Wie der Tod stetig zuschlägt, dass hätte man an der ein oder anderen Stelle glaubwürdiger ausarbeiten können, in der ersten Serienhälfte kommt das so gehäuft hintereinander, dass es etwas Lachhaft wird. Trotzdem ist die Serie keine wirkliche Komödie, was soll ulkig sein soll, sondern ein Psycho-Drama.

      Der in Episode 2 erwähnte The Game - Das Geschenk seines Lebens, wo sich Natasha wie Michael Douglas aus dem Film fühlt, gilt auch als Inspiration für die Serie. Die Dialoge sind gut, es kommt dadurch keine Länge auf. Die Soundtracks sind stark und Undergound sowie für die 90er gemacht. Ab Episode 6 wird’s dann richtig interessant und geht auch auf die Psyche und es suppt mal Blut. Episode 3 bis 5 wiederholen sich hingegen insgesamt zu stark mit den stetig unglücklichen Todesmomenten, aber wer da drüber hinweg ist, wird hinten raus noch mal richtig gut bedient, was die Handlung angeht. Ein schöner Hirnfick vor allem in der letzten Episode.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick