Videoman - VHS is Dead

    • Videoman - VHS is Dead



      Originaltitel: Videomannen
      Produktionsland: Schweden
      Produktion: Sebastian O. Carlsson, Jim Lindmark
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Kristian A. Söderström
      Drehbuch: Kristian A. Söderström
      Kamera: Andreas Wessberg
      Schnitt: Fredrik Morheden, Kristian A. Söderström
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: Robert Parker, Waveshaper
      Länge: ca. 94 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Alling, Morgan, Sauk, Stefan, Wollter, Sven, Wallström, Martin, Ooms, Amanda

      Inhalt:

      »Faceless«, ein mysteriöser Fremder, bietet Ennio 10.000 Euro für einen seltenen Kultfilm aus seiner VHS-Sammlung. Der immer alkoholisierte Ennio, der den guten alten Zeiten der Achtzigerjahre nachtrauert, kann es kaum glauben. Erst lernt er die wunderbare Simone kennen und dann noch der große Deal. Als er merkt, dass ihm jemand die Kassette gestohlen hat, geht es plötzlich um Leben und Tod.

      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 03.09.2020
    • Einfallsreich und gut gedacht, vom Trailer her nur ganz schlecht gemacht.
      Zuerst dachte ich auf Grund des Titels an ne Doku, die wäre sicher spannender als jenes Werk hier.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Der Titel scheint mehr zu versprechen. Der Trailer ist schlecht.
    • Jep. Cover & Titel könnte sicher genug "Ahnungslose" anziehen, insbesondere auf Grund Ersteres was beinahe auf ne Brutalversion von Poltergeist hindeutet :3:
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Die Nostalgie des Films zur alten VHS kommt gut rüber. Es könnte einen aktuellen Raum eines älteren VHS Sammlers und seiner Liebe zu diesem Format sowie dem Horrorfilm aufzeigen, der sicher der prägendste der Videotheken war. Allen voran steht hier Romero‘s Zombie. Die Story ist eher gemütlich aber unterhaltsam, die Darsteller ganz passend für ein B-Film, aber mich haben die Traumvisionen etwas aus der Handlung gerissen. Ich finde die Handlung wurde damit nicht gut umgesetzt, kommt hinten raus zu wirr daher, um dann wirklich als brauchbar bezeichnet zu werden. Der Ansatz ist gut, die inhaltliche Umsetzung zu schlecht und damit nur zu durchschnittlich.

      [film]5[/film]
    • Klingt wenig frohlockend, den spar ich mir.
      Außer Horrorsammler haben Videotheken an Pornokäufern verdient.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------