Night of the Living Dead

    • Night of the Living Dead

      Produktionsland: USA
      Produktion: Karl Hardman, Russell Streiner
      Erscheinungsjahr: 1968
      Regie: George A. Romero
      Drehbuch: George A. Romero , John A. Russo
      Kamera: George A. Romero
      Schnitt: George A. Romero , John A. Russo
      Spezialeffekte: Tony Pantanello, Regis Survinski
      Budget: ca. 114.000 $
      Musik: Scott Vladimir Licina ( '98 )
      Länge: ca. 127 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Duane Jones, Judith O'Dea, Karl Hardman, Marilyn Eastman, Keith Wayne, Judith Ridley, Kyra Schon, Charles Craig, S. William Hinzman, George Kosana, Frank Doak, Bill 'Chilly Billy' Cardille, A.C. McDonald, Samuel R. Solito, Mark Ricci






      Inhalt:

      Barbra - sie kommen und holen dich! Dieser Satz, den Johnny seiner Schwester im Scherz auf dem Friedhof zuruft, soll schon Sekunden später grausame Wirklichkeit werden. Ein mysteriöser Fremder greift sie an und Barbra kann in letzter Sekunde fliehen. In der kleinen Stadt sind alle tot, überall liegen Leichen. Mit einigen weiteren Überlebenden verschanzt sie sich in einem Haus. Starre Totenhände kratzen an der Tür - die Leichen sind aus ihren Gräbern gekrochen und haben einen unbändigen Hunger auf Menschenfleisch. Für die kleine Schar Überlebender gibt es keine Hoffnung..

      Trailer:



      Deutsche Blu-Ray: 18.03.2009

      Österreich Blu-Ray (NSM): 14.12.2009






      Meinung:

