American Gods

    • American Gods



      von: Bryan Fuller, Michael Green
      USA / 2017 / 8 Episoden


      Auch darauf können wir uns demnächst erfreuen! HBO sichert sich das nächste vielversprechende Fantasy-Franchise: Der amerikanische Pay-TV-Sender entwickelt eine Serie zum preisgekrönten Roman American Gods, der vom beliebten Roman-, Drehbuch- und Comicautoren Neil Gaiman geschrieben wurde.
      HBO findet anscheinend Gefallen an Stoffen mit einer fantastischen Note. Nach „Game of Thrones“ steht nun bereits ein nächstes potenzielles Serienprojekt fest: Die Adaption des Romans „American Gods“ - aus der Feder des gefeierten Autoren Neil Gaiman - steht laut Deadline-Informationen bevor.
      Der Roman „American Gods“, der im Jahr 2002 veröffentlicht wurde, handelt vom epischen Kampf zwischen zwei amerikanischen Götterklassen. Den alten beziehungsweise traditionellen Göttern droht der Verlust ihres Status an neue Götter. Denn die traditionellen Götter bezogen ihre Fähigkeiten dadurch, dass Menschen im Lauf der Zeit an sie geglaubt und sie angebetet haben. Durch die allgemeine Religionsmüdigkeit der Menschen verlieren sie an Macht und werden langsam abgelöst durch eine neue Art von Götzen. Statt auf traditionellen Werten ziehen diese Gottheiten ihre Kraft aus der Verehrung und dem Konsum von Dingen wie technischen Neuerungen, den Massenmedien, dem Berühmtheiten- und Persönlichkeitskult sowie Drogenkonsum und unmoralischem Verhalten.

      Der Protagonist der Serie ist der schweigsame und zurückhaltende ehemalige Gefängnisinsasse Shadow. Er teilt sich eine Zelle mit dem Trickbetrüger Low Key Lyesmith. Nachdem seine Frau bei einem Autounfall stirbt, erhält er einen Teilerlass seiner Haftstrafe. Bald wird er vom mysteriösen Mr. Wednesday als Leibwächter rekrutiert.

      Zusammen reisen sie durch die USA. Wednesday ist jedoch mehr als er zunächst vorgibt zu sein. Denn bald stellt sich heraus, dass er eine Reinkarnation des nordischen Allvaters Odin ist, der sich auf eine Götterschlacht zwischen der alten und neuen Göttergeneration vorbereitet und Shadow gerät zwischen die Fronten.

      Für die Akquise des Projekts zeichnen der Hollywood-Schauspieler Tom Hanks („Forest Gump“) und Gary Goetzman von der Produktionsfirma Playtone sowie der renommierte Kameramann Robert Richardson („Kill Bill“, „Shutter Island“) verantwortlich. Playtone steckt unter anderem hinter Projekten wie „Big Love“, „The Pacific“ und „Band of Brothers“. Die derzeitige Planung sieht vor, dass Richardson und Neil Gaiman gemeinsam das Drehbuch für den Serienpiloten verfassen.
      Die Romanvorlage zu „American Gods“ wurde mit den Literaturpreisen Bram Stoker Award und dem Hugo Award ausgezeichnet. Bei letzterem handelt es sich um einen renommierten, seit 1953 verliehenen Literaturpreis, der hauptsächlich Werke aus dem Bereich Fantasy und Science-Fiction ehrt. Ersterer zeichnet seit 1987 herausragende Horror-Romane aus.

      Neil Gaiman ist ein überaus beliebter englischer Comic-, Roman- und Drehbuchautor. Zu seinen Werken gehört die legendäre Comicreihe Sandman für DC/Vertigo, die Romane „Stardust“ (auf Deutsch: „Der Sternenwanderer“) und „Coraline“, die erfolgreich verfilmt wurden und deren Drehbücher Gaiman verfasst hat. Darüber hinaus schrieb er Romane wie „American Gods“, „The Graveyard Book“ und „NeverWhere“. Zuletzt verfasste Gaiman eine Episode der englischen Sci-Fi-Serie „Doctor Who“


      Deutschland Start: 01.05.2017 (Amazon Prime)
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nezyrael ()

    • Wo ist die Gliederung, wo die Wikipediainfos, wo das Eröffnungsbild? :221:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Es handelt sich noch um eine Testphase in meinem Bereich lol die ist noch so geheim das es keine Infos zB bei Wikipedia darüber gibt. :3:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich bin gespannt, HBO hat schon ein Händchen für tolle Serien
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Original von Nezyrael:

      Ich bin gespannt, HBO hat schon ein Händchen für tolle Serien
      ...definitiv, Story liest sich ja super und am Geld scheitert es bei HBO ja nie.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Zum Glück. Schade dass es sowas hier nicht gibt.
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Nein, hier haben wir Highlights wie die "Rosenheim Cops" :11:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Noch schlimmer ist nur der kreative Erguss der öffentlich/rechtlichen mit unglaublich witzigen Titel wie "Morden im Norden", "Heiter bis tödlich" und "Alles Klara" im Vorabendprogramm.
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Original von tom bomb:

      Es handelt sich noch um eine Testphase in meinem Bereich lol die ist noch so geheim das es keine Infos zB bei Wikipedia darüber gibt. :3:


      Ok, du bist der Boss :221:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Sobald es neues gibt erweitere ich diesen Thread, liegt mir brennend am Herzen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Gut, wollen wir es hoffen :P
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Hat gedauert - kommt auf dem US Sender STARZ (Spartacus), hier ist endlich der Trailer:



