Texas Chainsaw Massacre - Blutgericht in Texas

    • Texas Chainsaw Massacre - Blutgericht in Texas





      Originaltitel: The Texas Chainsaw Massacre
      Land / Jahr: USA / 1974
      Regie: Tobe Hooper
      Produktion: Jay Parsley, Tobe Hooper , Louis Peraino, Kim Henkel
      Drehbuch: Kim Henkel, Tobe Hooper
      Kamera: Daniel Pearl
      Schnitt: Larry Carroll, Sallye Richardson
      Budget: ca. 140.000$
      Einnahmen an den US Kinokassen: 30.859.000$
      Musik: Wayne Bell, Tobe Hooper
      Länge: ca. 83 Minuten
      Altersfreigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Marilyn Burns, Allen Danziger, Paul A. Partain, William Vail, Teri McMinn, Edwin Neal, Jim Siedow, Gunnar Hansen, John Dugan, Robert Courtin, William Creamer, John Henry Faulk, Jerry Green, Ed Guinn, Joe Bill Hogan


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 16.03.2012 Uncut


      Inhalt :

      Es beginnt wie ein idyllischer Sommer-ausflug. Die vier gutgelaunten jungen Menschen in ihrem Auto ahnen noch nicht, dass dieser freundliche, schöne Tag zum entsetzlichsten, schrecklichsten und letzten ihres Lebens wird. Als ihnen in einer einsamen Gegend das Benzin ausgeht - ganz in der Nähe eines alten Schlachthofes - nimmt ihr grauenvolles Schicksal seinen Lauf...


      Trailer:





      Meinung:


      Diesen Film liebt man, oder man kann gar nichts damit anfangen. Es ist einer der wenigen Filme, der ein wirklich absolut gelungenes Remake bekommen hat, was man ja beileibe nicht von allen nachverfilmten Klassikern behaupten kann. Ich persönlich mag beide Versionen, wobei natürlich das Original absoluten Kultcharakter genießt. Der Film ist einfach herrlich dreckig, genau wie seine Atmosphäre, die etwas absolut einzigartiges an sich hat, wie es einfach nur Filme aus dieser Zeitepoche haben.

      Was ich an dem Film besonders mag ist, das er teilweise auf mich einen sehr dokumentarischen Eindruck hinterlässt, ganz im Gegensatz zum Remake. Der Film ist einfach herrlich abgedreht und Leatherface und seine Familie machen da natürlich keine Ausnahme. Da bekommt der Titel "Eine schrecklich nette Familie" doch sofort eine komplett andere Bedeutung. Auf jeden Fall handelt es sich um eine Familie, der man nie im Leben begegnen möchte.

      In Sachen Härte empfinde ich das Original gar nicht mal als zu hart, da ist das Remake, wie ich finde, doch um einiges härter. Aber hier spielt sich die Härte auch wieder im Kopf des Zuschauers ab, was ja bekanntlich meist noch als viel härter empfunden wird. Vor allem, wenn man versucht, sich in die Rolle der Opfer hineinzuversetzen, jagt es einem doch teilweise Schauer über den Rücken.

      Auf jeden Fall ist TCM einer der ganz großen und prägenden Klassiker des Genres, ob man den Film nun mag oder nicht. Aber diese Tatsache ist wohl definitiv nicht von der hand zu weisen.


      [film]9[/film]
      Big Brother is watching you
    • TCM :6:

      Was Tobe Hooper mit wenig Budget auf die Beine gestellt hat, ist nicht zu unrecht ein Meilenstein und Klassiker im Horrorgenre. Auch wenn nur wenig Blut vergossen wird, die namensgebende Kettensäge nicht ständig rattert, kann TCM mit schmutzigen Terrorszenen und einer dreckigen Atmosphäre überzeugen. Das Bild von mancher schlechten DVD Veröffentlichung (wie von VHS), das grob, schlecht ist und der sound blechig, transportiert noch mehr schmutzige Atmosphäre auf den Zuschauer. Was meiner Meinung dem Film sehr gut steht und ihn noch ein Stück bedrohlicher wirken lässt, als diese glasklaren re-masterten Veröffentlichungen, die aber keines Falls schlecht sind. Habe mehrere Versionen des Films.

