Niemals Selten Manchmal Immer

    • Niemals Selten Manchmal Immer



      Produktionsland: USA/UK
      Produktion: Lia Buman, Rose Garnett, Tim Headington, Sara Murphy, Alex Orlovsky, Elika Portnoy, Adele Romanski
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Eliza Hittman
      Drehbuch: Eliza Hittman
      Kamera: Hélène Louvart
      Schnitt: Scott Cummings
      Casting: Karen E. Etcoff
      Budget: ca. -
      Musik: Julia Holter
      Länge: ca. 106 Minuten
      Freigabe: FSK 6

      Darsteller:

      Sidney Flanigan: Autumn
      Talia Ryder: Skylar
      Ryan Eggold: Autumns Stiefvater
      Sharon Van Etten: Autumns Mutter
      Théodore Pellerin: Jaspar
      Drew Seltzer: Manager Rick

      Handlung:

      Die 17-jährige Autumn Callahan lebt im ländlichen Pennsylvania, hat zwei jüngere Geschwister und arbeitet wie ihre drei Jahre ältere Cousine Skylar als Kassiererin in einem Supermarkt.
      Nachdem ihre Periode länger ausbleibt, geht sie zum Gesundheitszentrum ihrer kleinen Stadt, um Gewissheit zu bekommen.
      Nachdem sie dort einen Schwangerschaftstest erhält, wie man ihn in jedem Supermarkt bekommen kann, wird ihre Vermutung bestätigt, dass sie schwanger ist.

      Sie erhält von der Mitarbeiterin Beth Informationsbroschüren, falls sie das Kind zur Adoption freigeben möchte oder Hilfe bei der Erziehung braucht, doch nichts über eine Abtreibung. Als sie wenig später dort nach dieser Möglichkeit fragt, zeigt man ihr ein Video über die „Harte Wahrheit“ dieses Eingriffs.

      Da unter 18-Jährige in Pennsylvania für eine Abtreibung die Zustimmung ihrer Eltern brauchen, versucht sie mit harten Schlägen auf ihren Bauch, das ungeborene Kind zu verlieren, als sie sich auf der Arbeit übergeben muss, erzählt sie ihrer Cousine von ihrer Schwangerschaft und dass sie das Kind nicht behalten will.
      Skylar stiehlt ein wenig Bargeld von ihrer Schicht, sie packen ein paar Klamotten ein und fahren am frühen Morgen mit dem Bus nach New York.

      Als die 17-jährige Autumn schwanger wird, fährt sie mit ihrer Cousine Skylar nach New York. Ein Dreh- und Handlungsort des Films: der Ausgang Borough Hall Station

      Bei der ersten Anlaufstelle erfährt sie, dass sie sich bereits in der 18. Schwangerschaftswoche befindet, und nicht in der zehnten, wie man ihr im Gesundheitszentrum in ihrer Stadt sagte. Eine Abtreibung ist daher dort nicht möglich, weshalb man Autumn an eine Abtreibungsklinik in Manhattan verweist...



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 11.02.2020
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Veröffentlichung:

      Die Premiere des Films erfolgte am 24. Januar 2020 beim Sundance Film Festival.
      Ab 25. Februar 2020 wurde der Film im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Berlin gezeigt, am 13. März 2020 kam der Film in ausgewählte nordamerikanische Kinos.
      Mitte September 2020 wurde er im Rahmen der Filmkunstmesse Leipzig vorgestellt bevor er am 1. Oktober 2020 in die deutschen Kinos kam.
      Ebenfalls im September 2020 wurde er beim San Sebastian International Film Festival gezeigt, Ende September, Anfang Oktober 2020 beim Zurich Film Festival und Ende Oktober 2020 bei der Viennale.

      Einsatz im Unterricht:

      Das Onlineportal kinofenster.de empfiehlt den Film ab der 9. Klasse für die Unterrichtsfächer Sozialkunde/Gemeinschaftskunde, Rechtslehre, Philosophie, Ethik, Religion, Englisch und Deutsch und bietet Materialien zum Film für den Unterricht.
      Dort schreibt Kirsten Taylor, der Film biete eine gute Basis, um die gesellschaftliche Debatte und die deutschen Gesetze in Bezug auf Abtreibung in den Fächern Sozialkunde, Recht und Politik zu erörtern.
      In den Fächern Ethik, Religion und Philosophie biete sich eine Diskussion über das Für und Wider von Schwangerschaftsabbrüchen an, wobei es auch um die Frage gehen sollte, wann Leben beginnt oder welche Rechte Mutter und Fötus besitzen.
      Vor allem sollte aber besprochen werden, wie eine ungewollte Schwangerschaft vermieden werden kann und wo betroffene Mädchen und Frauen Unterstützung bekommen, so Taylor.



      Mein Herz schlägt für meine Mama &