Flucht aus Pretoria

    • Flucht aus Pretoria



      Originaltitel: Escape From Pretoria
      Produktionsland: UK/Australien
      Produktion: David Barron, Jackie Sheppard, Michelle Krumm , Gary Hamilton und Mark Blaney
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Francis Annan
      Drehbuch: Francis Annan, L.H. Adams, Karol Griffiths nach Tim Jenkins Buchvorlage
      Kamera: Geoffrey Hall
      Schnitt: Nick Fenton
      Spezialeffekte: John Sanderson
      Budget: ca. -
      Musik: David Hirschfelder
      Länge: ca. 101 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Daniel Radcliffe
      Ian Hart
      Daniel Webber
      Nathan Page
      Stephen Hunter
      Mark Leonard Winter

      Handlung:

      Tim Jenkin sitzt in einer Hochsicherheitshaftanstalt in Pretoria zur Zeit der Apartheid fest, sie sind weiße Unterstützer der Rassentrennung.
      Dieser Film zeigt die auf einer wahren Begebenheit gelungene Flucht, gemeinsam mit weiteren Mithäftlingen aus dem Pretoria Central Prison.

      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 19.11.2020
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Echt Respekt für deine Hartnäckigkeit hier noch extra Threads neu zu eröffnen, selbst ich habe schon das Handtuch für den kaum lohnenden Aufwand geworfen :254: .
    • Danke sehr,
      ich finde es auch schade das es kaum Feedback auf viele Neuvorstellungen gibt, und andere Bereiche die nicht zwingend das Forum weiterbringen einen gewissen Run haben, so what.
      Allerdings mag ich es Filme vorzustellen, die ich dann hoffentlich auch sehen kann, der hier interessiert mich sehr.

      Zudem wäre es schön wenn du auch weiter machst, nicht aufgeben. :3:

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Manchmal muss man Prioritäten setzen.
      Bei Neuvorstellungen bleibt einem nichts anderes übrig auf die Inhaltsangabe oder Trailer (kein Fake-Trailer wie bei Avatar 2) einzugehen. Die dabei entstehende Kommentare können einem schmecken oder nicht, denn daraus entstehen Diskussionen und Austausch von Meinungen. Das vermisse hier im Forum.
      Es macht außerdem keinen Sinn, Filme vorzustellen, die noch weit in der Zukunft (ca. 2 Jahre) liegen.
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...