      Night Of The Living Dead von George A. Romero ist ein Zombiefilm . Ach was, DER Zombiefilm schlecht hin. Zwar nicht Nr. 1, denn diese Marke nennt sich ja "White Zombie", nur stellt dieses Werk NOTLD die Regeln für zukünftige Zombiefilme , ja sogar bis Heute auf, denn von nun an ist bis auf ein paar Ausnahmen Schluss mit dem zuvor verwendeten, schwächlichen Zombie-Voodoo-Zauber. Die Zombies sind nun dumm wie Brot (wie zuvor), aber mit eigenem Willen, der des Hungers. Sie wollen es, dass Menschenfleisch, nie können sie genug von bekommen ein paar Happen abbeißen zu müssen. Die Gebissenen/Infizierten werden anschließend ebenfalls zu Untote und so Vermehren sie sich und können in Grunde genommen nur durch einen gezielten Kopfschuss, sowie der Enthauptung hingerichtet werden.
      Nebenbei ist natürlich auch Feuer noch ein probates Mittel um sich die blutrünstige Brut vom Leibe zu halten. Den Lebenden ebenwürdig Stark sind die Untoten nun geworden, nur ihre Dummheit stellt ihnen doch des öfteren noch vor schier unüberwindbare Probleme, um ihren Wunsch an die "Leckerbissen" schnellstmöglich heranzukommen.
      Dieser Ablauf trifft nun ebenfalls so zu, bei George A. Romeros 2.& 3. Streich "Dawn Of The Dead" & Day Of The Dead", sowie die italienische Fraktion, allen voran die eines " Lucio Fulci " und auch einige nicht zu verachtende französische Werke, anschließend natürlich nun Hunderte von weiteren mehr oder weniger sehenswerten und mordlüsternden Untotenbrigaden. Die nun losgetretene Zombieepidemie, welche mit "Return Of The Living Dead" und zuletzt "Dawn Of The Dead (Remake)", sowie Romeros nächster Zombie-Streich "Land Of The Dead" noch ein mal für kleine Höhepunkte sorgen durften, all diese halten sich bis dato doch ziemlich stark ein die Grundregeln, jene mit diesem NOTLD aufgestellt wurden, auch wenn die Zombies nun zeitgemäß oft mehr "PS" unter der Haube untergebracht bekommen haben.
      Somit sind wir auch schon bei den Zombies an sich angekommen, welche ein für damalige Verhältnisse hervorragend bösartiges Make-up erhalten haben und jene natürlich langsam agieren, aber ihre Schar ist gross und ein entkommen scheint nicht mehr möglich. Die totale Apokalypse wird einem angeboten, was in einer Einigelung in einem Haus mit Kellergewölbe stattfinden wird, jenes Szenario auch bis Heute nicht viel an Wirkung verloren hat, was erstaunlich ist, denn der Film ist ja nur in s/w gehalten. Pate für diese Art von Einigelung stand mit Sicherheit auch "Die Vögel". NOTLD spricht aber auch die heutige Generationen an, welche mittlerweile oft von viel Härte, Tempo und schnellen Bildschnitten sich verwöhnt fühlen.
      Es ist hier das totale Weltuntergangsszenario, samt der ständig bedrohlichen Atmosphäre und angespannter Situation, welche auch Heute noch viel Zuspruch findet. Die Darsteller konnten zudem nicht besser ausgewählt werden. Ihr Konfliktpotenzial untereinander wird brillant gespielt.
      Der instrumentale Filmsound ist recht vordergründig gehalten und passt gut zur Szenerie. Der Film bot für damalige Verhältnisse zudem Konfliktpotenzial, welche die auswegslose Lage im Falle einer solchen Katastrophe aufmalt. Das Finale entspricht zudem nicht jenes, was man sich bis dato von einem Filmende versprach, denn dieses ist reichlich makaber und beängstigend geraten und ein Happy End sollte man von nun ab bei Horrorfilme grundsätzlich nicht mehr als Grundverhaussetzung sehen.
      Eine Höchstwertung von 10 Punkten spottet hier fast dem, was man für den Film geben könnte, da ich auch Romeros folgende 2 Werken nur die Höchstpunktzahl geben kann. Allerdings wird der Grundstein der Zombiewelle natürlich hiermit gelegt. Wenn ich eine Sonderkategorie verteilen mag, könnte ich es somit auch hier handhaben, neben einem "Psycho" dann noch.
      Zum Schluss möchte ich noch anmerken, dass jenes bunte 90er 1:1 Remake eines Tom Savini nicht dies wiedergibt, was man noch beim Klassiker von 1968 zu spüren bekommt, wenn gleich Savini's Remake mehr Anspruch genießt, als die aktuell verkorkste 3D Variante. Der Trailer zu diesem "NIGHT of the living dead" ist wohl auch schon ein Ohrwurm. :)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Der Film ist ein Klassiker und vor allem ja der Vorreiter der ganzen Zombiefilme . Auch wenn hier nicht das Blut in Strömen flietßt, ist es ein Top Film und einer der besten in dem Genre. Vor allem hat er es gut geprägt.

      Hat ja auch schon 40 Jahre auf dem Buckel :prop:
    • Dieser Film ist DER Zombieklassiker schlechthin. Er hat Generationen von Zombiefilmen als Vorbild gedient! Unbestritten 10/10***
      ***************************************************************
    • Wer den nicht als "Kultfilm" sieht, dem ist dann wohl auch nicht mehr zu helfen... :6:
      10+/10 :6:
      Alterius non sit, qui suus esse potest.
    • Der Film ist ein Meilenstein und Meisterwerk zugleich.
      Es gibt eine sehr gute Auflage im Steelbook (3 DVD´s)
      Die S/W und die colorierte Version Uncut! und eine DVD
      mit Bonusmaterial.

      [film]10[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sid.vicious ()

    • Man wird wunderbar schwarz/weiss eingeführt in die Welt der Zombies!