      Die Darsteller spielen alle gut und überzeugend! Die etwas einfache Inszenierung ist genial mit der Kamera eingefangen und bietet für damalige Verhältnisse kleine Innovationen im Horrorbereich. Besonders wenn man sich das Budget vor Augen führt. Daran kann man den Film messen. Er legt hier mehr wert auf die Inszenierung, die psychische Gewalt und weniger auf Blut und Splatter. Weshalb auch einiges im Off passiert oder zu kurz gerät.

      In der relativ kurzen Laufzeit kommt auch nie Langeweile auf. Nachdem sich der idyllische Ausflug für die Teens, nach und nach in einen Alptraum verwandelt, fliesst der Terror nur so dahin. Wenn man den Film von Anfang an gut findet, leidet man automatisch mit den Opfern mit, kann man sich gut in deren Situation hineinversetzen. Und bei den Tätern ist es so, dass sie von den Darstellern sehr gut geistesgestört verkörpert worden sind, in ihren Rollen aufgehen, wo man beim betrachten das Gefühl bekommt, selbst diesen Alptraum zu erleben. Auch die psychische Seite der Täter wird gut beleuchtet. Man sieht das die beiden Jungs nur unter dem Pantoffel vom "Koch" stehen. Besonders ist das in der Szene im Haus zu sehen, wie gestört diese "Familie" doch ist. Die Lederfratze kriegt paar mit dem Stock und kuscht. Der Streit geht auch oft weiter, wenn die Herarchien abgesteckt werden. Was für mich einen gewissen Reiz hat, mir diesen Film immer wieder anzusehen. Gerade weil auch durch die Familienverhältnisse viel an Terror und unfassbaren Entsetzen rübergebracht wird.

      Ich habe TCM bestimmt schon sehr oft gesehen, zähle nicht mit. Er verliert für mich aber nie seinen Reiz und kann mich immer gut unterhalten, wenn mir nach 70er Terror Atmo ist. Es gibt auch kein anderen Film den man mit dieser Perle vergleichen kann, auch bei unzähligen Kopien des Stoffes. TCM ist einfach unerreicht einzigartig. Meine Wertung: [film]10[/film]
      I know nobody's listening 'cos you're all looming, but I got a shot of hot rock 'n roll for you anyway... - KOKLA Red River Rock 'n Roll Request.
    • Den Film find ich total geil hab ich bestimmt schon 10 mal gesehen xD
      Der ist für mich einfach Kult. Allerdings würde ich auch gerne mal die anderen teile sehen 2-4 ... remake habe ich aber gesehen und den fand ich eig. auch sehr gut shack
    • TCM ist KULT! :prop:
      Leider kommt die Neuverfilmung durch eine nahezu komplett andere Handlung an diesen Klassiker nicht heran.
      Allein Leatherface´s wütender Tanz mit der Kettensäge an Ende... ein Traum zum immer wieder ansehen.
    • totaler kultfilm und ein muss für jeden horror fan.

      letherface inc :3:

      [film]9[/film]
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frozen ()

    • Ist jetzt vielleicht nicht gleich mein Lieblingshorrofilm, aber fraglos ein über alle Zweifel erhabenes Stück Horrorfilmgeschichte, dass man kennen MUSS. Die Sicko-Atmosphäre hat mir beim ersten Ansehen vor vielen Jahren die Gurgel abgeschnürt, kein Scheiss, ein wirklich belastendes, unangenehmes, halt geiles Gefühl, dass sich da in mir breit machte. Remake mit diesem Original zu vergleichen macht irgendwie herzlich wenig Sinn, sind halt zwei komplett andere Filme, ich fand die Neuverfilmung aber auch sehr gut. LEATHERFACE RULEZ!!!!! :6: :6: :6:

      Die Fortsetzungen waren da eher schwach, ich hab nur den zweiten ganz gesehen, beim dritten und vierten bin ich tatsächlich eingeschlafen. Eine Extra-Bemerkung verdient wie ich finde der neueste Teil, THE BEGINNING, der inhaltlich zwar nur das vom Stapel lässt was nötig war um noch einen Teil zu drehen und somit Geld zu machen, für mich aber all das zusammenfasst, was ich in einem TCM sehen will. Ein echt geiles Stück Schund, zieht's euch rein!!
      Nicht die Grösse zählt, Arschloch... Sondern was du mit ihr anstellen kannst. :25:
    • Also wenn man mir die schwierige Frage stellen würde nach den 10 besten Horrorfilmen aller Zeiten dann wäre dieser einer der ersten die ich nennen würde. Selten hat mich ein Film derart begeistert, der Streifen hat einfach was Magisches an sich und ist meiner Meinung nach einer der ganz grossen Wegweiser und Verstärker ins krankere "psycho"-artige Kino neben Klassikern wie Psycho Jahre zuvor. Man sieht dem Film recht schnell an dass er sehr alt ist und nicht gerade ein Hollywood-Streifen mit hohem Budget ist aber gerade das und so wie der Film ist macht ihn besonders aus heutiger Sicht auch sehr sehenswert finde ich. Mir gefallen die bedrohlichen Soundeffekte (Synthiziser) auch sehr gut die die Stimmung des Filmes nochmals untermalen, etwas was ich bei modernen Filmen oft sehr vermisse. Ich finde der Film nimmt den Zuschauer wirklich mit auf die Reise in hinterwälderischen Geschehens. Was ich sehr mag an dem Film ist dass er eben mit sehr wenigen Darstellern auskommt und eben auch durch diese Backwood-Thematik sehr abgelegen spielt. Als ich den Film damals sah war ich sehr verwundert, denn einige Szenen wie zB. der Sturz einer Darstellerin in dem abgelegenen Haus voller Federn und Knochen etc. sowie das recht kranke Ende des Films am Tisch einschliesslich der Kamerafahrten kannte ich in der Art und Weise bis dahin nicht und sind wirklich einzigartig. Warum allerdings zB. bei den genannten Szenen die alte deutsche Fassung (welcher auch u.a. der Anfang fiel) so viele kurze Schnitte immer wieder aufweist ist mir rätselhaft. Die alte deutsche Videofassung hatte aber einen sehr guten anderen und besseren Synthiziser-Track im Abspann der wiederrum in der Originalfassung nirgends auftaucht, warum?? Ansonsten gefällt mir die deutsche Synchro auch sehr gut und die Darsteller machen ihre Sache wirklich hervorraged. Fazit: 70er-Jahre-B-Kino das es besser nicht gibt und kaum unerreicht wird von anderen bzw. ähnlichen Filmen dieser Zeit. Perfekt! [film]10[/film]
    • Bis jetzt habe ich es leider immer noch nicht geschaft mir eine ungeschnittene Version zuzulegen. :23: Für mich zählt er ebenfalls zu den absoluten Kultfilmen! Eben
      - "DAS ORIGINAL" [film]10[/film] :17:
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • ein kultstreifen! verliert auch nach jahrzehnten nichts an seiner rohheit. ich gebe satte [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ein Terrorfilm der Referenzklasse.Psychologische Gewalt in rohester Form.Der Film wirkt in meinen Augen brutal aufgrund seiner verstörend agirender Handlung und nicht durch die Splattereffekte.Wer sich den Film noch nicht angesehen hat(sofern es das gibt)ist selber schuld.
    • Roher und kultiger 70ies Beitrag, der auch ein sehr gutes Remake
      bekommen hat.

      [film]9[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sid.vicious ()

    • Die 35th Anniversary Edition macht schon was her, muss mir die doch auch mal besorgen, schon wegen dem deutschen Ton und das Bild erstmal :6:

      Der Vergleich auf Youtube sieht richtig scharf aus. Scheint die bisherigen HD Veröffentlichungen in den Schatten zu stellen.
      I know nobody's listening 'cos you're all looming, but I got a shot of hot rock 'n roll for you anyway... - KOKLA Red River Rock 'n Roll Request.
    • der Unerschied ist krass, da lohnt sich der kauf wirklich

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Ich kann es gar nicht oft genug sagen,das es einer der besten Terrorfilme aller Zeiten ist.Die schonungslose Atmo.ist einfach der Hammer.
    • Die Idylle ist fast schon utopisch. 5 Hippiefreunde fahren mit dem VW Bus aufs Land um das Wochenende ihres Lebens zu haben. Doch als ihnen der Sprit ausgeht und sie einen etwas andersartigen Tramper mitnehmen beginnt für sie eine Nacht des Grauens. Noch wissen sie nicht, in welch böse Welt sie eingedrungen sind.

