Unhinged - Ausser Kontrolle

    • Unhinged - Ausser Kontrolle



      Produktionsland: USA
      Produktion: Lisa Ellzey
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Derrick Borte
      Drehbuch: Carl Ellsworth
      Kamera: Brendan Galvin
      Schnitt: Steve Mirkovich
      Spezialeffekte: Denise Wingate
      Budget: ca. 33.000.000 Mio US $
      Musik: David Buckley
      Länge: ca. 90 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Russell Crowe
      Caren Pistorius
      Gabriel Bateman
      Anne Leighton
      Gretchen Koerner
      Angela Abadie
      Vivian Fleming-Alvarez

      Handlung:

      Eine Frau und Mutter legt sich zur falschen Zeit mit einen falschen Mann an - Panik und Angst sind keine passenden Worte um zu beschreiben was ihr und der gesamten Familie nun droht...


      Kinostart in Deutschland: 16.07.2020
      DVD & Blu-Ray Fassung: 27.11.2020
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Hat nun einen US Kinostart für den 1. Juli 2020 erhalten, der Solstice Geschäftsführer David Buckley hat keine hohen Erwartungen (mehr).
      "Bei Produktionskosten von 30 Mio $ , wären wir mit Kino Einnahmen von 33 Mio $ zufrieden, es kamen bislang keine weiteren Ausgaben hinzu, eine schwarze Null wäre in Ordnung".

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Kritik:

      Ein Psychopath der mordend am heiligten Tag mitten in belebten Orten seinen Amoklauf frönen kann, dass wirkt zu unglaubwürdig. Anderseits hab ich das so noch nicht gesehen in diesen Genrefilmen, der inhaltlich natürlich schon viele Vorgänger hatte wie Joy Ride oder The Hitcher und noch einige andere. Es gibt einen Grund, warum Serienmörder nicht tragsüber in der Stadt ihre Opfer richten. Kann man das akzeptieren, dann wird man gut bedient. Viel mit Handy und Tablett wird kommuniziert und das bei der Autofahrt, immerhin wird das Thema Ortung mit diesen Empfangs-Geräten aufgegriffen, also das der Psycho seine Opfer dadurch folgen kann. Der Film ist temporeich und hat durchweg Spannung, aber ist halt etwas zu unglaubwürdig um wirklich ernst genommen zu werden. Die Fortnite Jugend mit dem #LoL#-Gesicht, Gabriel Bateman kennen wir noch aus Child's Play zuletzt. Da sollte man schauspielerisch nichts groß erwarten, außer das sie sich wahrscheinlich selbst spielen, den besten Part spielt sicherlich noch Russell Crowe als Psychopath, dadurch funktioniert das dann auch noch.

      Einige mal wird man sich denken, wie kann das jetzt sein, wie kann der Psychopath so überlegen sein, sollte man aber nicht groß nachgrübeln, dann kann man sehr gut unterhalten werden und einen heftigen Scherensplatter gibt es auch noch obendrauf.

      Also: Kurzweilig und dumm, durchaus gesellschaftskritisch mit jungen Cast. Bierchen auf!

      [film]7[/film]


      Ich hab den mal in den Horrorbereich geschoben.


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • "Unhinged" hat es an die Spitze der US Kino Charts geschafft, langsam öffnen auch dort wieder die Lichtspielhäuser, aber ausgerechnet in den beiden mit Abstand grössten Regionen, New York und Los Angeles sind im Augenblick nur Autokinos geöffnet.
      4 Mio US $ hiess am Startwochenende, in normalen Zeiten eine Katastrophe, in Corona Zeiten ist man halbwegs zufrieden damit.
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Es hätte so gut sein können, ein Russell Crowe der körperlich so an Masse zugelegt hat, der ausschaut wie der Psychopath von nebenan.
      Der Beginn ist dann auch gleich furchteinflössend, leider wird es immer unglaubwürdiger im laufe der Zeit, hinzu kommt das sich die übliche Filmroutine einpendelt, da kommt schlicht nichts neues.
      Für alte Hasen bringt er also nicht mehr als soliden Unterhaltungswert, ist ja nichts schlechtes, nur eben auch nicht wirklich was gutes.

      [film]6[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Habe mir den heute mal bei Amazon bestellt. Mal sehen wie er mir gefällt.
    • Hab ihn grad gesehen. Der Film funktioniert größtenteils wegen Russel Crowe, leider fällt, wie oben bereits auch angemerkt, die Prämisse in sich zusammen, wenn man mal drüber nachdenkt. Der Killer fährt immer noch den selben Truck im selben Staat, vermutlich in der selben Stadt, in der er mehrere Morde begangen hat, der Wagen wurde ja sogar identifiziert...und er kann sich immer noch frei bewegen?
      Ich mochte die Autoverfolgungsjagden, waren anständig spannend, schauspielerisch wurde jetzt außer der Leistung von Crowe nicht so viel geboten. Konnte ich aber mit leben. Er ist recht kurzweilig und gradlinig (nach etwas mehr als 80 Minuten ist alles auch schon wieder vorbei), was bei einem Film wie diesem auch gut passt.

      [film]7[/film]
      They will make cemeteries their cathedrals and the cities will be your tombs