      [film]10[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Das ist wohl der Zombie - Klassiker überhaupt. Der erste Film der Romero - Reihe, der wohl den Weg für alle weiteren Zombiefilme geebnet hat. Dieser s / w Klassiker sorgte seinerzeit für jede Menge Gesprächsstoff, da hier eigentlich die Zombies das erste Mal wirklich böse und bedrohlich dargestellt wurden. damals kannte man so etwas in dieser Form noch nicht, deshalb gilt dieser Film auch als wirklich revolutionär.

      Auch der Härtegrad war für die damalige Zeit doch etwas ganz Besonderes, auch wenn man Heute eigentlich eher darüber schmunzeln kann. Dieser Film als Ganzes gesehen ist ein absolutes Meisterwerk, mit dem Romero eine neue Art des Grauens geschaffen hatte. Diese Art von Horror, das Tote auferstehen, um Lebende Menschen zu fressen, wirkte damals auch auf viele Leute sehr verstörend.

      Allein schon der Spannungsaufbau des Films ist absolut fantastisch, dazu kommt die einzigartige, sehr dichte und bedrohliche Atmosphäre, deren Wirkung durch die s / w Optik noch um einiges intensiver ist. Dadurch, das sich ein Großtels des Films in einem kleinen Haus abspielt, bekommt der Film auch noch eine sehr klaustrophobische Note, die beim Zuschauer auch ein teilweise sehr beklemmendes Gefühl auslöst.

      Auch die Darsteller sind allesamt sehr überzeugend, man nimmt ihnen ihre Rollen ab. Sehr gut kommt die fast aussichtslose Lage, in der sie sich befinden rüber, ihre Angst und Verzweiflung ist fast greifbar. Dieser Film ist auf jeden Fall ein absoluter Meilenstein und hat das Horror - Genre sicherlich nachhaltig geprägt. Ein Film, den man auf jeden Fall kennen sollte, wenn man sich für Zombiefilme interessiert.



      [film]10[/film]
      Big Brother is watching you
    • Der Film sorgte besonders in den Südstaaten für Aufruhr. Dort wollte
      man nicht akzeptieren, dass Ben den anderen Mitstreitern um Längen
      vorraus war.

      Night ist wohl der Film, (neben Dawn) den wir alle mögen.
    • Absolut genial der Film. Anfangs war ich ja skeptisch ob des Alters, aber der Film fesselt einen von der ersten bis zur letzten Minute. Kein Wunder das die meisten Zombiefilme diesen als Grundlage genommen haben.

      [film]10[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • wer den Film nicht kennt oder ihn mal wieder sehen will aber zu faul ist die DVD rauszukramen kann ihn auf Bild als Stream anschauen :P
    • Gibt es auch schon auf youtube, allerdings mit Original Ton. Der olle Blade ist auch abspielbar, das TV Programm wird langsam total überflüssig. :)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Heute morgen zum Frühstück wieder gesehen... Einfach großartig der Film!!! Spannende Atmosphäre... einfach ein Kultfilm.

      Frage: Wieso gibts den komplett auf youtube? Gibt's da kein Copyright?
      Und wieso steht oben bei der Filmlänge 127 Minuten? Meine s/w-Fassung in der "The True Dwad Collection" hat nur 96 Minuten (vgl. auch Wikipediaeintrag)?

      [film]9[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von P!ng0 ()

    • Original von P!ng0
      Heute morgen zum Frühstück wieder gesehen... Einfach großartig der Film!!! Spannende Atmosphäre... einfach ein Kultfilm.

      Frage: Wieso gibts den komplett auf youtube? Gibt's da kein Copyright?
      Und wieso steht oben bei der Filmlänge 127 Minuten? Meine s/w-Fassung in der "The True Dwad Collection" hat nur 96 Minuten (vgl. auch Wikipediaeintrag)?

      [film]9[/film]


      Soweit ich weiss, hat der Film tatsächlich keine Copyrights und der Film darf einfach so öffentlich gemacht werden, da wohl niemand die Recht an dem Film hat.
    • ...dann nehm ich die! lolp
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ein großartiger, zeitloser Klassiker, der eine enorme Wirkung auf den Zuschauer ausübt!
      Die schwarz/weiß-Bilder fangen gekonnt die richtige Atmosphäre ein.
      Dies ist einer der wenigen Filme, die ich mir in Farbe kaum vorstellen könnte.