      Wenn wir von Blutgericht in Texas sprechen, sprechen wir auch maßgeblich von einem Film, der den Begriff Horror anno 1974 revolutionierte. Denn während solangsam aber sicher der Vampirfilm aus der Mode kam, ebnete neben Wes Craven (The Last House on the left) Tobe Hooper mit seinem texanischen Kettensägenmassaker einen Weg für ein ganz besonderes und gemeines Genre. Der Folterhorror war geboren und so gilt dieser Film auch heute noch als legendärer Grundstein, der auch noch 35 Jahre danach als Inspiration, Vorbild und Urvater dient, zu dem man heraufsehen muss. Zurecht, oder nicht? Ja, vollkommen zurecht, denn Tobe Hooper schafft es mit seinem Regiedebut trotz sehr geringen Budget einen Film in den Boden zu stampfen, der allein schon im Vorspann unheilvolles Erwarten lässt. Dabei beweist er nicht nur Geschick für äusserst tiefgründige und gekonnte Kamerafahrten, sondern zeigt auch noch ein Händchen für ausgefeilte Atmosphäre, die vollkommen stahlkalt in den Adern stecken bleibt. Wer nur das Remake kennt, mag womöglich auf blutrünstigen Splatter hoffen, aber Blutgericht in Texas ist dabei absolut unblutig. Und das ist auch teilweise gut so, zumindest braucht dieser Film das absolut nicht, denn Horror fängt dort an, wo der Mensch beginnt, die gezeigte Situation in seinem eigenen Kopf zu wiederholen und zu durchdenken. Und diesen Grundsatz schafft TCM ohne weiteres, denn rein inszenatorisch nagt dieser Film nicht nur physisch sondern auch psysisch an den Nerven. Dabei ist die Charakterdarstellung ein wesentlicher Grundstein für den manifestierten Horror, denn wenn die gutbürgerlichen, vermeintlich normalen Urlauber auf den ersten, milde ausgedrückt: degenerierten Einwohner treffen, treffen 2 Welten aufeinander. Danach verläuft zwar, zumindest nach heutigen Maßstäben alles vollkommen routiniert ab, doch allein inszenatorisch nagt der Film noch heute an jeder Psyche. Der Film ist zwar für den Zuschauer keine reinste Folter mehr, wie für die einzig überlebende Protagonistin, aber dennoch hinterlässt der Film einen Eindruck, der sich gewaschen hat, und den Hostel, Saw und das TCM Remake im Leben nicht erreichen könnten. Und vielleicht aufgrund des geringen Budget erzielt der Film einen dreckig, gemeinen B-Movie Charme, der letztendlich zur vollkommen erdrückenden Authenzität beiträgt.

      Fazit:
      Ein gewaltiger Film, der stilprägend war. Ein Vorbild und Inspirationsquelle, für alle danachfolgenden Folter, wenn nicht sogar jeden Horrorfilm. Dreckig, gemein, herrlich gut durchdacht inszeniert und in seiner Bildgewalt einfach pysisch absolut ermürbend. Und alles ohne Gore.

      88%

      [film]9[/film]
    • Kennt Jemand die Schlingensief-Version? Das deutsche Kettensagenmassaker.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sid.vicious ()

    • Original von sid.vicious
      Kennt Jemand die Schlingensief-Version? Das deutsche Kettensagenmassaker.


      jau, aber der Film ist wirklich schlecht. Selbst für hartgesottene Fans ist das schon eine verdammt schwere Kost :221:
    • @sid

      Bei dem Einstellen von Youtube Videos bitte den "Einbetten" - Link benutzen, nicht die URL. Sonst sieht man wie jetzt, bloss ein weisses Feld.
    • Original von Skilla
      Die 35th Anniversary Edition macht schon was her, muss mir die doch auch mal besorgen, schon wegen dem deutschen Ton und das Bild erstmal :6:

      Der Vergleich auf Youtube sieht richtig scharf aus. Scheint die bisherigen HD Veröffentlichungen in den Schatten zu stellen.


