The Night Of



    • Seriendaten:

      Hesrellungsland: USA
      Ausstrahlungsjahr: 2016
      Drehbuch: Richard Price und Steven Zaillian
      Episoden: 8
      Laufzeit: 57 - 96 Minuten
      Genre: Drama/Crime
      Idee: Richard Price und Steven Zaillian
      Musik: Jeff Russo
      Ausstrahlender Sender: HBO
      Serienstart in Deutschland: 29.09.2016 (Sky Atlantic)


      Darsteller:

      John Turturro
      Riz Ahmed
      Michael K. Williams
      Bill Camp
      Jeannie Berlin
      Peyman Moaadi
      Poorna Jagannathan
      Glenne Headly
      Amara Karan
      Ashley Thomas
      Paul Sparks
      Sofia Black D'Elia
      Afton Williamson
      Ben Shenkman
      Chip Zien
      Paulo Costanzo
      Ned Eisenberg
      Kirk Jones
      Glenn Fleshler
      Mohammad Bakri
      Nabil Elouahabi

      Handlung:

      "Aber das ist die Wahrheit."
      Und der Anwalt entgegnet: "Die Wahrheit kann zur Hölle fahren - Denn sie hilft Dir nicht."

      Im Labyrinth des Gesetzes, zwischen Glück und Pech, des-interessierten Polizisten und Anwälten.
      Korruption und Gesetzeslücken, das ist die "Wahrheit" vor Gericht.

      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Bärenstarke Serie die einen extrem hohen Suchtfaktor auslöst.
      Genau deshalb liebe ich so etwas, die Charaktere der Protagonisten sind nicht einfach Schwarz/Weiss - sie entwickeln sich, bieten andere Einblicke durch immer wieder neue Erkentnisse.
      Angereichert mit einen wirklich guten Running Gags, die aber gar nichts von der wirklich intenvien Dramatik nehmen.
      Ganz gross was HBO da wieder auf den Zuschauer losgelassen hat.
      [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das ist tatsächlich die erste Serie von HBO die ich nicht gleich hingeworfen habe, hab noch nie eine HBO Serie über Episode 1 hinaus geschafft. Bei der 1.Episode entscheidet es sich für mich ob ich was gut finde, ob es mich nicht richtig überzeugt aber ich trotzdem noch dran bleiben will oder ob es mich komplett verschreckt, vor allem wenn die Handlung nicht interessiert.

      Bei The Night Of trifft definitiv ersteres zu, der Pilot hatte mich überzeugt, zuletzt mit The Leftovers noch voll aufs Fressbrett gefallen, die von der Quote her in den USA nach guten Start eine Bruchlandung hingelegt haben, zurecht wie ich finde, da die Serie nur durch laute Effekte aber ohne brauchbare Handlung und Emotionen erschien. The Night Of ist hingegen von der Quote her absolut schwach gestartet und hat sich kontinuierlich bis zur letzten Episode auf über 2 Millionen Zuschauer gewaltig gesteigert, was damit auf dem Level von True Detective liegt und auch das zurecht wie ich finde.

      Die Serie zeigt auf, wie hart es im Knast zugeht, insbesondere wenn Vergewaltigung-Mörder dort einsitzen. Dabei wird blutig geschlitzt und jede Menge Drogen geschmuggelt, natürlich mit der bekannten Schlucktechnik, auch der Blowjob kommt vor. ^^ Das Hauptaugenmerk liegt aber auf einen Pakistanier, der beschuldigt wird im Drogenrausch eine Frau mit dem Messer mit 22 Stiche gemeuchelt zu haben. Es werden dann in der Serie mehrere Verdächtige hinzukommen, die eigentlich mehr Motive haben, aber nicht ins erste Fadenkreuz genommen werden. Die Thematik muslimischer Terrorismus spielt hier auch eine Rolle. Der beschuldigte Pakistanier erhält eine Charakterentwicklung und spielt seine Roll ok, naja sein Gesichtsausdruck ist fast immer der Selbe, aber er wirkt authentisch. Ansonsten kann der Cast hier wirklich fassettenreich überzeugen, insbesondere die Ermittler. The Night Of wirkt Old School, ist düster (ähnlich wie Fargo) und für mich eine der Überraschungen im Krimibereich, wobei ich die Serie mehr als hartes Drama sehe. Es ist jedenfalls genug Abwechslung drin. Der Mittelteil der Staffel lässt zwar ein wenig nach und Episode 6 mutet fast schon etwas langweilig an, dafür sind die letzten 2 Episoden (7+8) das stärkste was ich an Gerichtsverhandlungen im Filmbereich mit gesehen habe, auch als emotionales Knastdrama taugt die Serie. Es gibt hier also keine lahmen Ermittlungen alla True Detective, davon wäre ich auch gar kein Fan. Es muss schon düste und böse sein und das Ende verrate ich hier nicht, so einen Ausgang hab ich noch nicht gesehen.

      [film]8[/film]

      (E1 = 9/10, E2 = 8/10, E3-4 7/10, E5 6/10, E6 5/10, E7 9/10, E8 10/10)


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • John Turturro ist als verschrobener Anwalt grossartig oder?
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich fand alle Charakterrollen gut besetzt, schön rau sind auch die Ermittler, dazu gehört nicht nur gutes Schauspiel, die Charakterrollen müssen auch entsprechend gestaltet sein.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Noch gar nicht getestet. Hört sich gut an. Werde ich morgen mal mit beginnen.
    • Mach das, die Serie lohnt sich.


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Gestern im Nachtdienst abgeschlossen. Hammer. Hat höllisch Laune gemacht. Sehr coole Charakteren und die Story war auch Klasse. Hoffe da kommt noch eine Staffel.

      [film]9[/film]