      Er ist ja nicht nur ein Kultfilm geworden, sondern er wurde auch (zu recht) in die Filmsammlung des Museum of Modern Art aufgenommen. Das schaffen nicht viele; vor allem nicht aus unserem Lieblingsgenre! :0:

      [film]10[/film]
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Original von funeralthirst

      Soweit ich weiss, hat der Film tatsächlich keine Copyrights und der Film darf einfach so öffentlich gemacht werden, da wohl niemand die Recht an dem Film hat.


      Ich erinneremich, dass ich den Film vor einem Jahr oder so mal auf englisch auf irgendeiner Website ansehen konnte. Damals hatte ich die DVD Box aber schon gekauft, meine ich.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Klar! Den kann man einfach so laden inzwischen!

      Aber ich hab trotzdem die DVD gekauft :)
    • Interessant sind die aussagen anderer Regisseure über NotlD in Nightmares in red, blue and white. Der muss damals für eine art revolution angesehen worden sein, immer wieder toll!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ein absoluter Klassiker!!!! Mehr muss man nicht sagen.

      [film]10[/film]

      P.S. Empfehle allen die Original S/W Fassung, hab auch die Farbfassung des Films und da wirkt er einfach nicht.
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • youtube.com/watch?v=jfShkumjeq8

      läuft knapp 1:40
      wenn der eh FSK16 ist, was wurde denn gekürzt?? muss ja einiges sein bei der zeitdifferenz...

      bei youtube gibts ja den ein oder anderen film komplett, sind die dann alle lizenzfrei? mach ich mich strafbar wenn ich die gucke? also mit meinem "mega"-surfstick ist das sowieso nicht der burner, aber wenn man 2 std ladezeit mit einplant ist alles möglich^^

      soooo, zum film:
      genial, großartig, wegweisend!
      und ich war postitiv überrascht was für "special effects" (die abgehackten finger^^) in der zeit schon verwendet wurden. finde so handgemachte effekte sowieso viel imponierender als diejenigen, die am computer animiert werden. stell mir dann immer vor wie die filmcrew da steht und versucht mit einigermaßen beschränkten mitteln einen möglichst echten effect zu erzielen, verschiedene techniken ausprobiert und sich dann für diejenige entscheidet, die am echtesten wirkt. irgendwie ein liebenswerter film, auch wenn dieses wort im zusammenhang mit zombies eher unpassend erscheint. und ein fieses ende^^

      hat definitiv volle punktzahl verdient
      [film]10[/film]
    • Original von inverted_repeat:
      läuft knapp 1:40
      wenn der eh FSK16 ist, was wurde denn gekürzt?? muss ja einiges sein bei der zeitdifferenz...

      bei youtube gibts ja den ein oder anderen film komplett, sind die dann alle lizenzfrei? mach ich mich strafbar wenn ich die gucke?


      Also ich meine der ist FSK16 uncut! Ich glaube es gibt auch noch etwas andere Versionen davon (irgendwie was mit 30th Anniversairy").
      Und ich habe den auch auf anderen Seiten öffentlich gesehen. Anscheinend hat keiner die Lizenzen dafür.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Die meisten Filme die du bei Youtube komplett sehen kannst sind public Domain Filme, d.h. die Lizenz ist frei, daher kann man sie auch komplett und ohne Konsequenzen bei Youtube schaun, dies gilt aber nur für ältere Filme also die ganzen Sachen bis zu den 60ern. Neue Filme, sind dann eher gefährlich, sollte man die "kostenlos" streamen können^^.
    • ok, danke für die info! waren einige neuere dabei, hab mich schon etwas gewundert... :0:
    • Gestern seid langem mal wieder gesehen einfach nur grandios und wegweisend für alles was uns heute an Zombiekultur geboten wird [film]10[/film]


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Die Mutter des modernen Zombiefilms.
      Schon toll was Romero aus dem niedrigen Budget gemacht hat.
      Der film ist stellenweise verdammt spannend und gruselig.
      Kein perfekter Film aber einer der wichtigsten Horrorfilme und zu recht kult.