      Habe am Wochenende die bearbeitete Version gesehen. Respekt.
      Wirklich lohnenswert.
    • Original von sid.vicious
      Kennt Jemand die Schlingensief-Version? Das deutsche Kettensagenmassaker.

      Schlingensief ist ja auch so nen Kandidat, nur Lieb oder Hass. Beim Kettensägermassaker muss ich teilweis sogar lachen, also muss ich Lust zu haben.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • War einer der ersten Filme die ich in die Richtung überhaupt gesehen habe und zählt mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingsfilmen!

      Kult, mehr kann man nicht sagen und kein Remake der Welt wird es damit aufnehmen können.

      [film]10[/film]
    • Dem Film ist einfach nur die Höchstnote zu geben wenn man wirklich kein reiner Gorebauer ist, denn wohl kein anderer Horrorfilm vermittelte eine SO DERMASSEN dichte und unheimliche Atmo wie Tobe Hooper 's The Texas Chainsaw Massacre!! Ein Terrorfilm der Extraklasse und ein Meilenstein und Wegbereiter des unbeschreiblich psychologischen Terrors :63:

      10/10!!
    • Der Film ist wirklich gut, die Soundeffekte sind verdammt unheimlich und über allem spürt man die Bedrohlichkeit

      Als allzu hart würd ich ihn auch nicht bezeichnen, aber das steht hier für mich im Hintergrund, das gleicht die unbeschreibliche Atmosphäre wieder aus, einfach ein Klassiker und genießt zurecht absoluten Kultstatuts ganz im gegensatz zu Zombie :46:

      [film]9[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Silentium ()

    • Original von Silentium
      und genießt zurecht absoluten Kultstatuts ganz im gegensatz zu Zombie :46:


      Das will man meinen, den Hype um Dawn of the Dead ist mir bis heute unerklärlich lolp
    • Endlich mal einer der Ahnung hat @Dr.Mabuse :prop:
    • Original von Silentium
      Endlich mal einer der Ahnung hat @Dr.Mabuse :prop:


      Wie auch eben schon woanders. Solche Formulierungen sind in einem Forum ziemlich, ähm "scheisse"...Nur weil Andere, die Mehrheit, den Film zu schätzen wissen, heisst das nicht, dass sie keine Ahnung haben...Nur einen anderen Geschmack. Das ist ein Unterschied.
    • Hier haben wir ihn, den Wegbereiter aller Terrorfilme und Inbegriff des WAHREN Horrors!! den Goregehalt was viele vermissen hat er trotz seines Titels gar nicht nötig, es ist ein wunderbares und BRUTAL dichtes Meisterwerk geschaffen worden der jedem hängen bleiben sollte wessen für Horror etwas übrig hat und Horror nicht nur auf Gore reduziert.

      :prop: [film]10[/film] Kultklassiker und durch Turbine angemessen veröffentlicht worden!!! :0:
    • Habe gerade eine kleine BIO von ihm gelesen und muss sagen:

      Selber schuld das er nie den Druchbruch geschafft hat. Wenn man sich mit dubiosen Geschäftsmännern einlässt bzw. bei jeder Prodkution nach ein paar Tagen aussteigt ist man selber Schuld. TCM hin oder her
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Original von markus
      Habe gerade eine kleine BIO von ihm gelesen und muss sagen:

      Selber schuld das er nie den Druchbruch geschafft hat. Wenn man sich mit dubiosen Geschäftsmännern einlässt bzw. bei jeder Prodkution nach ein paar Tagen aussteigt ist man selber Schuld. TCM hin oder her


      Von wem redest du genau? Tobe Hooper ?
    • @ funeralthirst:

      ich rede davon das Tobe Hooper bei TCM von den Geldgebern abgezockt wurde, aber auch im späteren Verlauf seiner Karriere sich selber Steine in den Weg legte in dem er Prdouktionen einfach hinschmiess weil nit alles nach seiner Nase lief
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.