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ab dem 1 Mai 2017 auf Amazon.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Seht den Deutscher Trailer, eigentlich spektakulär was man da erblickt.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Fans und Kritiker scheinen hier mal einer Meinung zu sein, zumindest bislang.
      American Gods erhält erstaunlich gute Stimmen.
      Bin sehr gespannt.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • An sich hat mir die "American Gods"-Pilotfolge gefallen, obwohl es, ich sage mal etwas abgedreht wirkte und recht hart zugeht.. (Kann es nich nicht so abschätzen wie die Serie ist bzw. wird.)
      In Sachen Optik erinnert sie an "Hannibal", fand ich. (Sind ja die selben Macher.)
    • Visueller Firlefanz, die Effektshow sieht wirklich gut aus und wird vielen Spass machen und hat reichlich Härte sowie Blut. Für mich wars aber wieder typisch Amazon Serie, bekomme da keinen Draht zum Inhalt oder Charakteren. Die Dialoge/Overacting empfind ich als albern, wahrlich manche Darsteller agieren so schlecht, dass man zuschauen will, wie bei einem Autofall. Mal sehen ob Episode 2 in der Handlung mal Sinn ergibt, ansonsten bin ich schon raus.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • 2.Episode gesehen und Serie beendet, die 2.Episode ist weit aus schlimmer als der Epilog. Die Handlung macht keinen Sinn, hab gedacht es handelt sich um einen Auftragskiller, aber es wird nur gelabert und verstanden hab ich noch weniger wie vorher. [film]1[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Vergleiche zur Romanvorlage kann ich nicht ziehen, da ich diese nie gelesen habe und auch nie lesen werde! Nach einer sehr starken Eröffnungsfolge, flacht dass inhaltlich nach der dritten Episode ziemlich ab. Ich kam da nicht wirklich rein und finde mich in Neil Gaimans Erzählstruktur, um den geplanten Krieg zwischen den alten und neuen Göttern, nicht zurecht. Für mich war das zu verworren, teils zu grotesk und mit dem Holzpfahl bearbeitet. Auch wenn das inhaltlich äusserst schwer handhabbar daher kommt und mit vielen Subplots verworren wurde, bleibt bei mir der Kick aus. Man besitzt zwar die eine oder andere Provokation, aber mit Sex und Gore, alleine kann man Heute sicherlich keine Tabus mehr brechen.

      Die Serie verliert sich in wuchtiger Bildgewalt und nützt jegliches moderates Mittel um gerade dem jüngeren Publikum zugefallen. Slomos, Close-Ups und Animationen geben sich die Klinke in die Hand - alles sehr schön anzugucken, aber ich hätte mir hier mehr Thrill und Spannung, oder zumindest eine Bindung zu einer der Figuren gewünscht, statt dieses Bildorgasmus. Insbesondere die Rückkehr von Shadow`s Frau, in Form von Emily Browning, fand ich extrem nervig. Auch wenn die Sucker Punch (2011) Darstellerin sicherlich sehr charismatisch ist, aber hier bekommt sie eindeutig Zuviel Screentime. Von acht Folgen sind zwei vollumfänglich ihrem Charakter gewidmet -Schade!

      Wem könnte das gefallen? Freunde des Fantasy Mystery Geres, der etwas härteren Gangart können eine Blick riskieren. Aufwendig gemacht, wird auch hier mehr auf Ästhetik, statt inhaltlicher rhythmischer Struktur gesetzt. Zuviel für`s Auge - zu wenig für das Kopfkino.Ich fand hier keinen wirklichen Sympathieträger der was reist - am ehesten noch der Kobold!

      Alles sehr aufwendig produziert und auf den Punkt fotografiert, täuscht das nicht darüber hinweg, dass man sich für die Materie von Anbeginn interessiert sollte. Somit wir American Gods für den Serienquereinsteiger kaum befriedigend sein. Mal gucken ob ich nach dem schlechten Cliffanger, dann noch Bock habe mir eine zweite Staffel zugeben - im Moment jedenfalls nicht!


      5/10
    • zult schrieb:

      Mal gucken ob ich nach dem schlechten Cliffanger, dann noch Bock habe mir eine zweite Staffel zugeben - im Moment jedenfalls nicht!

      Der Sender Starz wird mit den Quoten nicht so richtig zufrieden sein, die hatte damals Serien die viel höhere Quoten hatten, die Quoten sind zwar nicht so derb schlecht wie bei Ash vs. Evil Dead, erreichen aber auch keine Millionen Zuschauer in den USA und laufen selbst noch schwache AMC Serienstart wie Preacher hinterher. Die Serien haben aber auch alle was gemeinsam, sie sind schon ziemlich roh und derb oder teils zu sperrig und nicht unbedingt für den Masenmarkt tauglich. Ash vs. Evil Dead hat wenigstens bei Amazon dann noch wesendlich mehr Zuschauer und z.B. auch wesendich mehr Votes auf Amazon.com oder der imbd, also trotz schlechter Quoten auf Starz, schlägt die Serie bei Amazon wenigstens ein und wird weiter laufen, bei American Gods sind aus meiner Sicht mit solch sperriger 1.Staffel alle Eulen verflogen und die Quote wird dann in Staffel 2 entsprechend ausschauen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Gerade die ersten beiden Folgen gesehen. Bis jetzt finde ich die Serie sehr reizvoll. Es ist surrealistisch und bildgewaltig. Das gefällt mir sehr. Odin kommt gut rüber, sympathisch, recht witzig und unterhaltsam. Einige Szenen sind zwar etwas zäh, aber insgesamt bin ich angefixt. Ich bin gespannt wie es weitergeht.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • TV Sender Starz hat für 2019 Staffel 2 angekündigt.



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Starz hat den Start für die zweite Staffel in den USA am 10. März 2019 bekannt gegeben.



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...