      Eigentlich wollte Romero den ja Film in farbe drehen.
      Aus Kostengründen musste er dann ja in SW drehen. Aber so ist der Film wahrscheinlich noch atmosphärischer geworden.

      Romeros Nachfolger DAWN OF THE DEAD ist für mich aber noch besser und DAS Meisterwerk.

      8 von 10
    • Kann leider nicht so viel mit den ganzen schwarz-weiß Schinken anfangen... Alles ab 1970 ist super bis zur 2000er wende danach gehts irgendwie wieder bergab aber "Die Nacht der lebenden Toten" ist und bleibt Kult

      [film]10[/film] für diesen Film!!!
      besucht mal meine Horror-Band IRON SNAG JOE --> www.snagrock.at

      Kleiner SFX Versuch für ein Musikvideo ;-)
    • "They're coming to get you, Barbara."

      Ach, einfach immer wieder ein tolles Erlebnis. So ehrlich. So revolutionär. So provokant. Wunderbarer Film. (Ausführlicheres Review kommt noch)

      [film]8[/film]
      Achtung! Kleiner Hinweis: Wenn es um Ridley Scotts Alien geht können Sie mit diesem User nicht mehr vernünftig diskutieren, da alle Meinungen, die Alien nicht als absolutes Meisterwerk lobpreisen, von ihm als Quatsch angesehen werden.
    • Heute für nen 10er das BR-Mediabook von Splendid gekauft.Somit hab ich dann die 3 wichtigen Romero Zombiefilme auf Blu-Ray.Alles was danach kam da reicht mir die DVD aus.Bin echt gespannt ob die Qualität wirklich so mies ist wie in anderen Foren berichtet wird.
    • Ich hab mir auch das Mediabook für nen 10er mitgenommen vor ein paar Tagen...

      Ich besitze ja auch die BD von NSM... müsste mal beide vergleichen... Die Doku Fan of the Dead lohnt sich auf der Splendid Scheibe...
    • Das Traurige an dem Film ist, dass alle, die danach gekommen sind einfach nicht mehr dieselbe Courage hatten. Wo bleibt die Besetzung entgegen des Mainstreams? Wo bleiben die desillusionierenden Enden, die sich wie ein Schlag in die Magengrube anfühlen?

      Das ist das Traurige am heutigen Horror. Er will nur noch unterhalten und nicht mehr berühren. :/

      Und falls das noch nicht deutlich war: [film]10[/film] ;)
      Wenn das Leben nach nichts schmeckt. Wonach schmeckt dann der Tod?
    • Aufgrund fantastischer Wertungen hier werdet ihr mich zwar steinigen, aber:
      ich fand ihn gar nicht mal so gut.

      Natürlich ist er 45 Jahre alt, aber auf mich hat er einfach nicht die Wirkung wie er früher hatte bzw. auf euch hatte.

      Teilweise wirkt er einfach langweilig und hat relativ wenig zu bieten meiner Meinung nach.

      Zugegeben, ich hab auch zwei Fehler gemacht.

      1. Ich habe ihn mit deutscher Synchro gesichtet, bei der kann man den Film quasi auch nicht Ernst nehmen.
      (Barbara fand ich schauspielerisch auch lachhaft)
      2. Ich war müde.

      Nichtsdestotrotz macht er auch manches richtig.

      1. Die Spannungskurve ist sehr gut.
      Hab zwar oben etwas von langweilig geschrieben, aber eigentlich passiert immer etwas, also der Storyablauf fand ich gelungen.

      2. Das gleiche gilt auch für den Filmsound.
      Nachdem man sich dran gewöhnt hatte, hat man sich doch ein wenig von ihm mitreißen lassen.