    • Texas Chainsaw Massacre - 35th Anniversary Edition
      Auf 5.000 Stück limitiert

      Bild: 1,85:1 (anamorph) / 1,85:1 (AVC - MPEG 4)
      Ton: Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1 / 2.0), Deutsch, Englisch (DTS-HD 5.1, 2.0)
      Untertitel: Deutsch
      Länge: 78 Minuten
      Code: 2 (PAL) / B (1080p)
      Freigabe: ungeprüft
      Verleih: Turbine Medien NSM Records

      Extras:
      Audiokommentar mit Regisseur Tobe Hooper , Kameramann Daniel Audiokommentar mit den Darstellern Marilyn Burns, Paul A. Partain, Allen Pearl & Gunnar Hansen
      Multi-Angle Introtext in Englisch & Deutsch
      Danziger & Art Director Robert A. Burns
      Dokumentationen:
      - "The Shocking Truth"
      - "Flesh Wounds"
      - "Off The Hook"
      "The Shocking Truth"-Outtakes
      Eine Führung durch das TCM-Haus mit Gunnar Hansen
      Entfernete Szenen, Outtakes & Bloopers
      US-TV- & Radiospots
      Fotogalerie
      Kinotrailer (US & D)

      Erscheinungstermin: 18.12.2009 in Österreich
    • Die 35th Anniversary Edition ist auch zum ersten mal komplett in deutsch synchronisiert

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Original von Dr.Doom
      Die 35th Anniversary Edition ist auch zum ersten mal komplett in deutsch synchronisiert


      Richtig, weil die Herrschaften von Turbine sich echt Mühe gegeben und die Stellen nachsynchronisiert haben.
    • Also ich habe von TCM diese Version hier:



      Ist zwar von Laser Paradise, und die damals geschnittenen Szenen sind nicht deutsch synchronisiert, aber mir reicht diese Version total! :0:

      Wobei ich zugeben muss, dass die 35th Anniversary Edition auch schmuck aussieht...!
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Original von Sawyer
      Also ich habe von TCM diese Version hier:



      Ist zwar von Laser Paradise, und die damals geschnittenen Szenen sind nicht deutsch synchronisiert, aber mir reicht diese Version total! :0:

      Wobei ich zugeben muss, dass die 35th Anniversary Edition auch schmuck aussieht...!


      Unwürdige Fassung, die ich fürn 10er an meinen Arbeitskollegen verkloppt habe...Als Fan des Filmes ist die Turbine Pflicht, die LP ist Müll.
    • Mir reichts .... ;)
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • So jetzt werde ich sicherlich gesteinigt, aber ich mag diesen Film gar nicht.

      Sehr lahmer Film, der mich einfach nicht in seinen Bann ziehen konnte. Habe den damals von nem Freund bekommen und war am Ende nicht sonderlich begeistert.

      Die Szenen im Haus sind definitiv nicht schlecht und zudem sehr makaber aber diesen subtilen Horror empfand ich als zu subtil.

      Wobei ich eh kein großer Fan der ganzen Slasherfilme der 80er bin und da ich TCM als Anfang dieser Sache sehe, ist es vielleicht auch verständlich das mir dieser Film nicht sonderlich gefällt. Lediglich die Nightmarefilme fand ich richtig gut :) Aber jeder wie er mag, oder? lol

      Wer also Freitag und Halloween nicht sonderlich mag, der wird hier auch wenig Freude empfinden.

      Da Klassiker 5,5 /10 Punkten.
    • Natürlich musst du den nicht mögen, der Vergleich grade mit Halloween hinkt aber gewaltig, auch viel von Freitag der 13 kann ich hier nicht entdecken. TCM ist auf seine Weise einmalig, grade zu der Zeit.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ja aber durch diesen Film ist dieses Genre meiner Meinung nach entstanden, klar er ist einmalig aber für mich leider nicht besonders gut :) Ich wollte mit dem Vgl. auch nur andere Leute darauf hinweisen, dass wenn sie die anderen beiden Filme nicht so mögen, dann werden sie TCM zu 90 % auch nichts abgewinnen können^^