Draculas Hexenjagd

    • Draculas Hexenjagd

      Produktionsland: England
      Produktion: Hammer Film Production
      Erscheinungsjahr: 1971
      Regie: John Hough
      Drehbuch: Tudor Gates
      Kamera: Dick Bush
      Schnitt: Spencer Reeve
      Spezialeffekte: Bert Luxford
      Budget: ca. -
      Musik: Harry Robinson
      Länge: ca. 83 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Peter Cushing, Dennis Price, Mary Collinson, Madeleine Collinson, Isobel Black, Kathleen Byron, Damien Thomas, David Warbeck, Harvey Hall, Katya Wyeth, Alex Scott, Judy Matheson





      Die verwaisten Zwillingsschwestern Maria und Frieda werden von ihrem Onkel, Gustav Weil, aufgenommen. Gustav ist der Anführer einer Bruderschaft die die Hexerei, in dem kleinen Dorf Karnstein, bekämpft. An seinen Hauptverdächtigen, den Grafen Karnstein, traut sich Gustav nicht ran, darum verbrennt er unschuldige, junge Mädchen. Doch der Graf hat es auf Weils Nichte Frieda abgesehen…

      DRACULAS HEXENJAGD ist der Abschluss von Hammers „Karnstein Trilogie“. Bisher habe ich den Film im Durchschnitt der Hammer-Produktionen gesehen. Die heutige (ca. 5. Sichtung) zeigt mir, dass der Film zu wesentlich Höherem berufen ist. TWINS OF EVIL hat nämlich Alles was man benötigt um als überdurchschnittlicher Horrorfilm zu fungieren.

      Der Film siedelt sich innerhalb der „späteren“ Hammer-Produktionen an. Das bedeutet u.a. dass die Freizügigkeit nicht zu kurz kommt. Die Zwillinge, und Playmates des Jahres 1970, Madeleine und Mary Collinson präsentieren sich sexy und zugleich erotisch. Zwei wahre Blickfänge die in ihren Wesen sehr unterschiedlich sind. Die liebe Maria und - die dem Bösen verfallene – Frieda. Eine gekonnte Mischung, die dem Film einiges an Pfeffer zuführt. Neben Freizügigkeit kommt übrigens auch der Goreanteil nicht zu kurz.

      Als Vormund der beiden ungleichen Schwestern fungiert der fanatische Hexenjäger Gustav Weil (Peter Cushing). Gustav und sein Hexenkiller-Mob verbrennen alle Mädchen die nicht bei 3 auf dem Baum sind. Dabei werden zahlreiche Hetzparolen rausgehauen so wie es sich - für die Männer der Hexenjäger-Zunft - gehört.

      „The Devil has send me Twins of Evil.“ (Gustav Weil)

      Der Charakter Mircalla bekommt nur einen kleinen Auftritt. Anstatt Ingrid Pitt oder Yutte Stensgaard ist bei den "teuflischen Zwillingen" Katya Keith aktiv. Der Einsatz fällt zwar kaum ins Gewicht, trotzdem hätte ich mir (wieder) eine der beiden Skandinavierinnen gewünscht. Für die speziellen Momente sorgt Roy Stewart als Graf Karnsteins farbiger (und stummer) Diener Joachim. Denn wenn dieser vorführt das Männer mit Äxten kommen, dann hat das schon einen gewissen Sinn von Slapstick. Der O-ton ist bei Hammer zwar immer Pflicht, aber die deutsche Bearbeitung kloppt ein herrliches Zitat raus welches ich nicht missen möchte:

      „Herr Anton, können wir ihr Lied singen?“ Herr Karato, Herr Kung Fu, Herr Anton… sehr fein.

      Fazit: Ein starker Streifen aus der Hammer-Schmiede. Mit sexy Zwillingen und einem (fast) übermotivierten Peter Cushing als Hexen- und Vampirjäger.


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sid.vicious ()

    • Original von funeralthirst
      Gehört der zur Karnstein Trilogie wie auch Nur Vampire küssen blutig. Hab mich mit Hammer noch nicht so ausgiebig beschäftigt.


      Mach das mal. Da gibt es einge Juwelen auf DVD. Die folgenden habe ich in der
      Sammlung.

      Hammer Edition 01- Frankenstein schuf ein Weib
      Hammer Edition 02- Das schwarze Reptil
      Hammer Edition 03- The Venegance of SHE
      Hammer Edition 04- Yeti der Schneemensch
      Hammer Edition 05- Robin Hood - der rote Rächer
      Hammer Edition 06- Blut für Dracula
      Hammer Edition 07- The Quatermass Experience 1 (Schock)
      Hammer Edition 08- The Witches
      Hammer Edition 10- Nächte des Grauens
      Hammer Edition 11- Königin der Wikinger
      Hammer Edition 12- Captain Kronos Vampirjäger
      Hammer Edition 14- Der Sklave der Amazonen
      Hammer Edition 17- Rasputin- Der wahnsinnige Mönch
      Hammer Edition 18- Bestien lauern vor Carracas
      Hammer Edition 20- The Quatermass Experience 2 (Das grüne Blut der Dämonen)
      Hammer Horror Box: Das Grab der blutigen Mumie
      Hammer Horror Box: Dracula- Nächte des Entsetzens
      Hammer Horror Box: Frankensteins Schrecken
      Hammer Horror Box: Nur Vampire küssen blutig
      Hammer: Das Blut von Dracula
      Hammer: Das düstere Haus
      Hammer: Deie brennenden Augen von Schloss Bartimore
      Hammer: Der Hund von Baskerville
      Hammer: Die Braut des Satans
      Hammer: Die Rache der Pharaonen
      Hammer: Die Rache des Pharao
      Hammer: Die sieben goldenen Vampire
      Hammer: Dracula
      Hammer: Dracula jagd Mini Mädchen
      Hammer: Draculas Rückkehr
      Hammer: Ein Toter spielt Klavier
      Hammer: Frankensteins Fluch
      Hammer: Frankensteins muss sterben
      Hammer: Frankensteins Rache
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 01: Dracula und seine Bräute
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 02: Der Fluch von Siniestro
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 03: Der Kuss des Vampirs
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 04: Frankensteins Ungeheuer
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 05: Gruft der Vampire
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 06: Das Phantom der Oper
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 07: Draculas Hexenjagd
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 08: Haus des Grauens
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 09: Die Bande des Captain Clegg
      Hammer: Koch Media Hammer Edition 10: Der Satan mit den langen Wimpern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sid.vicious ()

    • Muss jetzt echt mal ein paar nachholen.
      Von Hammer hab ich bisher nur gesehen und besitze:

      Hammer Horror Box
      Hammer House of Horror
      Nächte des Grauens
      Frankensteins Rache
      Dracula
      Die brennenden Augen von Schloss Bartimore
      Das düstere Haus (Die die my darling) - Nur gekauft wegen dem Misfitslied :D

      Interessieren würde mich wirklich die Karnstein Trilogie und die späteren Vampirfilme aus den 70ern.
      Für manche Hammeredition bezahlt man mittlerweile sogar n Schweinegeld, wie ich mal gelesen habe.