      3. Das bereits erwähnte Ende.

      Ich möchte hiermit keineswegs bezweifeln, dass Notld kein Klassiker ist oder dass er keine Filmgeschichte geschrieben hab. Das steht außer Frage.
      Mir fehlte einfach eine gewisse Wirkung und ein bestimmtes Maß an Unterhaltung.
      Zur Info:
      Andere alte Schinken haben mir auch sehr gut gefallen
      (Evil Dead, Woodoo z.B.).
      Die Tage gucke ich jedenfalls die Fortsetzungen an und hoffe, dass die mir besser gefallen, bin aber zuversichtlich.

      Wertung lasse ich mal noch weg, ergänze ich evtl. noch.
    • Ich will ja nicht Klugscheißen aber wie bitte kommt ihr auf sagenhafte 127 Minuten???
      Schnittberrichte.com und mein DVD Backcover erzählen mir was anderes Gruß euer Dawson^^ :3: lol :5:
      http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=4552

    • Danke nochmal an Anyu für den Tipp! „Die Nacht der Lebenden Toten“ gilt sicher nicht zu Unrecht als Vater aller Zombiefilme . So wirkt der Film, gerade wenn man die schwierigen Umstände des Dreh´s bedenkt, wahrlich wie ein Meisterwerk. Die Charaktere wirken alle recht eigen und auch die Spannung steigt mit der Zeit immer mehr! Komplettiert durch die, für die damalige Zeit, gut geschminkten Zombies und einer Atmosphäre, die durch das schwarz/weiß nur noch mehr verstärkt wird- entpuppt sich „The Night oft he living Dead“ schon zu einem Film mit Klasse…

      Das lässt mich zwar über die spärlich gesäten Splattereffekte hinweg sehen, sie aber nicht ganz vergessen. Die Nachzügler aus Italien von Fulci und Co. gefallen mir irgendwie besser, was wohl aber an meinem persönlichen Geschmack liegen mag und nicht an der Qualität des Films.


      [film]8[/film]
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Bitte, gern geschehen^^


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Trasher:

      Heute für nen 10er das BR-Mediabook von Splendid gekauft.Somit hab ich dann die 3 wichtigen Romero Zombiefilme auf Blu-Ray.Alles was danach kam da reicht mir die DVD aus.Bin echt gespannt ob die Qualität wirklich so mies ist wie in anderen Foren berichtet wird.



      Sooo schlecht ist das Bild beim besten Willen nicht!!!
    • Mit Night of the Living Dead hat George Romero nicht nur den modernen Zombiefilm erschaffen, sondern auch das US-amerikanische Gesellschaftsbild der 1960er Jahre kritisiert. Romero spiegelt eine sich selbst zerfleischende Gesellschaft wieder und kommentiert damit die Rassenunruhen, die ihren zweifelhaften Höhepunkt 1967 in Detroit nahmen. Es kommt nicht von ungefähr, dass ausgerechnet ein farbiger Darsteller die Hauptrolle spielt, was damals eine Sensation gewesen ist. Der bösartige Schlusspunkt unterstreicht die düstere Machart dieses Films, offenbart sich hier eine Szenerie des Grauens, in dem der schießwütige Pöbel eine (Zombie-)Leiche auf die nächste stapelt. Night of the Living Dead ist der blanke Horror und das auf mehreren Ebenen. Alle Zombiefilme , die nach diesem Meisterwerk kommen, haben bis auf ausgefeiltere Splattereffekte nichts Neues zu bieten.

      [film]10[/film]
    • Night of the Living Dead von XT

      Nach Day of th dead hat XT auch Night of the Living Dead als Mediabook bekannt gegeben. VÖ ist der 18.07.2014. Limitiert auf 666 Stück mit 2-Disc (Blu-ray/DVD), Soundtrack-CD und die Farbfassung des Films auf DVD.


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Ist die Bildauflösung endlich mal 16:9 oder wieder 4:3 ???