Vampires vs. the Bronx

    • Vampires vs. the Bronx



      Produktionsland: USA
      Produktion: Erin David und Lorne Michaels
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Osmany Rodriguez
      Drehbuch: Blaise Hemingway, Osmany Rodriguez
      Kamera: Blake McClure
      Schnitt: Sara Shaw
      Spezialeffekte: Johann Kunz
      Budget: ca. -
      Musik: Brooke und Will Blair
      Länge: ca. 85 Minuten
      Freigabe:
      Netflix Start: 2. Oktober 2020

      Darsteller:

      Gerald W. Jones III: Bobby Walker
      Gregory Diaz IV: Luis Acosta
      Jaden Michael: Miguel Martinez
      Sarah Gadon: Vivian
      Chris Redd: Andre
      The Kid Mero: Tony
      Method Man: Father Jackson
      Shea Whigham: Frank Polidori
      Vladimir Caamaño: Papo
      Coco Jones: Rita
      Adam David Thompson: Alexis
      Zoe Saldana: Becky Perez

      Handlung:

      Die Bronx verändert sich, das haben die drei Freunde Miguel, Luis und Bobby schon festgestellt.
      Neue Leute mit viel Geld kaufen Häuser in der Nachbarschaft auf, ziehen dort ein und damit verändert sich auch die Stimmung im New Yorker Stadtbezirk.
      Doch anders als anderswo ist dies nicht die normale Gentrifizierung sondern es sind Vampire, die im großen Stil Häuser aufkaufen.
      Nachdem sich dann die Zahl der vermissten Personen häuft werden die Einwohner misstrauisch und die Freunde rund um Miguel, Luis und Bobby machen sich auf die Suche nach Antworten.
      Schnell erkennen sie, dass Vampire ihr Unwesen in der Bronx treiben, von den Erwachsenen jedoch schenkt den Kindern niemand Beachtung. Daher nehmen sie die Jagd auf die Vampire auf und versuchen die Bronx vor den Vampiren zu beschützen.

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Schöner netter kleiner Film, erinnert mich an die guten alten 80er.
      Weder neu, noch sonderlich originell, aber das muss auch nicht immer sein, für vergnügte 90 Minuten reicht es allemal.

      [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • 80er Look, eine Gruppe Kids, dieses Mal in der Bronx.
      Klingt nach "Stranger Things meets Ghetto"^^
      Aber es muss ja nicht schlecht sein, es ist zwar langsam etwas viel an Movies und Serien im 80er Look.
      Scheiss drauf, das war meine Jugendzeit^^
      Villeicht gibt es ja die eine oder andere Film und Serienperle.